31-03-2021

Quai 5160, das neue Kulturzentrum in Verdun, entworfen von den Kanadiern FABG

Les architectes FABG,

Steve Montpetit,

Montréal, Kanada,

Kulturzentrum,

Das preisgekrönte kanadische Architekturbüro FABG hat den Quai 5160, das neue Kulturzentrum in Montréals Stadtteil Verdun, fertiggestellt. Die Umbau- und Erweiterungsarbeiten wurden in der bestehenden Guy-Gagnon-Arena durchgeführt. Das Zentrum umfasst ein Theater mit 360 Sitzplätzen, eine Kunstgalerie, einen Tagungsraum und eine Zirkuskunstschule sowie alle für das Management erforderlichen Büros. Der Quai 5160 ist ein langgestrecktes, zweigeschossiges Gebäude, das mit Glas und weißem, perforiertem Aluminium verkleidet ist. Mit seiner Eröffnung sollen das Flussufer und der angrenzende Park nutzbar gemacht werden, um die Bürger zu ermutigen, sich diese ehemals kontaminierten Flächen wieder anzueignen.



Quai 5160, das neue Kulturzentrum in Verdun, entworfen von den Kanadiern FABG

Der Quai 5160 ist das jüngste Projekt des kanadischen Architekturbüros FABG, das seit mehr als sechzig Jahren auf internationaler Ebene tätig ist und eine Reihe von Werken für Institutionen in Montréal geschaffen hat. Bei dem Projekt handelt es sich um den Bau eines öffentlichen Kulturzentrums für den Stadtteil Verdun, ein Projekt, das den von der Gemeinde organisierten Wettbewerb gewonnen hat. Gegenstand des Wettbewerbs war der Umbau und die Erweiterung der stillgelegten Guy-Gagnon-Arena, die sich am Ufer des Sankt-Lorenz-Flusses in der Nähe der Île des Sœurs befindet.

Die neue Maison de la Culture Quai 5160 umfasst eine Theater-Arena mit 360 Sitzplätzen, eine Kunstgalerie, einen Raum für Mediationen und Meetings und vor allem eine Zirkuskunstschule sowie alle für den Betrieb der Einrichtung erforderlichen Büros und Dienstleistungen. Wie die FABG-Architekten selbst in einer Pressemeldung berichten: "Unser Hauptziel war es, dieses undurchsichtige Gebäude zur Uferpromenade und zum angrenzenden Park zu öffnen, um die Interaktion mit den Bürgern zu fördern und gleichzeitig das Sicherheitsgefühl rundherum zu erhöhen". Quai 5160 ist in der Tat Teil einer umfassenderen Projektidee, die darauf abzielt, die Ufer des San Lorenzo-Flusses zu entwickeln und aufzuwerten, die in der Vergangenheit, bevor sie durch Industrie, Asphalt und Abfall verschmutzt wurden, ein Ort waren, an dem die Bürger sich erholten und Sport trieben.

Die Guy-Guignon-Arena, an der sich das neue Kulturzentrum in Verdun orientierte, war ein niedriger, langgestreckter Bau aus braunem Backstein, der später verputzt wurde. Auf Veranlassung von FABG wurde ein diskreter Teil der Außenhülle abgerissen, wobei die Struktur erhalten blieb, die nun große Fenster über die gesamte Höhe und Breite der Räume in den beiden Etagen aufweist. Dort, wo die Fenster das Licht und das Flusspanorama nicht hereinlassen, verdecken perforierte Aluminiumplatten die architektonische Hülle. An anderen Stellen der Fassaden wurden die ursprünglichen Ziegeloberflächen erhalten und schwarz gestrichen, um Messingplatten zu tragen, die ebenfalls Teil der künstlerischen Integration der Kunstgalerie sind. Die von FABG gestaltete Renovierung beinhaltete auch einen großen Eingang mit Blick auf den umliegenden Park, der als Bindeglied dient und zu Aktivitäten im Freien anregt.

An der Außenseite verleihen die Aluminiumpaneele dank der Löcher und der hochglänzenden Fluorpolymer-Beschichtung dem gesamten Gebäude einen Effekt von leichter visueller Vibration und Dynamik. Die großen Fenster wiederum spielen mit der raumhohen, ganz mit Eiche verkleideten Eingangshalle, als ob sie den Unterschied zwischen außen und innen verwischen würden. Beim Betreten fallen vor allem die goldenen Farbtöne des geölten Eichenholzes auf, mit dem alle Räume einschließlich der Decke verkleidet sind. Das macht sie warm und einladend im Kontrast zum kalten Weiß der Außenhülle, einiger Innenstrukturen und des grauen Steinbodens. Schließlich befindet sich am Eingang eine imposante, ebenfalls mit Eichenholz verkleidete Treppe für Theaterveranstaltungen und informelle Treffen der Besucher.

Abschließend sagen die FABG-Architekten über ihr Projekt: "Dieses Umbauprojekt spiegelt den bedeutenden Wandel wider, der in den letzten Jahren im öffentlichen Raum, bei kulturellen Veranstaltungen und in der Umwelt stattgefunden hat. Es reflektiert die Erwartungen der Öffentlichkeit, der gewählten Vertreter und der Architekten, die durch stärker partizipative Entwurfsprozesse in Bezug auf Architekturwettbewerbe, Präsentationen für die Bürger und die Absegnung in den Stadtplanungsbeirat zusammenkommen".

Francesco Cibati

Project Name: Quai 5160 - Maison de la Culture Verdun
Location: Verdun, Montreal
Commissioning Date: August 31, 2018
End of construction: 2021
Awards and recognitions: Prix d'excellence de l'OAQ - 2018
Client: Arrondissement of Verdun representative - Jean-Pierre Gauthier
Architecture Firm: Les Architectes FABG
Team: Éric Gauthier, Marc Paradis, Dominique Potvin
Structure: SNC Lavalin
Mechanical, Electrical: SM Group
General Contractor: Construction TEQ Inc.
Scenography: Go Multimedia
Acoustician: Octave acoustics
Photographer: Steve Montpetit

 


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter