23-08-2021

DEGW von Lombardini22 – neue Büros und Zentralen für Metro und Telepass

DEGW Gruppo Lombardini22,

Carlos Tettamanzi, Dario Tettamanzi, Luca Cacioli,

Rom, Mailand,

Headquarters,

DEGW ist eine Division von Lombardini22, die sich mit der Gestaltung von Arbeitsbereichen und der Interaktion zwischen physischem Raum und Unternehmens-Performance befasst. Kürzlich hat sie die Projekte für den neuen Hauptsitz von Metro in San Donato Milanese und von Telepass in Rom unterzeichnet. Einerseits Büros, in denen sich der Arbeitsplatz in einen Ort der echten Zusammenarbeit und des Austauschs zwischen den Mitarbeitern verwandelt, und andererseits Arbeitsbereiche, in denen technologische Innovation, Dynamik, Sicherheit und Nachhaltigkeit die Entwicklung der von ihnen repräsentierten Marke vermitteln.



DEGW von Lombardini22 – neue Büros und Zentralen für Metro und Telepass

Das Wohlbefinden der Menschen, Zusammenarbeit, Austausch und Flexibilität sind die Schlüsselbegriffe der jüngsten Projekte von DEGW – einer der fünf Marken, unter denen die italienische Gruppe Lombardini22 im Bereich Architektur und Ingenieurwesen tätig ist. Die beiden Entwürfe entstanden in San Donato Milanese für Metro, ein deutsches, seit 1972 in Italien präsentes Großhandelsunternehmen, sowie in Rom für die italienische Firma Telepass aus der Branche der (vor-)städtischen Mobilitätsdienste.

In San Donato Milanese wurden die neuen Metro-Büros in einem bestehenden Gebäude errichtet. Es handelt sich um die oberste Etage eines der Einzelhandelsgeschäfte des Unternehmens, eine Fläche von etwa 4000 m2, die zuvor für zwei kleine Büros und ein öffentlich zugängliches Lager genutzt wurde. Die Architekten verfügten daher über eine große Fläche auf einer Ebene, mit geringem Lichteinfall und wenigen Öffnungen. Der erste Schritt bestand darin, die Versorgung mit Tageslicht und die natürliche Belüftung durch die Öffnung von 35 neuen Oberlichtern und 16 neuen Fenstern in Richtung des Flusses Lambro erheblich zu verbessern.
Das Projekt, das ab März 2020 – mitten in der Covid19-Pandemie – entwickelt wurde, trug ebenfalls den Belastungen dieser besonderen historischen Epoche Rechnung, indem spezielle Systeme zur elektronischen Buchung von Arbeitsplätzen und Sitzungsräumen eingeführt wurden. Das äußerst flexible Layout reagiert auf die täglichen und zukünftigen Bedürfnisse des Unternehmens. Die Architekten sahen formelle und informelle Räume vor, die sich je nach Arbeitszielen und Bedürfnissen der beteiligten Mitarbeiter verändern können. Die Empfangszone für Publikum, Kunden und Mitarbeiter ist ebenfalls multifunktional, mit einem Bereich, der als Restaurant und Grünfläche gestaltet werden kann. Letzterer, wie auch andere, die über den gesamten Hauptsitz verstreut sind, erinnert an eine grüne Wiese, die mit Liegestühlen und Außenbeleuchtung ausgestattet ist und zum Entspannen und Abschalten während des Arbeitstages einlädt.

In Rom befindet sich das von DEGW entworfene neue Telepass-Headquarter im 5. und 6. Stock eines Gebäudes im Woliba Business Park, einem nachhaltigen Technologiekomplex, der im Gebiet EUR Laurentina errichtet wurde.
Die neuen Büroräume erstrecken sich über zwei Etagen mit einer Gesamtfläche von 2.500 m2. Sie spielen auch eine wichtige kommunikative Rolle, indem sie die Entwicklung des Unternehmens zu einer europäischen Plattform für integrierte Dienstleistungen für die Mobilität von Personen verdeutlichen. Die Architekten konzipierten flexible technologische Arbeitsbereiche, die in ein „fruchtbares Ökosystem" eingebettet sind, um den Austausch von Ideen zu fördern. Die Gestaltung der Räume trägt dem Bedürfnis nach höchstem Komfort für alle Mitarbeiter Rechnung und zeichnet sich durch maximale Flexibilität aus. Die Arbeitsplätze sind als Open Space mit höhenverstellbaren Schreibtischen eingerichtet; auch für andere Räume sind flexible, leicht umgestaltbare Möbel vorgesehen. Zur Ausstattung gehören ebenfalls kleine Bereiche mit Steh-Arbeitsplätzen und informellen Besprechungsmöglichkeiten und ein Veranstaltungsraum, der in ein Auditorium umgewandelt werden kann. Sogar die wenigen geschlossenen Büros werden bei Bedarf zu Besprechungszimmern. Alle Räumlichkeiten werden durch die blauen und gelben Farben der Corporate Identity markiert, mit einigen malerischen Wänden, die die Werte des Unternehmens – Innovation und Nachhaltigkeit – gut zum Ausdruck bringen.

(Agnese Bifulco)

Project Name: Metro Village San Donato
Client: METRO Italia Cash and Carry
Location: San Donato Milanese, Italy
Date: 2020 - 2021
Area: 4,000 sqm

Project Credit
Lombardini22
DEGW: architectural design, interior design, system design, space planning, art direction, system and project management
FUD: wayfinding
L22 Civil Engineering: Project and construction management, cost controlling
Photos: Dario & Carlos Tettamanzi (01, 03-11)
Client leader DEGW: Alessandro Adamo
Project leader DEGW: Giuseppe Pepe

Project Name: Telepass headquarter - Rome
Client: Telepass spa
Location: Rome, Italy
Date: 2019 - 2021
Area: 2,500 sqm

Project Credit
Lombardini22
DEGW: workspace, interior design, preliminary and final design, furniture policy, audio/video design, artistic direction
FUD: physical branding
Atmos: environmental comfort, acoustics
L22 Engineering &Sustainability: mechanical and electrical project
CBRE Italy: Project and construction management
Photos: Luca Cacioli (02, 12-20)


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter