19-08-2021

Ausstellung von Tatiana Bilbao Estudio im Architekturzentrum Wien

Tatiana Bilbao,

Rodrigo Chapa, Iwan Baan, Rory Gardiner, Anna Hop,

Wien, Österreich,

Messen,

Architekturzentrum Wien,

Die dem Tatiana Bilbao Estudio gewidmete Ausstellung wurde am 18. August im Architekturzentrum Wien eröffnet. Zum ersten Mal werden die wichtigsten Projekte des mexikanischen Ateliers in Österreich ausgestellt, begleitet von wunderschönen Fotografien und einer „Wunderkammer" mit Proben der verwendeten Rohstoffe, Arbeitsmodellen und Skizzen. Auf diese Weise kann das Publikum den Designansatz und die Architekturvision von Tatiana Bilbao und ihrem Atelier entdecken.



Ausstellung von Tatiana Bilbao Estudio im Architekturzentrum Wien

Zum ersten Mal sind die wichtigsten Projekte von Tatiana Bilbao Estudio in Österreich zu sehen, und zwar im Architekturzentrum Wien, von heute – 19. August, bis zum 17. Januar 2022 – und in einer Ausstellung, die von der Wiener Institution in Zusammenarbeit mit dem Louisiana Museum of Modern Art in Humlebæk, Dänemark, entwickelt wurde. Die Projekte der wichtigsten Bauten des mexikanischen Ateliers, das 2004 von der Architektin Tatiana Bilbao in Mexiko-Stadt gegründet wurde, werden von wunderschönen Fotografien und einer „Wunderkammer“ mit Proben der verwendeten Rohmaterialien, Arbeitsmodelle und Skizzen begleitet. Ziel ist es, der Öffentlichkeit die Herangehensweise an das Design und die Vision der Architektur anhand des Werkes einer wichtigen Designerin der neuen Generation vorzustellen, um so die Rolle der Architektur im 21. Jahrhundert besser zu verstehen. Eine Architektin, der an einem schwierigen, extremen Ort wie Lateinamerika arbeitet, wo die soziale Kluft zwischen den Superreichen und den am Rande der Gesellschaft lebenden oder von ihr ausgeschlossenen Menschen in einem zunehmend fragilen ökologischen Kontext wächst.
Die rund 25 ausgestellten Projekte wurden in verschiedenen Teilen der Welt umgesetzt und umfassen Kultur- und Bildungseinrichtungen, städtebauliche Masterpläne, Projekte mit gemischter Nutzung sowie Wohngebäude vom Einfamilienhaus bis zu Sozialwohnungsbaukomplexen.
Über die Arbeiten der Architektin Tatiana Bilbao sagte die Leiterin des „Az W“, Angelika Fitz: „Ihre Arbeit ist geprägt von ökologischem und sozialem Denken, aber auch von großer Poesie". Die Analyse der sozialen Bedingungen und der Landschaft steht im Mittelpunkt jedes Projekts des mexikanischen Ateliers. Auch hier präsentiert die Ausstellung eine Reihe unterschiedlicher Entwürfe: von Projekten auf dem mexikanischen Land bis hin zu städtischen, sozialen und kulturellen Kontexten, die an jedem geografischen Ort Gemeinsamkeiten aufweisen. Die Architektin Tatiana Bilbao erforscht und interpretiert die historische Kultur Mexikos sowie traditionelle mexikanische Bautechniken, wie die Verwendung von Stampflehm oder preiswerten Alltagsmaterialien. „Wenn man aus einem Land kommt, in dem viele Menschen nur sehr wenige wirtschaftliche Ressourcen haben", sagt Tatiana Bilbao, ist man daran gewohnt, diese nicht zu verschwenden". Außerdem entstehen ihre Werke oft in Zusammenarbeit mit anderen Architekten, Landschaftsarchitekten, Künstlern und Anwohnern, denn sie hält es für grundlegend, verschiedene Ansätze und Ideen miteinander zu vergleichen, um Projekte zu schaffen, die mit dem Kontext harmonieren, und nicht, um das Ego des Einzelnen zu befriedigen, sei es das des Bauherren oder das des Architekten.
Für die Darstellung seiner Projekte hat das mexikanische Atelier einen kreativen Ansatz entwickelt, der den Bedürfnissen von Kunden entgegenkommt, die nicht in der Lage sind, eine Architekturzeichnung zu lesen. Die Erzählweise basiert vorzugsweise auf Collagen und handgezeichneten Skizzen, und nicht auf Renderings. Nach Ansicht des Architekten haben Landschaftscollagen den Vorteil, dass sie den gesamten Kontext aufzeigen, einschließlich der unsichtbaren Aspekte eines Ortes wie Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Geschichte und Kultur. Renderings hingegen sind für Architekten ein Hinderns im kreativen Prozess, vor allem weil sie die Vorstellungskraft und damit die Entwicklung des Projekts selbst einschränken. In der Ausstellung werden Collagen aus den Projekten von Tatiana Bilbao Estudio im Dialog mit ausgewählten Objekten aus der Sammlung der Wiener Galerie gezeigt, die Teil ihrer Ausstellungsgeschichte sind.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Architekturzentrum Wien, photos by Iwan Baan, Rodrigo Chapa, Rory Gardiner, Anna Hop; all rendering and collage by Tatiana Bilbao Estudio

Title: Tatiana Bilbao Estudio
The exhibition is a cooperation with the Louisiana Museum of Modern Art, Humlebæk Denmark.
Date: 19.08.2021-17.01.2022
Opening: Wed 18.08.2021, 19:00
Location: Exhibition Hall 2, Architekturzentrum Wien, Museumsplatz 1 im MQ 1070 Wien, Austria https://www.azw.at/en/
Photos by: Iwan Baan (09-10), Rodrigo Chapa (03), Rory Gardiner (01-02), Anna Hop (04);
Rendering and collage by Tatiana Bilbao Estudio

catalogue "Tatiana Bilbao Estudio" published by the Louisiana Museum of Modern Art
Editor: Louisiana Museum of Modern Art
Published by: Lars Müller Publishers
Price: € 46

Captions:

01-02
Description: Residential house “Los Terrenos”, Monterrey, Nuevo León, Mexico, 2012 – 2016
© photograph: Rory Gardiner

03
Description: Redensification „Territorio de Gigantes“, Aguascalientes, Mexiko, 2013 – 2018
© photograph: Rodrigo Chapa

04
Description: Tatiana Bilbao Portrait
© photograph: Anna Hop

05 - 06
Description: Collegium Museum and old town revitalisation in Arévalo, Ávila, Spanien, 2014 –
Modell and rendering ©: Tatiana Bilbao Estudio

07
Description: Affordable housing “Housing +”, Chiapas, Mexiko, 2013 – 2015
© photograph: Tatiana Bilbao Estudio

08
Description: Cortes Aquarium and Marine Research Centre, Mazatlán, Sinaloa, Mexico, 2017 -
© collage: Tatiana Bilbao Estudio

09
Description: Social housing - a total of 16 housing units of 52 m2 each and a public space of 27,000m2 - in Acuña, Mexico, 2015
© photograph: Iwan Baan

10
Description: Botanical Garden, Culiacan, Mexico, 2012
© photograph: Iwan Baan

11 - 12
Description: Cortes Aquarium and Marine Research Centre, Mazatlán, Sinaloa, Mexico, 2017
© Collage: Tatiana Bilbao Estudio


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter