27-12-2018

studio FTA Filippo Taidelli Studentenwohnheim Campus Humanitas University Mailand

Filippo Taidelli,

Andrea Martiradonna,

Mailand,

Universitäten & Schulen,

Der Campus der Humanitas University in Mailand, der sich den Disziplinen Medizin und Chirurgie, Krankenpflege und Physiotherapie widmet, ist nun fertig. Die Wohnhäuser des Mario Luzzatto Studentenhauses, die wie die anderen Campusbauten vom Architekten Filippo Taidelli, FTA-Studio, entworfen wurden, wurden kürzlich fertiggestellt.



studio FTA Filippo Taidelli Studentenwohnheim Campus Humanitas University Mailand

Das erste Studienjahr läuft für die neuen Studentenwohnheime der “Campus Humanitas University” entworfen vom Architekten Filippo Taidelli des Architekturbüros FTA.
Genau vor einem Jahr haben wir auf den Seiten von Floornature das neue Campus Humanitas University - Internationale Fakultät für Medizin und Chirurgie, Krankenpflege und Physiotherapie, vorgestellt, das vom Architekten Filippo Taidelli entworfen und in Pieve Emanuele, am Stadtrand von Mailand zwischen den Industriehallen und dem Südlichen Landwirtschaftspark neben dem Humanitas Research Hospital gebaut wurde. In weniger als einem Jahr wurde das Projekt mit dem Bau der für Studenten reservierten Wohnhäuser abgeschlossen und im Sommer 2018 eröffnet. Pünktlich zum Beginn des neuen Studienjahres konnten die neuen Einrichtungen Studenten aus aller Welt aufnehmen.

Das Büro FTA hat sich um alle Aspekte der Gestaltung des Studentenwohnheims gekümmert, sowohl auf architektonischer Ebene als auch in Bezug auf Innenarchitektur und Landschaftsgestaltung. Das Gebäude greift einige gemeinsame und bereits vom Architekten Filippo Taidelli bei der Gestaltung von Bildungsbauten auf dem Campus entwickelten Themen auf. Ein Beispiel ist die Farbpalette, die die neuen Wohnungen visuell mit dem Volumen der Bildungsgebäude verbindet, aber gleichzeitig kündigt die Verwendung unterschiedlicher Materialien für die Verkleidung sofort und außen die unterschiedliche Nutzung der neuen Gebäude an. Vor allem beim Thema Energieeinsparung und Umweltverträglichkeit spiegelt das neue Studentenwohnheim die bereits getroffenen Entscheidungen für den Campus wider. Die erreichten Spitzenleistungen in Bezug auf Nachhaltigkeit und technologische Effizienz haben es ermöglicht, die Gebäude in die Energieklasse CENED A3 einzuordnen.

Das Mario Luzzatto Student House wurde nach den Vorgaben des Masterplans im südöstlichen Bereich des Hauptplatzes des Campus errichtet. Es wurde in den Kontext eingefügt und mit den anderen Strukturen des Campus durch das Grün verbunden, da bei der Planung von Bildungsgebäuden für diese Wohnungen auch das Grün zum integralen Bestandteil des Architekturprojekts wird.
Das Studentenwohnheim besteht aus zwei kompakten Volumen, zwei Türmen mit je 5 Etagen. Die Türme sind leicht zueinander versetzt und durch ein niedrigeres Mittelvolumen verbunden, das für den Haupteingang der Wohnhäuser vorgesehen ist. Dieser Zwischenkörper ist transparent, um eine visuelle Durchlässigkeit zum Park und den umliegenden Grünflächen zu ermöglichen. Auf dem Dach dieses verbindenden Baukörpers wurde eine große grüne Terrasse geschaffen, die zur Außenanlage der Gemeinschaftsküche und des Studienzimmers im ersten Stock des Studentenwohnheims wird.

Das Erdgeschoss des Studentenhauses ist gemeinsamen öffentlichen Funktionen gewidmet wie: Cafeteria, Fitnessraum, Rezeption, Spielzimmer, Studienzimmer, Bibliothek, Laboratorien, Waschküche, Fernsehraum, Besprechungsräume, außerdem öffnen sich die großen Glastüren zum Park, die einen kontinuierlichen Blickkontakt mit dem Grün und seinen positiven Auswirkungen ermöglichen. Die oberen Stockwerke sind für Studentenwohnungen in verschiedenen Typen (Doppel- oder Einzelzimmer, Mini-Appartements) vorgesehen, um Studenten, Forscher und Gastprofessoren mit insgesamt 240 Betten aufzunehmen.
Der Versatz zwischen den beiden Baukörpern begrenzt und definiert den Außenplatz, der zum Treffpunkt für öffentliche Aktivitäten sowie zur Außenanlage für den im Erdgeschoss liegenden Restaurant wird. Zur Abrundung der Gemeinschaftsräume für die Studenten wird außen ein Fußballfeld gebaut.

(Agnese Bifulco)

Projekt: Mario Luzzatto Student House
Architekt: studio FTA Filippo Taidelli Architetto  
Ort: Pieve Emanuele (MI)
Bauträger: Humanitas University Campus
Überbaute Fläche: 7400 m2

Images courtesy of studio FTA, photo by Andrea Martiradonna


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×