05-06-2019

Mario Cucinella Architects Eröffnung des Sozial- und Gesundheitszentrums Nuovo Picchio

Mario Cucinella Architects MCA,

Geraldina Bellipario, Fausto Franzosi, Daniele Domenicali, Matteo Massarenti, Moreno Maggi,

San Felice sul Panaro (MO),

Gemeinschaftszentrum, Gesundheit & Wellness,

Im Mai 2012 verursachte ein schreckliches Erdbeben in einem großen Teil des italienischen Territoriums zwischen Emilia Romagna, vorwiegend den Provinzen Modena, Ferrara und Reggio Emilia und der unteren Lombardei, Provinz Mantua, bis hin zum Veneto, Provinz Rovigo, schwere Schäden. Die drei Hauptbeben am 20. und 29. Mai und 3. Juni, , hatten unterschiedliche Epizentren, bezogen sich aber alle auf denselben seismischen Bezirk, was ihre verheerenden Folgen verstärkte und die Produktion eines Territoriums beeinträchtigte, das 2% des BIP ganz Italiens ausmachte.



Mario Cucinella Architects Eröffnung des Sozial- und Gesundheitszentrums Nuovo Picchio

Im Mai 2012 verursachte ein schreckliches Erdbeben in einem großen Teil des italienischen Territoriums zwischen Emilia Romagna, vorwiegend den Provinzen Modena, Ferrara und Reggio Emilia und der unteren Lombardei, Provinz Mantua, bis hin zum Veneto, Provinz Rovigo, schwere Schäden. Die drei Hauptbeben am 20. und 29. Mai und 3. Juni, , hatten unterschiedliche Epizentren, bezogen sich aber alle auf denselben seismischen Bezirk, was ihre verheerenden Folgen verstärkte und die Produktion eines Territoriums beeinträchtigte, das 2% des BIP ganz Italiens ausmachte.
Gut und besser wieder aufbauen”, der Slogan, der immer das “Danach” dieser schrecklichen Ereignisse begleitet, hat konkrete Anwendungen in dieser Gegend gefunden. Durch einen gemeinnützigen Trust - “Nuova Polis”, - hat sich eine bunte Repräsentation der Zivilgesellschaft (Einrichtungen, Institutionen, Verbände, Unternehmen und Bürger) zusammengeschlossen, um der Gegend wieder seine "Schönheit" zu geben, in Form von fünf kleinen Architekturen. Fünf Projekte für die vom Erdbeben betroffenen Gemeinden, die soziale Bindungen wiederherstellen und die Zentren aktiv halten könnten. Der WorkShop Reconstruction (WSR), koordiniert vom Architekten Mario Cucinella und seinem Büro Mario Cucinella Architects, ist das Labor für die Planung und Umsetzung der fünf Arbeiten, an dem sechs Architekten unter 30 Jahren teilnahmen: Arianna Balboni, Mirco Bianchini, Francesco Galli, Valentino Gareri, Federico La Piccirella und Clelia Zappalà, koordiniert vom Architekten Marco dell’Agli.Die jungen Fachleute, wie die 18 Bauunternehmer, die die Gebäude errichtet haben, wurden wegen ihrer Nähe zum Einsatzgebiet ausgewählt.
Die 5 Projekte von WSR, die fünf Schönheitspillen, wie sie umbenannt wurden, sind: das Haus der Musik in Pieve di Cento (BO), das Mehrzweck-Kunst- und Kulturzentrum in Bondeno (FE), das Freizeitzentrum „Hub Oltrepò Mantovano” in Quistello (MN), die Tanzschule in Reggiolo (RE) und das kürzlich eröffnete Wohn- und Gesundheitszentrum für Behinderte “Nuovo Picchio” von San Felice sul Panaro (MO).

Das Sozial- und Gesundheitszentrum “Nuovo Picchio” ist eine Einrichtung, die für 22 schwerbehinderte Gäste ausgelegt ist. Im zweigeschossigen Gebäude befinden sich die Tagesaktivitäten und Werkstätten im Untergeschoss und die Schlafzimmer der Gäste im Obergeschoss. Äußerlich scheint es aus vier verschiedenen Volumen zu bestehen, die ineinander übergehen, im Inneren ist der Raum dagegen einheitlich. Ästhetisch erinnert das Gebäude an die typische Scheune der Agrarlandschaft von San Felice sul Panaro, und das Schrägdach erleichtert die Annäherung an das archetypische Bild des Hauses und vermittelt seinen Gästen ein Gefühl der Sicherheit. Der nach den Prinzipien des Heilgartens gestaltete Garten wird wiederum zu einem therapeutischen Raum, der das Wohlbefinden der Nutzer fördert.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Mario Cucinella Architects:
(1,2) Sozial- und Gesundheitszentrum für Behinderte “Nuovo Picchio” ph. Daniele Domenicali
(3,4) Haus der Musik von Pieve di Cento ph.Moreno Maggi
(5,6) Mehrzweckzentrum fürKunst und Kultur in Bondeno ph. Daniele Domenicali
(7,8) Jugendzentrum ‘Hub oltrepò mantovano’ ph. Matteo Massarenti
(9, 10) Tanzschule von Reggiolo ph. Bellipario Geraldina, Fausto Franzosi

Credits :
Location: San felice sul Panaro (MO) Italy
Year: 2019
Beneficiary: Municipality of San felice sul Panaro

CONCEPT AND PROJECT DEVELOPMENT
Mario Cucinella Architects: Mario Cucinella, Marco Dell’Agli with Mirco Bianchini
Project team: Valentino Gareri, Federico La Piccirella, Arianna Balboni, Francesco Galli, Clelia Zappalà
Visual: Paris render studio
Photo credit: Daniele Domenicali
Mechanical design: Ing.Riccardo Giannoni
Electrical planning: P.S.
Structural design: Engineering Departments
Calculation: Geom. Roberto Guidi
Fire prevention consultancy: Geom. Roberto Guidi
Acoustic advice: Ing. Gabriele Raffellini
Landscaping design: GREENCURE landscape & healing garden

PROJECT EXECUTION
Architectural project: Arch. Mauro Frate
Mechanical design: Ing. Roberto Carboni
Electrical planning: Ing. Diego Caldarini
Structural design: Ing. Sabrina Aldrovandi

CONSTRUCTION COMPANIES
Parent company: Baschieri srl
Mandator: Alcide Stabellini srl


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×