10-11-2020

P+F Parisotto + Formenton Architetti re-design Galleria Bolchini Mailand

Parisotto + Formenton Architetti,

Leo Torri,

Mailand,

Halle, Gewerbliche Gebäude, Kommerzielle galerie,

Das Büro Parisotto + Formenton Architects realisiert die Renovierung der Galleria Bolchini an der Piazza Meda in Mailand in dem gleichnamigen Gebäude, das Pier Giulio Magistretti zwischen 1928 und 1930 entworfen hat. Das Projekt betraf insbesondere die Neugestaltung des unteren Teils des Gebäudes mit dem öffentlichen Laubengang.



P+F Parisotto + Formenton Architetti re-design Galleria Bolchini Mailand

Piazza Meda in Mailand liegt im pulsierenden und monumentalen Herzen der italienischen Stadt, in einer geschäftigen Gegend, nur wenige Schritte vom Dom entfernt. Hier hat das Büro Parisotto + Formenton Architetti die Renovierung der Galleria Bolchini realisiert.
Die Architekten griffen insbesondere am öffentlichen Laubengang und am unteren Teil der Fassade des gleichnamigen Palastes ein und verliehen diesem historischen Gebäude des zwanzigsten Jahrhunderts in Mailand, das den Hintergrund des "Grande Disco" bildet, der 1972 von Arnaldo Pomodoro geschaffenen Bronzeskulptur, neues Licht.
Palazzo Bolchini ist ein großes achtstöckiges Gebäude und nimmt die gesamte Nordseite der Piazza Meda, ehemals Piazza Crispi, ein. Die Deko-Akzente des Palastes, die von Elementen wie Obelisken, Statuen und der Balustrade im obersten Stockwerk abgeleitet sind, erinnern an den Neoklassizismus der nahe gelegenen Piazza Belgioioso. Das Gebäude wurde ab 1927 von Pier Giulio Magistretti, dem Vater des berühmteren Vico Magistretti, im Auftrag des Rechtsanwalts Ferruccio Bolchini und seiner Frau Ada dell'Acqua entworfen und von 1928 bis 1930 erbaut. Das ursprüngliche Projekt hatte ein unruhiges Leben, es entstand in einer Zeit wichtiger Interventionen der Beseitigung des alten Stadtgefüges, um den neuen Platz zu schaffen. Der Architekt Magistretti war in der Tat gezwungen, mehrere Varianten anzufertigen, um das Gebäude besser in einen Kontext einzuordnen, der sich damals gerade formierte. Neue wichtige Jahre in der Geschichte des Palazzo Bolchini sind 1973, als das Gebäude Gegenstand einer umfassenden Renovierung der Innenräume durch das Architekturbüro BBPR ist, und schließlich ab den achtziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts, als es Teil des Immobilienvermögens der Gruppe Generali wurde, Auftraggeber der jüngsten Renovierung.
Das Projekt des Büros Parisotto + Formenton sieht vor, die ursprünglichen architektonischen Elemente des Gebäudes aus der Vergangenheit wieder aufleben zu lassen. Die Architekten arbeiteten daher an zwei Hauptfronten. Einerseits ging es um den Schutz und die vollständige Erhaltung der ursprünglichen Materialien, die einer allgemeinen und sorgfältigen Reinigung und Pflege aller Oberflächen bedurften, wie z.B.: der polychrome Mosaikfußboden der Vorhalle, die Steinwände der Fassade, die verputzten Oberflächen der Decke; sowie die verschiedenen dekorativen Elemente aus Zement, wie Kapitelle und Rahmen. Andererseits reinigten die Architekten die Fassade des Gebäudes, indem sie all jene sekundären Elemente entfernten, die nicht zum ursprünglichen Projekt gehörten, darunter zum Beispiel die Vorhänge, aber auch die Fenster und Türen des Erdgeschosses und sich direkt auf den Laubengang öffnet. Die Jalousien wurden durch polierte Sonnenschutz-Elemente aus Metall ersetzt, die in den bestehenden Bögen des Laubengangs installiert wurden, um das Sonnenlicht abzuschirmen und die Privatsphäre der Büros im Hauptgeschoss und des Laubengangs selbst zu gewährleisten. Die neuen Türen und Fenster wurden speziell für die drei geforderten Typen entworfen und differenziert: Festverglasung für die Fenster, mit Festverglasung und Seitentür oder doppelte Festverglasung und Mitteltür.
Der städtische Charakter des Projekts ergibt sich nicht nur aus diesen Elementen und aus der Rolle, die das Gebäude auf dem Platz mit seinem öffentlichen Säulengang spielt, sondern auch aus dem Lichtdesign, das ad hoc von Metis Lighting geschaffen wurde und sowohl tagsüber als auch Nachts eine suggestive Atmosphäre erzeugt.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of P+F Parisotto + Formenton Architetti, photos by Leo Torri

Architects: P+F Parisotto + Formenton Architetti
Lighting Design: Metis Lighting
Location: Milano, Italia

Photos: Leo Torri


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter