23-06-2020

COLLIDANIELARCHITETTO eklektisches Interior Design in der Altstadt von Rom VyTA Farnese

COLLIDANIELARCHITETTO,

Matteo Piazza,

Rom,

Bar,

Mitten in der Altstadt von Rom, an der Piazza Farnese und nur einen Schritt vom Campo de' Fiori entfernt, hat das Studio COLLIDANIELARCHITETTO die Innenausstattung des neuen VyTA Farnese realisiert. Eine eklektische und experimentelle Umgestaltung eines historischen römischen Cafés, des Café Farnese, ein Treffpunkt für aufgeklärte Geister und Persönlichkeiten. Das Projekt verbindet die Idee einer traditionellen Bar im italienischen Stil mit zeitgenössischem Design und erweckt eine Umgebung zum Leben, die vom Frühstück bis zum Abendessen die Passanten zur Geselligkeit einlädt.



COLLIDANIELARCHITETTO eklektisches Interior Design in der Altstadt von Rom VyTA Farnese

Rom, auf der Piazza Farnese, nur wenige Schritte vom Campo de'Fiori entfernt, präsentiert sich das historische Caffé Farnese mit einem neuen Gesicht. Das vom Innenarchitekturbüro COLLIDANIELARCHITETTO realisierte Projekt hat eine eklektische und experimentelle Umgestaltung des historischen römischen Cafés, einem Ort der Begegnung zwischen aufgeklärten Geister und Persönlichkeiten, ins Leben gerufen. Das Projekt verbindet die Idee einer traditionellen italienischen Bar mit einem zeitgenössischen Design und erweckt eine Umgebung zum Leben, die vom Frühstück bis zum Abendessen die Passanten zur Geselligkeit einlädt.

Was sich dem Publikum direkt aus den Fenstern der Take-away-Bar in der Via Dei Baullari präsentiert, ist ein unerwarteter Ort, mit raffinierten Dekorationen und Materialien wie bunter Marmor, Samt, lackierte Oberflächen und Spiegel, die alle in einer lebhaften Farbpalette von Smaragdgrün bis hin zu Millennial Pink dekliniert sind, mit Elementen in glänzendem Kupfer-Roségold und viel Liebe zum Detail.
"In diesem schwierigen historischen Moment, in dem die soziale Distanz der einzige Punkt ist, von dem aus sich unser Leben regenerieren kann, zeigt das Projekt dank der Gestaltung der Bar für Abholung mit Blick auf die Straße, in der Umgebung eines der schönsten Plätze der Welt, eine kreative Lösung, um die Orte der Gastfreundschaft zu genießen, die sich als unausweichlicher Ausdruck der Sozialität noch mehr dem städtischen Raum der Städte öffnen” bekräftigt die Architektin Daniela Colli.
Die Interaktion mit der Kundschaft, die Erfahrung, die den Gästen geboten wird, das sind die Hauptelemente, auf denen das Projekt der Architektin Colli basiert. Andererseits aufgrund des Lokaltyps, der hauptsächlich auf schnellen Konsum ausgerichtet ist und bei dem man an der Theke steht, nehmen die Besucher auch körperlich die Mitte des Raumes ein und werden zu einem integralen Bestandteil der Szene.
Der Ort, an dem sich das Café befindet, und seine Geschichte sind eine wichtige Inspirationsquelle. Mit raffinierten Materialien lässt die Architektin Daniela Colli elementare geometrische Formen entstehen, die an die Renaissance erinnern. Der Grundriss des Raumes respektiert in der Tat Symmetrien und orthogonale Ausrichtungen. Der Platz und der Rundbogen sind die geometrischen Elemente, die die Architektin gewählt hat, um die Inneneinrichtung zu charakterisieren und die spielerischen Texturen der Verkleidung und Dekorationen mit Trompe-l'&oelig-Effekten, die von der Straße aus sichtbar und von großen Fenstern eingerahmt sind, lebendig werden zu lassen.
VyTA Farnese befindet sich auf zwei Ebenen, die Serviceräume und die Küche befinden sich im unteren Stockwerk, verbunden durch eine große Treppe aus grünem Marmor im Erdgeschoss, wo sich die Bar, das Restaurant und das Fenster für Abholware befinden. Der Raum ist in drei durchgehende Spannweiten unterteilt und durch große, mit Kupfer-Roségold bedeckte Rundbögen verbunden. Die zentrale Insel-Bartheke wird zur Matrix des Projekts und zum Verbindungselement zwischen den beiden Räumen. Vom zweiten Saal, der die Eckposition mit der Via Dei Baullari einnimmt, rahmt eine große bogenförmige Öffnung auf die Piazza Farnese blickende Außenanlage des Lokals ein, sie schafft eine visuelle Kontinuität zwischen innen und außen.
Das von der Architektin Colli realisierte Projekt gibt der Stadt einen Raum zurück, wo man die Geselligkeit auf unterschiedliche Weise genießen kann, im Freien, aber wo man auch das italienische Kaffeeritual an der Theke erleben kann.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of COLLIDANIELARCHITETTO, photo by Matteo Piazza

PROJECT CREDITS

Project: VyTA Farnese
Address: via Dei Baullari, 106 - 00186 Rome (RM) Italy
Architect: COLLIDANIELARCHITETTO www.collidaniela.com
Client: VyTA
GFA: 130 sqm (ground floor 65 sqm, lower floor 45 sqm, outdoor terrace 20 sqm)
Year: October 2019
Programme: bar, restaurant, take-away bar
Structural project: ing. Cesare Lupi
Installation project: ing. Benedetto Mancini
Photography: ©Matteo Piazza - www.matteopiazza.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter