16-05-2013

Deutscher Architekturpreis 2013

David Chipperfield,

Werner Huthmacher,

Sport & Wellness, Museen,

Arts,

Der Deutsche Architekturpreis 2013 ging an die Architekten Lederer, Ragnarsdóttir und Oei des Büros LRO.



Deutscher Architekturpreis 2013
Das Stuttgarter Architekturbüro LRO, gegründet von den Architekten Lederer, Ragnarsdóttir und Oei hat mit dem Projekt für das Kunstmuseum Ravensburg den Deutschen Architekturpreis 2013 gewonnen.

Der Deutsche Architekturpreis hat einen älteren Preis ersetzt, der 1971 entstanden war und wird seit 2011 von der Bundesarchitektenkammer (BAK) und dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) als offizieller Architekturpreis der Bundesregierung verliehen.

Der Preis wird alle zwei Jahre ausgelobt und fördert die deutsche Architektur, insbesondere Projekte, die nach den Kriterien der Nachhaltigkeit und der Energieeinsparung realisiert wurden, Projekte, die positiv zur Gestaltung des öffentlichen Raums betragen, auch wenn es sich um historische Bausubstanz handelt.

Der Preis war im Jahr 2011 dem Neuen Museum in Berlin verliehen worden, nach einem Entwurf des Architekten David Chipperfield.

(Agnese Bifulco)

Bildnachweis: Roland Halbe, Stefan Müller, Werner Huthmacher, Marcus Ebener, Jens Passoth,  Filip Dujardin, Christian Kirchberger, Claudius Pfeifer,  Thomas Mayer.

www.bbr.bund.de
www.archlro.de
www.bmvbs.de

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×