20-05-2021

MVRDV Baubeginn für die Shenzhen Terraces

MVRDV,

Shenzhen, China,

Einkaufszentren, Universitäten & Schulen,

In Shenzhen, China, haben die Bauarbeiten an den Shenzhen Terraces begonnen, einem Mischnutzungsprojekt des Architekturbüros MVRDV, das den Kern des Universitätsviertels im Stadtteil Longgang bilden wird. Das Projekt hat eine starke urbane Komponente, eine Reihe von terrassenförmigen Bereichen, die das öffentliche Leben maximieren, und eine Fülle von Grünflächen. Es wird als eines der nachhaltigsten Projekte in der chinesischen Metropole angekündigt.



MVRDV Baubeginn für die Shenzhen Terraces

Der Bau der Shenzhen Terraces, entworfen vom Architekturbüro MVRDV, hat begonnen. Ein gemischt genutzter Komplex mit Theater, Bibliothek und Universität, der das neue Herz des Universitätsviertels im Bezirk Longgang von Shenzhen, China, werden wird.
Das Projekt wird eine starke urbane Komponente haben, und die Gebäude werden als eine Reihe von terrassenförmigen und schattigen Bereichen erscheinen, um das öffentliche Leben zu maximieren und Aktivitäten im Freien auch in einem tropischen Klima zu ermöglichen. Der Komplex wird so als ideales neues urbanes Wohnzimmer für die Nachbarschaft erscheinen. Die zweite wichtige Komponente wird die Präsenz von Grünflächen sein, ein Aspekt, den MVRDV in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsarchitekturbüro Openfabric geschaffen hat. Die Shenzhen Terraces werden eine Fülle von Grünflächen aufweisen, zusammen mit Wegen und Wasserspielen, die dazu beitragen werden, das Projekt zu einem der nachhaltigsten in der chinesischen Metropole zu machen, sowie zu einem Ort der biologischen Vielfalt für die städtische Mikrofauna. Um den Komplex in die Landschaft einzubinden, haben MVRDV und Openfabric große Grünflächen entworfen, die die natürlichen subtropischen Wälder der Region nachbilden und mit Grashügeln, Wegen, Schwimmbädern, Bereichen für Outdoor-Aktivitäten wie Klettern oder Tischtennis und sogar grünen Dächern gemischt sind. Um zu dieser Verschmelzung in der Landschaft beizutragen, werden sogar die Dächer der Gebäude, wenn sie nicht für Photovoltaik-Paneele oder zum Sammeln von Regenwasser genutzt werden, zu begehbaren grünen Rasenflächen. Wie der Name “Shenzhen Terraces” schon sagt, werden die offensichtlichsten Elemente der Gebäude die großen horizontalen Platten sein. Auf diesen Terrassen, die in verschiedenen Höhen angeordnet sind, werden die verschiedenen Funktionen des Komplexes verteilt. Die Transparenz der Fassaden und die Prominenz der Terrassen tragen dazu bei, dass der gesamte Komplex so gelesen wird, als bestünde er nur aus diesen schattigen Freiflächen. Die Grenzen zwischen drinnen und draußen werden komplett aufgehoben und jede Aktivität profitiert vom ständigen Sichtkontakt mit den Grünflächen in der Umgebung. Die geschwungene Form der Terrassen soll bestimmte Teile des Komplexes betonen, wie z.B. die Eingänge zu den Gebäuden, oder Verbindungen zwischen den verschiedenen Etagen und kleinen Freiluft-Auditorien schaffen und auch dazu beitragen, dass sich die Besucher in dem Komplex leicht zurechtfinden können.
Der Komplex wird eine Reihe von Aktivitäten bieten, darunter ein Theater, eine Bibliothek, ein Museum, ein Konferenzzentrum und Geschäfte sowie Räume für die universitäre Ausbildung, alles eingebettet in eine breite Palette von Grünflächen. Das Muster der terrassierten Flächen mit ihrer überwiegend horizontalen Gestaltung wird einen interessanten Kontrast in der Landschaft zum bestehenden Kontext bilden, der durch die Vertikalität der Hochhäuser gekennzeichnet ist. Darüber hinaus werden die Terrassen auch wichtige ökologische Kriterien erfüllen. Ihre vorspringenden Teile spenden den darunter liegenden Räumen Schatten, und ihre Gewundenheit begünstigt die Strömung der Winde und damit die natürliche Belüftung sowohl der Innen- als auch der Außenräume.
Die Kombination dieser großen Terrassenflächen mit Wegen und Grünflächen wird zu einer menschengerechten Wahrnehmung des gesamten Komplexes beitragen und ein Beispiel dafür sein, wie öffentlicher Raum und Naturlandschaft selbst in einer dichten Metropole wie Shenzhen integriert werden können.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of MVRDV

Facts

Project Name: Shenzhen Terraces
Location: Shenzhen, China
Year: 2019
Client: Shenzhen Shimao Xin Li Cheng Industry Co.,Ltd.
Size and Programme: 95,000 m2 mixed-use

Credits
Architect: MVRDV
Founding Partner in charge: Winy Maas
Director: Gideon Maasland
Associate Design Director: Gijs Rikken
Design Team: Sanne van Manen, Irgen Salianji, Shengjie Zhan, Luca Beltrame, Katarzyna Maria Ephraim, Cas Esbach, Hengwei Ji, DongMin Lee, Yannick Macken, Giuseppe Mazzaglia, Siyi Pan, Sen Yang, Jiani You, Daan Zandbergen

Images: © Atchain © lightstudio
Copyright: MVRDV 2018 – (Winy Maas, Jacob van Rijs, Nathalie de Vries)

Partners
Landscape architect: Openfabric
Cost Calculation: Shanghai Xinyuan Construction Engineering Consulting Co., Ltd


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter