12-08-2021

MVRDV entwirft die R&D-Zentrale von Lankuaikei Agriculture Development in Shanghai

MVRDV,

Shanghai,

Headquarters,

MVRDV hat das Projekt für den Hauptsitz von Lankuaikei Agriculture Development (LAD) in Shanghai vorgestellt. Ein Gebäude, das sowohl Hightech- als auch Lowtech-Nachhaltigkeitsstrategien kombiniert. Es ist gedacht als Landwirtschafts-Oase inmitten des Stadtgebiets sowie als Schaufenster für die von dem Unternehmen angebotenen Dienstleistungen im Bereich der Digital- und Informationstechnologien für den Anbau und die Bewirtschaftung von Agrarflächen.



MVRDV entwirft die R&D-Zentrale von Lankuaikei Agriculture Development in Shanghai

Eine „Nachhaltigkeitsmaschine" und eine tiefgründige Hommage an die chinesische Landwirtschaft: das sind die beiden Seelen des vom Architekturbüro MVRDV für den R&D-Sitz von Lankuaikei Agriculture Development (LAD) in Shanghai entworfenen Projekts. LAD ist ein chinesisches Unternehmen, das Dienstleistungen im Bereich der Digital- und Informationstechnologien für den Anbau von Kulturpflanzen und die Bewirtschaftung von Agrarflächen anbietet. Seine Aufgabe ist es, zur Wiederbelebung der ländlichen Landwirtschaft Chinas im Hinblick auf die Ernährungssicherheit beizutragen und die menschliche Gesundheit durch moderne wissenschaftliche und technologische Fortschritte zu schützen. Der neue Hauptsitz soll daher ein wichtiges Beispiel für die vom Unternehmen angebotenen Dienstleistungen sein, und zwar durch große bebaubare Grünflächen sowie durch seinen Charakter als nachhaltiges Gebäude unter Einsatz von High- und Low-Tech-Strategien. Der gewählte Standort befindet sich in Shanghai in der Nähe des Sees im Zentrum von Lingang New Town, wo die Architekten von MVRDV ein rechteckiges Gebäude mit 11 Stockwerken für die Forschungs- und Entwicklungszentrale entworfen haben. Das Volumen wird durch ein System von Terrassen gegliedert, die zum zentralen Innenhof hin abfallen und oben durch ein technisches Dach geschützt sind, das einer großen Wolke gleich sanft auf Hügeln zu ruhen scheint. Das Projekt erinnert an eine chinesische Agrarlandschaft mit terrassenförmig angelegten Anbauflächen und ist eindeutig von dieser inspiriert, wodurch es zu einer landwirtschaftlichen Oase in der sich rasch entwickelnden Stadt Shanghai wird.
In den oberen Stockwerken des Gebäudes, das einen weiten Blick auf den See im Norden und den Park im Süden bietet, befinden sich die Büros von LAD auf einer Gesamtfläche von 6.000 Quadratmetern. In den unteren Etagen werden Labore und Coworking-Büros auf 9.000 Quadratmetern untergebracht. Im ersten und zweiten Stockwerk liegen das Auditorium und ein Ausstellungsraum. Rund um den zentralen Innenhof im Erdgeschoss sind eine Reihe von kleinen Geschäften angeordnet. Das Gebäude ist über drei Eingänge zugänglich, von denen der erste für den Hauptsitz der LAD und der zweite für die anderen Büros reserviert ist, während der Haupteingang für die Öffentlichkeit reserviert ist und sich im zentralen Innenhof befindet. Das Gebäude verfügt außerdem über zwei unterirdische Ebenen für Kantine und Tiefgarage, die ebenfalls mit Hohlräumen versehen werden, um Licht, frische Luft und Grünflächen einzulassen.
Die Gliederung in Terrassen höhlt das Volumen des Gebäudes auf einer Seite bis zum zentralen Innenhof aus und verleiht ihm eine leicht gewölbte Form, wodurch es die Landschaft und den nahe gelegenen See einrahmt. Vom Haupteingang für Fußgänger aus können Besucher über ein Pfad-System die oberste Ebene und die verschiedenen Grünflächen erreichen. Diese Terrassen werden von LAD bewirtschaftet und genutzt, um über seine Arbeit und die laufende Forschung zu informieren. Das Gebäude ist die perfekte „Nachhaltigkeitsmaschine" schlechthin. Die Architekten haben verschiedene Strategien gewählt, um direkt oder indirekt zur Energie- und Ressourceneinsparung beizutragen, von denen das technologische Dach und die grünen Terrassen die augenfälligsten Beispiele sind. Darüber hinaus trägt das Vorhandensein von Grünflächen nicht nur zur biologischen Vielfalt der städtischen Umgebung bei, sondern verbessert auch den Komfort der Arbeitsräume erheblich und bietet Bereiche zur Entspannung.

(Agnese Bifulco)

Facts
Project Name: LAD HQ
Location: Lingang, Shanghai, China
Year: 2021
Client: Lankuaikei Agriculture Development
Size and Programme: 18,900m2 - offices
Sustainability certification: China Green Building Standard: 3-star (targeted)
Credits
Architect: MVRDV
Founding Partner in charge: Jacob van Rijs
Partner: Frans de Witte
Design Team: Fedor Bron, Fouad Addou, Li Li, Aneta Rymsza, Nicolas Garin Odriozola, Alberto Canton, Anna Brockhoff
Director MVRDV Asia: Steven Smit
Sustainability consultant: Peter Mensinga
Visualisations: Antonio Luca Coco, Luca Piattelli, Angelo La Delfa, Luana La Martina
Images: © MVRDV
Copyright: MVRDV 2021 – (Winy Maas, Jacob van Rijs, Nathalie de Vries, Frans de Witte, Fokke Moerel, Wenchian Shi, Jan Knikker)
Partners:
Co-architect: ECADI Energy consultant: Buro Happold


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter