11-10-2019

TAMassociati: Die auferstandende Kirche von Varignano

TAMassociati,

Andrea Avezzù,

Viareggio, Italia,

Kirchen & Friedhöfe,

Am 8. Juni 2019 wurde die neue Kirche von Varignano, historisches Arbeiterviertel von Viareggio, geweiht, das Projekt wurde von TAMassociati realisiert. Das italienische Architekturbüro ist weltweit bekannt für seine Social Design Projekte und für seine langjährige Zusammenarbeit mit Emergency, der von Gino Strada gegründeten italienischen NGO. Zu den jüngsten Arbeiten des Büros gehört die Kinderklinik von Entebbe (Uganda), das in Zusammenarbeit mit dem Architekten Renzo Piano und dem Studio RPBW mit dem Technischen Büro von Emergency entworfen wurde.



TAMassociati: Die auferstandende Kirche von Varignano

Die soziale und städtische Erneuerung eines Territoriums ist nur durch die Schaffung oder Stärkung der Verbindungen zwischen seinen Bewohnern möglich. In die Architektur übersetzt bedeutet das: Orte der Aggregation entwerfen, an denen die Nutzer ein Gefühl der Gemeinschaft wiederfinden können. Das wird hoffentlich in Varignano, dem historischen Arbeiterviertel von Viareggio, geschehen, wo die vom Studio TAMassociati entworfene neue Kirche am 8. Juni 2019 eingeweiht wurde. Das italienische Architekturbüro ist weltweit bekannt für seine Social Design Projekte. In diesem Zusammenhang genügt es, sich an die langjährige Zusammenarbeit mit der italienischen NGO Emergency zu erinnern. TAMassociati hat den neuen Mailänder Hauptsitz und einige Krankenhäuser der NGO entworfen, wie z.B. das Salam Herzchirurgiezentrum in Khartum, Sudan, Gewinner des Aga Khan Award for Architecture 2013. Zu den jüngsten gehört das im Bau befindliche Kinderkrankenhaus in Entebbe (Uganda), das im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen dem Architekten Renzo Piano und dem Büro RPBW, mit TAMassociati und dem Technischen Büro von Emergency konzipiert wurde.

 

In Bezug auf den neuen Pfarrkomplex der "Auferstehung unseres Herrn" mit der "Fabrikkirche", wie sie sofort zu Ehren der Arbeitervergangenheit des Bezirks umbenannt wurde, sind die gleichen Architekten von TAMassociati, die erzählen, dass das Projekt "ein starkes Signal der Erneuerung für den gesamten Bezirk und ein Modell der Beteiligung zwischen Kunden, Designern, sozialen und institutionellen Akteuren ist, die der Stadt gegenüber offen sind. Eine Kirche von, mit und für die Gemeinschaft”. Für dieses historisch gesehen nicht einfache Gebiet der Stadt haben die Architekten von TAMassociati einen Komplex entworfen, der die Prinzipien der Nachhaltigkeit respektiert, einen hohen Umweltkomfort bietet und leistungsstark ist, aber es gibt noch mehr. Der neue Pfarrkomplex steht im Einklang mit der lokalen Identität, respektiert das Erinnerungsvermögen seiner Bewohner und kann so zur treibenden Kraft für die soziale und städtische Erneuerung des gesamten Stadtteils werden.
Das Projekt ist der Abschluss eines im Jahr 2015 begonnenen Weges mit dem von der Erzdiözese Lucca im Rahmen von "Percorsi Diocesani" ausgeschriebenen Designwettbewerb. Eine Initiative der Italienischen Bischofskonferenz (CEI), die darauf abzielte, neue Modelle für den Bau von Gotteshäusern zu fördern. Nach dem von TAMassociati gewonnenen Wettbewerb folgten zwei Jahre Arbeit zur Weihe der neuen Kirche und dann am 17. und 18. Juni die Einweihung eines nationalen Weges, der allen Pilotprojekten im Bereich des Kirchenbaus gewidmet ist.

 

Einfache Baukörper, lineare Pfade, leuchtende Räume, die miteinander in Dialog stehen. Schön mit Einfachheit, das ist sicherlich die Definition, die für das Projekt des Gemeindekomplexes geeignet ist. Es gibt keinen "Sensationismus", es gibt keine Suche nach einem schamlosen Monumentalismus, sondern eine große Sorgfalt in den symbolischen Details, in der Aufmerksamkeit für Nachhaltigkeitsfragen, eine konzeptionelle und konstruktive Nüchternheit, die dem Gefühl von Erinnerung und Wiedergeburt von Orten architektonische Form verleiht. Erinnerung, die sich in der Wiederherstellung der Kunstwerke des bestehenden Gebäudes, des alten Marmorfußbodens, der jetzt in gespalten verlegt ist, und in der Verschmelzung von alten und neuen Möbeln, festigt und findet. All dies erfüllt die Wünsche der Gemeinschaft und trägt dazu bei, ein Gefühl der gegenseitigen Zugehörigkeit auszulösen und aufzubauen.

 

(Agnese Bifulco)

Photo by Andrea Avezzù, courtesy of TAMassociati

Entwurf: Neue Pfarranlage Auferstehungskirche
Ort: Varignano /Viareggio, Italy


Projekt-Credits

Gestaltung: TAMassociati www.tamassociati.org
Liturgie: Alessandro Toniolo
Kunstwerke: maestro Marcello Chiarenza
Bildnachweis: Andrea Avezzù
Landschaft: Agrisophia Progetti
Tragwerk: Milan Ingegneria
Mechanik: K&G progetti
Elektrik: Ghetti & Formignani Associati
Akustik: prof Barbaresi, prof D’Orazio - UniBO
Leistungsverzeichnis: studio Forghieri
Arbeitsleitung Tragwerk und Sicherheit: studio Marino
Verfahrensleitung: arch Marco Bettini
Abnahme: ing Raffaelli


Projektdaten

Grundstücksgröße: 4123 m2 Baufläche und 1071 m2 Garten
Überdachte Fläche: 1616 m2
Bruttogesamtfläche: P0 1428 m2, P1 254 m2
Gesamtvolumen: 7229,84 m3


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×