28-11-2012

Souto de Moura: Schule in Portalegre

Eduardo Souto de Moura,

Luis Ferreira Alves,

Portalegre,

Institutionen, Schule,

Erholung/Restaurierung, Sanierungs,

Ohne lautstarke Lösungen, die eigentlich nie seiner Architektur angehört haben, hat Eduardo Souto de Moura eine Hotelfachschule in Portalegre gestaltet und dabei innerhalb der ehemaligen Industrieanlage Robinson gearbeitet. In dem Werk ist das Echo der portugiesischen architektonischen Architektur zu finden, die als zeitgenössische Form neu gezeichnet wurde und welche die neue Definition der Landschaft prägt.



Souto de Moura: Schule in Portalegre
Das Projekt des portugiesischen Architekten Eduardo Souto de Moura könnte als “Anti-Landmarke” definiert werden: Ein horizontaler Körper, der auf dem Hügel ruht, wo sich die ehemalige Robinson-Anlage befindet, die heute im Mittelpunkt einer Umnutzung in öffentliches Werk für Kultur und Erziehung steht.
Der Entwurf der Schule entwickelt sich als Neuinterpretation der Stilelemente des portugiesischen Hauses in zeitgenössischem Gewand. Souto de Moura hat sich bereits mit diesem Thema beschäftigt und es gelingt ihm, die Vergangenheit und die Tradition mit unserer Sprache und unserer Vorstellung zu verbinden. Die einzige Ebene, der weiße Putz, die horizontale Entwicklung: Auf die Spitze gebracht und von seinem Bleistift neu gestaltet ? so verwandeln sich diese Stilelemente in Bekanntes, nicht nur für die Bewohner, sondern auch für diejenigen, die das Projekt in seinem Umfeld betrachten. Vielleicht ist das der Grund, weshalb man sich an die Bauwerke von Souto de Moura erinnert, diese liebt und diese sich auf die Ordnung des Ortes auswirken, auch wenn sie nicht invasiv sind oder eine Hauptrolle im Gelände spielen. Es sind “Anti-Landmarken” denn sie überwinden die einfache Einstufung einer Landmark, indem sie sich nicht vertikal erheben, sich nicht als Denkmal anbieten, sondern es vielmehr vorziehen, sich in die Umgebung zu integrieren und mit dieser zu agieren, um sie dann zu beeinflussen und auszurichten.
Die neue Hotelfachschule ist die erste Realisierung einer Sanierungsplans des gesamten Areals, das einst Sitz des Werks Robinson war, wo Kork hergestellt wurde: Einer der besten der Welt und der ganze Stolz dieser Region. Die nicht mehr benutzten Gebäude waren bis vor wenigen Jahren ungenutzt und sind heute Sitz der Fundação Robinson. Die Stiftung ist entstanden, um eine Firma zu feiern, die im Jahr 1848 gegründet wurde und deren Einsatz sich nicht darauf beschränkte, den Menschen dieser Gegend Arbeit zu verschaffen, sondern sich durch eine fortschrittliche Politik bezogen auf die Bedingungen der Arbeiter auszeichnete. Die erste Arbeit bei dieser Industrieanlage, die saniert und zu einem kulturellen Ort in Gedenken der industriellen Tradition umgenutzt werden soll, ist die Hotelfachschule. Hier kann man die Themen sehen, die Souto de Moura ans Herz gewachsen sind, wie die rationelle Gliederung des Grundrisses in Etage 0, wo die wichtigsten Aktivitäten stattfinden, die Wahl der geometrischen Formen, die ineinander greifen und die interne Verteilung vereinfachen, die Positionierung der Haupträume bei den raumhoch verglasten Wänden, damit sie das Tageslicht nutzen können und im Gegenzug dazu der Schutz gegenüber der Außenwelt, wo dies erforderlich ist, wie bei der Nordfront auf die Straße hin.


Fast wie eine Unterschrift in der Architektur ohne Signatur von Souto de Moura, setzt der Architekt den kompakten Körper auf den Hang des Grundstückes wobei das Antlitz, also die Fenster der Klassenräume zum Hang gerichtet sind, wie schon beim Haus in Cascais oder den beiden Wohnhäusern in Quinta de Anquião.

Mara Corradi

Entwurf: Eduardo Souto de Moura und Graça Correia
Mitarbeiter: Ana Neto Vieira, Nuno Miguel Ferreira, Telmo Gervásio Gomes, Ricardo Cardoso, Pedro Gama, Nuno Vasconcelos
Bauträger: Fundação Robinson
Ort: Portalegre (Portugal)
Tragwerksplanung: GOP - Gabinete de Organização de Projectos, Lda
Bruttonutzfläche: 4. 005 m2
Grundstücksgröße: 60.500 m2
Planungsbeginn: 2004
Ende der Bauarbeiten: 2007
Bildnachweis: © Luis Ferreira Alves

www.fundacaorobinson.pt


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×