14-11-2013

OMA, Shenzhen Stock Exchange, China

OMA,

Sport & Wellness, Buros, Markt,

Oma hat vor Kurzem den Wolkenkratzer Shenzhen Stock Exchange vollendet: Das neue Hauptquartier der Börse von Shenzhen.



OMA, Shenzhen Stock Exchange, China

Im Oktober ist das neue Hauptquartier der Börse von Shenzhen vollendet worden – das zweite Werk des Architekturbüros OMA (Rem Koolhaas, Ellen van Loon, Reinier de Graaf, Shohei Shigematsu, Iyad Alsaka, David Gianotten) in China.
Die “Shenzhen Stock Exchange” ist ein Wolkenkratzer mit einer ungewöhnlichen Form, der aus einem vertikalen Volumen und einem erhöhten Unterbau besteht. Absicht der Architekten war es, der ganzen Stadt die Tätigkeiten des Aktienmarktes zu zeigen und mitzuteilen. Aus diesem Grund befinden sich der Börsensaal und die Büros der Börse in dem horizontalen Körper des Unterbaus.
Der Unterbau ist ein horizontales Parallelepiped, das 3 Stockwerke hoch ist. Es wurde von den Architekten mit einer Höhe von 36 Metern entworfen und kragt bezogen auf das traditionelle Volumen des Turms aus.
Die Position hat es gestattet, einen überdachten öffentlichen Platz am Fuß der Konstruktion sowie hängende Dachgärten zu schaffen.

(Agnese Bifulco)

Entwurf: OMA (Rem Koolhaas, Ellen van Loon, Reinier de Graaf, Shohei Shigematsu, Iyad Alsaka, David Gianotten)
Ort: Shenzhen, China
Images courtesy of OMA, ph. Philippe Ruault

http://www.oma.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter