01-01-2020

3LHD Grand Park Hotel Rovinj Rovigno

Piero Lissoni - Lissoni Associati Milano, 3LHD: Sasa Begovic, Marko Dabrovic, Tatjana Grozdanic Begovic, Silvije Novak, Paula Kukuljica,

Jure Živković,

Rovinj, Kroatien,

Hotel,

Das Architekturbüro 3LHD hat in Rovinj, Istrien, ein elegantes Hotel entworfen, das Grand Park Hotel Rovinj. Ein sechsstöckiges Gebäude, eingebettet in einen üppigen Kiefernwald, das an der Strandpromenade mit Blick auf die Insel St. Katharina und die Stadt Rovinj liegt. Die Inneneinrichtung der verschiedenen Räume übernahm der italienische Architekt und Designer Piero Lissoni.



3LHD Grand Park Hotel Rovinj Rovigno

In Kroatien, unweit der Altstadt von Rovinj, hat das Architekturbüro 3LHD ein exklusives Fünf-Sterne-Hotel entworfen, das Grand Park Hotel Rovinj, das sich im Gebiet des Monte Mulini, in der Nähe der Uferpromenade und des Strandes in einem der exklusivsten touristischen Orte an der Adria befindet.
Aufgrund der Besonderheit des gewählten Standortes und des Vorhandenseins eines üppigen Kiefernwaldes entschied man sich dazu, das Gebäude mit grünen Dächern terrassenförmig anzulegen. Diese bauliche Lösung hatte viele Vorteile: Die Architektur fügt sich in die umgebende Natur ein, die optische Wirkung in der Landschaft ist begrenzt, die Gäste haben den Eindruck, in einen Park eingetaucht zu sein, der von jedem Punkt aus schöne Panoramablicke auf Rovinj, die Kirche der Heiligen Euphemia, die Insel der Heiligen Katharina und schöne Sonnenuntergänge über dem Meer bietet.
Der Übergang vom Gebäude in den Naturpark und umgekehrt erfolgt schrittweise durch gestaffelte Stockwerke, die der Neigung des Bodens folgen und Bereiche des Hotels selbst bilden, wie: große Terrassen, mediterrane Gärten, Schwimmbäder und Liegeflächen.
Jeder Bereich des Hotels wurde durch Ausblicke und Aussichten auf die Natur und das Panorama aufgewertet. So gibt der Kongresssaal durch ein großes Glasfenster den Blick auf die Halbinsel mit Rovigno frei. Der Wellnessbereich mit drei Schwimmbädern und das Sonnendeck erstreckt sich über zwei Etagen und bietet einen Ausblick auf die umliegenden Wälder und die Stadt. Das Hauptschwimmbad ist teilweise von einem Glaspavillon überdacht, der sich im Sommer zum Park und zum Meer hin öffnen lässt. Das Erdgeschoss des Hotels wird zu einer idealen Fortsetzung des Stadtgefüges und verbindet das Zentrum von Rovinj mit der Bucht Lone und dem Waldpark Punta Corrente. Die Uferbereiche wurden von den Architekten mit einem anderen Ansatz entworfen, da es sich um Räume handelt, die eine öffentliche Rolle spielen müssen, wie z. B. Plätze mit vielfältigen Dienstleistungen und neue Räume für soziales Zusammensein, nicht aber für die Betrachtung von Natur oder Landschaft.

Zahlreiche Künstler und andere Fachleute haben gemeinsam mit dem Architekturbüro 3LHD an der Gestaltung des Hotels gearbeitet. Die Inneneinrichtung der Zimmer und Gemeinschaftsbereiche des Hotels wurde dem Studio Lissoni & Partners anvertraut, das vom Architekten und Designer Piero Lissoni gegründet wurde. Für das Interieur des Grand Park Hotels Rovinj hat sich Piero Lissoni von den Farben des Mittelmeers inspirieren lassen, indem er hauptsächlich natürliche Materialien wie Stein und Holz wählte und für die verschiedenen Zimmer verschiedene gediegene Farbtöne verwendet hat. So herrschen beispielsweise in den Fluren Blautöne in dunkleren Varianten, inspiriert vom Meer, vor, während die Zimmer in hellen Beige- oder Grautönen, inspiriert von den Farben der Erde, gehalten sind. An jedem Gemeinschaftsraum und den Räumen waren schließlich zahlreiche Künstler beteiligt, die sich in Rovinj aufhielten, um sich inspirieren zu lassen und an genau diesen Orten zu leben, bevor sie ihre Werke schufen.

(Agnese Bifulco)

Project Name: Grand Park Hotel Rovinj
Date: 2015 – 2018 (project), 2017 – 2019 (construction)
Location: Rovinj, Croatia
Site (m2): 35361
Size (m2): 46813
Footprint (m2): 15497
Level (m): 4.80
Volume (m3): 181811

Author: 3LHD
Interior design: Lissoni & Partners


Project team 3LHD: Saša Begović, Marko Dabrović, Tatjana Grozdanić Begović, Silvije Novak, Sanja Jasika Lovrić, Zorislav Petrić, Ivana Šajn, Leon Lazaneo, Krunoslav Szorsen, Maja Milojević, Daša Manojlović, Uršula Juvan, Dragana Šimić, Zrinka Vrkić, Mia Andrašević, Denis Hrvatin, Ines Vlahović Mazinjanin, Goran Mraović, Hrvoje Bilandžić, Vibor Granić, Duje Katić, Kristina Marković, Tomislav Soldo, Deša Ucović
Project team collaborators: Jan Ružić, Branimir Turčić, Boris Goreta, Deša Jelavić, Marta Kolar, Valentina Krekić

Interior design: Lissoni & Partners - Piero Lissoni with David Lopez, Fabrizia Bazzana, Ilia D’Emilio
Team: Giorgio Pappas Simone Caimi, Sara Cerboneschi, Pino Caliandro, Patrizia Manconi, Gaia Guarino
3D: Alberto Massi Mauri, Alessandro Massi Mauri, Matteo Sponza
Styling: Elisa Ossino Studio
Uniforms: Fashion Designer Carlos Baker / Art direction Samuele Savio per Graph.x

Participating artists:
Art : Veronica Gaido, Roberta Patalani, Predrag Todorović, Marko Tadić
Illustrations: Klara Rusan, Danijel Serdarev, Hana Tintor
Sound Art: Davor Sanvincenti

Visual identity, signage and environmental graphics design: Bruketa&Žinić&Grey
Structural engineering: Ivan Palijan (Palijan)
HVAC, Gas installation project, Pool systems, Plumbing and drainage: Vladimir Paun (Termotehnika)
Electrical engineering and fire protection system: Željko Omrčen (Agenor plus)
“Hotel Park trafostanica” project: Željko Omrčen (Agenor plus)
Sprinkler installation: Branimir Cindori (Apin sustavi)
Plumbing and drainage and hydrant network – infrastructure: Duško Mičetić (Građevno projektni zavod)
Special projects - kitchen: Zoran Divjak (Dekode)
Landscape design – building, zone around the building: Nataša Tiška Vrsalović (Dionaea-vrtovi)
Landscape design – wider zone: Katja Sošić (Studio KAPPO)
Traffic planning: Tomislav Kraljić (C5 Koncept)
Elevators: Rok Pietri (Lift Modus)
Building physics: Mateo Biluš (AKFZ studio)
Noise protection and acoustics: Mateo Biluš (AKFZ studio)
Geodetic survey: Sebina Stepančić Salić (Geoistra)
Fire safety, safety at work project: Milan Carević (Inspekting)
Geotechnical study: Milan Mihovilović (GEO-5 d.o.o.)
Bill of quantities: Lucija Ivas (FOREL projekt)
3D laser scanning: Zlatan Novak (VEKTRA)

Photography: Jure Živković
3D: Boris Goreta (2011.-2012.), Jan Ružić, Branimir Turčić (2015.)

Main contractor: Kamgrad d.o.o., Radnik d.d., Interijeri Buden d.o.o., Stilles d.o.o.
Demolition of the existing building: Eurco
Site supervision: Neven Martinec (PDM savjetovanje d.o.o.)


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter