24-06-2020

Premio Italiano di Architettura 2020 Preis für das Lebenswerk an Renzo Piano

Renzo Piano,

Simone Cecchetti, Francois Mori,

Mailand, Rom, Genua,

Museen,

Triennale di Milano, Preis,

Die Triennale di Milano und das Maxxi Nationalmuseum für die Kunst des 21. Jahrhunderts in Rom, unter der Schirmherrschaft des MiBACT, haben die erste Ausgabe des italienischen Architekturpreises 2020 angekündigt. Der erste Preis, der vergeben wird, ist der Preis für das Lebenswerk des Architekten Renzo Piano, Pritzker-Preis 1998 und Senator auf Lebenszeit. Am 30. Juni findet im Maxxi in Rom anlässlich der Einweihung des Projekts YAP Rom bei MAXXI 2020 auch die Preisverleihung statt, und die Gewinner werden in den Kategorien bekannt gegeben, die den besten realisierten Projekten gewidmet sind.



Premio Italiano di Architettura 2020 Preis für das Lebenswerk an Renzo Piano

Der Preis für das Lebenswerk des Architekten Renzo Piano, Pritzker-Preis-Träger 1998 und Senator auf Lebenszeit der Italienischen Republik, ist die erste Auszeichnung im Rahmen des Italienischen Architekturpreises 2020. Der italienische Nationalpreis ist in der Tat in seiner ersten Ausgabe und wurde von der Triennale di Milano und dem MAXXI Nationalmuseum für die Kunst des 21. Jahrhunderts in Rom unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Kulturerbe und Aktivitäten und Tourismus (MiBACT) ins Leben gerufen. Die beiden wichtigen italienischen Institutionen, die bereits ähnliche Erfahrungen gemacht haben, wie die Medaglia d’Oro all’Architettura Italiana (Goldmedaille der italienischen Architektur) der Triennale und das Projekt YAP – Young Architects Program des MAXXI, haben beschlossen, eine neue Zusammenarbeit zu beginnen, um die Förderung und Aufwertung der italienischen Architektur auf der internationalen Szene zu verstärken.
Und mit Blick auf die Dynamik ähnlicher nationaler Preise, die in Frankreich, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten verliehen werden, so wurde auch für Italien ein Preis eingerichtet, bei dem ein Team internationaler Berater mit der schwierigen Aufgabe betraut ist, die Teilnehmer für die verschiedenen Kategorien des Preises auszuwählen, womit die bei anderen Preisen vorgesehene Methode der Selbstbewerbung ausgeschlossen wird. Die Arbeit der Berater wird in der Schlussphase von der Arbeit der internationalen Jury begleitet, die aufgerufen ist, die Projekte zu beurteilen, die für die Vergabe der drei Preise und der lobenden Erwähnungen im Zusammenhang mit bestimmten architektonischen Entwurfsthemen ausgewählt wurden.

Das Hauptziel des Italienischen Architekturpreises, der jährlich vergeben wird, ist die Förderung der architektonischen Produktion italienischer oder in Italien tätiger Planer und Autoren, deren Engagement stärker auf Innovation, Projektqualität und die soziale Rolle der Architektur ausgerichtet ist”.
Die Initiative sieht die Vergabe von lobenden Erwähnungen vor, die an bestimmte Designthemen geknüpft sind, sowie drei Hauptpreise: bester Bau oder Eingriff, der in den letzten 3 Jahren realisiert wurde, bester Bau oder Eingriff, der in den letzten 3 Jahren von Architekten unter 40 Jahren realisiert wurde, Preis für das Lebenswerk.

Am 18. Juni haben in einer Live-Übertragung während des Online-Festivals Una storia per il futuro (Eine Geschichte für die Zukunft), dem digitalen Marathon, organisiert vom MAXXI, Giovanna Melandri, die Vorsitzende der Stiftung MAXXI, Stefano Boeri, Präsident der Triennale Milano, und Margherita Guccione, Generaldirektorin für zeitgenössische Kreativität des MiBACT, in einer Videokonferenz mit dem Architekten Renzo Piano, die Verleihung des Preises für das Lebenswerk an den genuesischen Architekten verkündet. Eine von der internationalen Jury einstimmig angenommene Entscheidung nicht nur wegen der zahlreichen Werke, die der Architekt mit seinem Studio RPBW entworfen und realisiert hat, sondern vor allem für “ das professionelle und zivile Engagement, das die architektonische Produktion von Piano und seine unermüdliche Arbeit zur Förderung der Qualität und des öffentlichen Wertes der Architektur in allen Ständen, zu denen er Zugang hat, geprägt hat und weiterhin kennzeichnet”. Für diese erste Ausgabe finden die Preisverleihung und die Verleihung der beiden anderen Hauptpreise und lobenden Erwähnungen am 30. Juni im Maxxi in Rom statt. Die Veranstaltung erfolgt anlässlich der Einweihung des Projekts YAP Rome at MAXXI 2020. Den Wettbewerb für die Schaffung eines temporären Raumes, in dem bis Oktober 2020 die Sommerveranstaltungen des Römischen Museums stattfinden werden, hat das Projekt der englischen Architektin Lucy Styles gewonnen.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of MAXXI, photo by Musacchio Ianniello (01,04), Simone Cecchetti (05), render by Lucy Styles (03)
Images courtesy of RPBW, photo (02): Renzo Piano portrait © Francois Mori/AP/REX/Shutterstock;
www.maxxi.art
www.triennale.org


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter