02-11-2020

Powerhouse Company Loop of Wisdom ein neues Wahrzeichen für Chengdu

Powerhouse Company,

Jonathan Leijonhufvud,

Chengdu, China,

Kulturzentrum, Museen,

Das Architekturbüro Powerhouse Company hat das Technologiemuseum und Informationszentrum eines neuen Stadtteils in Chengdu, einer alten chinesischen Stadt und Hauptstadt der Provinz Sichuan, entworfen. Das Projekt wurde sofort zu einem wichtigen Bezugspunkt auch wegen der ikonischen Struktur, die das gesamte Gebiet umhüllt, ein langes rotes Band, das dem orographischen Verlauf der Stätte folgt und eine einladende Promenade für die Öffentlichkeit darstellt.



Powerhouse Company Loop of Wisdom ein neues Wahrzeichen für Chengdu

“Loop of Wisdom” und das neue technologische Museum mit Besucherzentrum, das von dem Architekturbüro Powerhouse Company entworfen wurde, ist schnell zu einer Ikone und einem leicht erkennbaren Wahrzeichen für sein Gebiet geworden. Wir befinden uns in Tianfu, einem neuen Stadtteil von Chengdu, der alten chinesischen Hauptstadt der Provinz Sichuan. Hier entlang der großen Verbindungsader, der Tianfu Avenue, sind mehrere Wohn- und Geschäftsentwicklungsprojekte im Gange, darunter das von der Unis-Gruppe in Auftrag gegebene Projekt Unis Chip City. Die wichtige Gruppe, Hersteller von Chips und High-Tech-Komponenten, ist der Kunde des Loop of Wisdom Museum und Empfangszentrum, das von Powerhouse Company entworfen wurde. Die Architekten wurden zunächst nur um ein temporäres Bauwerk gebeten, das die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich ziehen und so die Präsenz des technologischen Ausbildungszentrums und des Informationszentrums im Zusammenhang mit der Entwicklung der neuen Siedlung hervorheben sollte.
Die Idee der Architekten von Powerhouse Company, die von der archetypischen Form eines Rings inspiriert und mit der Orographie des zu bearbeitenden Bereichs verbunden war, fand breite Zustimmung und beeindruckte die Bauherren so sehr, dass sie zu einem endgültigen Projekt wurde. Das lange rote Band, das an die als Möbiusband bekannte geometrische Fläche erinnert, folgt dem orographischen Verlauf des Bodens, der das gesamte Gebiet umhüllt und zu einem einladenden Spaziergang für das Publikum wird. Die Stärke dieses städtischen Wahrzeichens liegt gerade darin, dass es keine ephemere Struktur ist, sondern dass es eine Beziehung zur Öffentlichkeit aufbaut. Es ist eine erlebbare Ikone und gleichzeitig ein Zeugnis für die in den Gebäuden enthaltenen Funktionen. Die Wahl des Möbius-Bandes ist eine Anspielung auf den menschlichen Einfallsreichtum und das High-Tech-Know-how der Unis-Gruppe sowie auf die hohe Qualität des Gebäudes und die Spitzentechnologie, die für das Projekt und seine Realisierung eingesetzt wurde.
Das rote Band besteht aus einem speziellen Asphalt für die Leichtathletik, der die Strecke auch für Läufer geeignet macht. 698 Meter lang und bis zu 25 Meter über dem Boden reichend, bietet es Panoramablicke auf die Umgebung und die fernen Berge. Die rote Farbe wurde gewählt, weil sie einen wichtigen Kontrast zum Grün der Landschaft bildet und die Route tagsüber gut sichtbar macht. Abends ist jedes Element, wie z.B. die Handläufe und Regenrinnen, sorgfältig verborgen, und die LED-Beleuchtung lässt nur das aerodynamische Profil der Struktur hervortreten, um die fließenden Linien und die elegante Einfachheit zu betonen.
Unter der ikonenhaften Bandstruktur werden die Ausstellungsräume des Museums mit den 13 Meter hohen Glasfassaden erschlossen, die Grenze zwischen Innen und Außen verflüchtigt sich und es entsteht eine kontinuierliche Verbindung mit der Natur und der umgebenden Landschaft.
Der Loop of Wisdom hatte einen sofortigen sozialen Erfolg und wird diesen fortsetzen. Das Gebäude wird eine zentrale Rolle in der Gemeinde behalten und ein Sportzentrum mit Schule und olympischer Rennbahn werden.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Powerhouse Company photo by Jonathan Leijonhufvud

Time span: 2019 - 2020
Size: 5 000 m²
Location: Chengdu, CN
Type: Public Spaces
Client: Uni-Hiku

Architects: Powerhouse Company
Partners in charge: Nanne de Ru, Stijn Kemper
Project lead: Niels Baljet
Project team: Rui Wang, Albert Takashi Richters, Maarten Diederix, Meagan Kerr, Remko van der Vorm, Daan Masmeijer, Michiel Bosch, Niek Koning, Gert Ververs, Giovanni Coni, Stavros Voskaris, Filip Galić, Severino Iritano, Davide del Sante, Reto Egli, Penny Uni, Dries Brøns, Caroline Desplan, Eli Keijser, Rafael Zarza Garciá, Yanni Huang, Kimi Fei

Collaborators
Co-architect: Chengdu JZFZ Architectural Design
Interior architect: CCD / Xenario
Landscape architect: AECOM / Wisto
Urban planner: Woods Bagot
Structural engineer / MEP consultant / Facade engineer: Chengdu JZFZ Architectural Design
Lighting consultant: Shenzhen Minkave Technology
Contractor: CSCEC / Suzhou Kelida Decoration
Branding: Beijing Yitongboya Corporate Image Design
Photography: Jonathan Leijonhufvud Architectural Photography
Visualizations: Mir / ATCHAIN


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter