03-11-2020

Federico Delrosso Villa Alce in Biella ein zeitgenössischer Raum im Grünen

Federico Delrosso,

Matteo Piazza,

Biella,

Ville,

Rückgewinnung,

In den Hügeln um Biella, Italien, hat der Architekt Federico Delrosso das Renovierungsprojekt einer Familienvilla realisiert, die vor etwa fünfzig Jahren gebaut und vom Architekten Boffa Ballaran entworfen wurde. Die neue Intervention hat einen zeitgenössischen Raum zum Leben erweckt, der von einer tiefen Verbindung mit dem Außenraum lebt, der aus dem 10.000 Quadratmeter großen Park mit seiner üppigen Vegetation mit hohen Bäumen, Sportanlagen und in der Ferne der Hügellandschaft besteht.



Federico Delrosso Villa Alce in Biella ein zeitgenössischer Raum im Grünen

Villa Alce ist ein Familienwohnsitz, der vor etwa fünfzig Jahren in Cerreto Castello, in der wunderschönen Landschaft der Hügel von Biella, errichtet wurde. Die Villa liegt in einem Park von 10.000 Quadratmetern üppiger Vegetation mit hohen Bäumen und Sportanlagen, bestehend aus einer Grünfläche zum Tennisspielen und einem Baukörper, der den Swimmingpool mit seinen Services enthält.
Der Architekt Federico Delrosso griff in das Projekt des ursprünglichen Gebäudes ein, das vom Architekten Boffa Ballaran realisiert wurde, um es in einen zeitgenössischen Raum zu verwandeln, der eine tiefe visuelle Verbindung mit dem Kontext des Parks und in der Ferne mit der Hügellandschaft herstellt. Eine Landschaft, mit der sich der Architekt Federico Delrosso auch für das Projekt des Teca-Hauses befasste, das bereits auf den Seiten von Floornature vorgestellt wurde.
Die vollständige Renovierung der Villa Alce wurde mit tiefem Respekt vor der bestehenden Architektur und ihrem Kontext durchgeführt. Vom ursprünglichen Projekt ist die gesamte strukturelle Anordnung mit den 2 bestehenden Innenhöfen und dem Satteldach, bestehend aus traditionellen Holzbalken und einer Dacheindeckung aus Ziegelsteinen, erhalten geblieben. Eine Entscheidung, die von der Notwendigkeit diktiert wurde, das landschaftliche Gleichgewicht nicht zu verändern und das Bild eines mit wesentlichen Formen gebauten Komplexes zu bewahren. In Kontinuität mit dem ursprünglichen Grundriss wurden einige Erweiterungen vorgenommen, indem die bestehenden Säulengänge geschlossen und berichtigt wurden. Der Architekt entwarf auch einen Anbau für die Küche, die sich nun dank einer Metall- und Glaskonstruktion zum Garten hin erstreckt.
Die Villa ist einstöckig, mit Ausnahme der Wirtschaftsräume im Kellergeschoss und des kleinen Dachgeschosses - Arbeitsbereich, der durch eine scheinbar schwebende Metalltreppe mit dem Wohnbereich verbunden ist. Die Verteilung der Funktionen wurde um den Haupthof herum völlig neu organisiert, der zum zentralen Innenhof des Hauses geworden ist und wo der große Verteilungskorridor mit den großen Glasfenstern überblickt, die vollständig geöffnet werden können. Der Wohnbereich entwickelt sich im Süd- und Ostbereich, während der Schlafbereich den Ost- und Nordbereich einnimmt. Im Westbereich schließlich wurde die große Veranda, die zuvor vorhanden und offen war, nun geschlossen, um den Wellness-Raum mit Sportgeräten und Sauna zu schaffen. In Anlehnung an das Hauptgebäude hat der Architekt Federico Delrosso eingegriffen und den Baukörper des Parks, in dem sich das Schwimmbad und seine Serviceräume befinden, völlig neu gestaltet.
Das Glas ist sicherlich das grundlegende Element des gesamten Renovierungsprojekts der Villa. Durch den Austausch ganzer undurchsichtiger Wände durch verglaste und transparente Lösungen konnte der Architekt Federico Delrosso die Grenze zwischen innen und außen aufheben, eine tiefe visuelle Verbindung zwischen innen und außen schaffen und die Grenze für Licht und Ausblicke auf den Park durchlässig machen. Maßgeschneiderte Sorgfalt bei der Ausführung, bei der Planung der Anlagentechnik und bei der Dämmung der verschiedenen Räume sichert der Villa hohen Komfort, perfekte Wärmedämmung zu jeder Jahreszeit und maximale Effizienz in Bezug auf Energie und Nachhaltigkeit.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Federico Delrosso architects, photo by Matteo Piazza

Project Name: Villa Alce
Location: Cerreto Castello, BI – Italy

Architectural: Federico Delrosso architects
Structure: Enrico Pelosini Ing.
Heating/cooling and insulation: Studio Bonomi
Green: Anna Scaravella

Surface areas
Surface area villa 700mq plus porches and patio + 600 mq underground for services
Park 10.000 mq
Covered pool 300 mq + 130 mq  basement

Photos: Matteo Piazza


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter