09-07-2014

Pezo von Ellrichshausen gewinnt den MCHAP.emerge prize

Institutionen, Sport & Wellness,

Preis,

Das chilenische Architekturbüro Pezo von Ellrichshausen hat mit dem Projekt Poli House die erste Ausgabe des Preises MCHAP.emerge gewonnen. Die Redaktion von Floornature hatte Mauricio Pezo und Sofia von Ellrichshausen anlässlich der zweiten Ausgabe der “Greenhouse Talks” in Venedig getroffen.



Pezo von Ellrichshausen gewinnt den MCHAP.emerge prize

Wiel Arets, der Rektor der Architekturfakultät des Illinois Institute of Technology und Dirk Denison, Direktor des Preises MCHAP.emerge (Mies Crown Hall Americas Prize for Emerging Architecture), haben den Gewinner der ersten Ausgabe des Preises MCHAP.emerge bekannt gegeben. Es ist das Projekt Poli House von den Architekten Mauricio Pezo und Sofia von Ellrichshausen, Gründern des Architekturbüros Pezo von Ellrichshausen.

Das Projekt der Architekten Mauricio Pezo und Sofia von Ellrichshausen wurde von dem Preisgericht unter dem Vorsitz von Kenneth Frampton ausgewählt, nach einer ersten Auswahl, bei der die anfänglichen 70 Kandidaten auf die 4 Finalteilnehmer reduziert wurde. In dieser Gruppe finden wir außer den Siegern auch die folgenden Projekte:
Kiltro House Talca in Pencahue, Chile von Studio Supersudaka (Juan Pablo Corvalán
& Gabriel Vergara);
Maximilian’s Schell in Los Angeles, Kalifornien, von den Architekten Benjamin Ball und Gaston Nogues;
OMS Stage in Winnipeg, Manitoba, Kanada von Studio 5468796 Architecture.

(Agnese Bifulco)

http://pezo.cl/
http://www.ball-nogues.com/
http://www.5468796.ca/


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×