30-10-2020

La Traum

Hong.d architects,

Seogwipo,

Residenzen,

Feinsteinzeug,

Ariostea,

Hong.d architects ist ein koreanisches Unternehmen mit Sitz in Seoul, das relevante nationale und internationale Arbeiten in seinem Portfolio verzeichnet. Das Büro ist dank einer multidisziplinären Vielfalt von Fähigkeiten und Spezialisierungen in der Lage, einen vollständig integrierten Entwurf zu entwickeln, der hochgradig strategische Richtungen vorschlägt. Das Design-Engagement erstreckt sich auf verschiedene Sektoren, darunter Wohn- und Geschäftsgebäude, städtische und kulturelle Einrichtungen, Masterplanung und Innenarchitektur. Der Herausforderung wird mit großem Engagement und dem starken Wunsch begegnet, zu den innovativsten Lösungen zu gelangen, den Menschen neue Energie zu geben und das Potenzial des Ortes zu verbessern.



La Traum

Jedes Projekt konzentriert sich auf die Priorität, die Zukunft einer nachhaltigen Umwelt zu erhalten, und zeigt die volle Entschlossenheit, Vorschläge so verantwortungsbewusst wie möglich zu machen. Inmitten des kristallklaren Meeres der Straße von Korea, auf einer Insel mit herrlichen schwarzen Lavastränden, die größtenteils von üppigen Wäldern bedeckt sind, haben sich die Architekten schon der schwierigen Herausforderung dieses unberührten Paradieses gestellt und eine interaktive Beziehung der Vollendung gesucht. Dies ist die Insel Jeju, berühmt für ihre archäologischen Funde aus der Jungsteinzeit, die von der UNESCO aus mehreren anderen Gründen zum Weltkulturerbe erklärt wurden, die sich auf ihr reiches Natur und Umwelterbe beziehen: der spektakuläre, riesige erloschene Vulkan Hallasan, der sich in der Mitte der Insel erhebt, mit seinem Krater, der derzeit von einem See eingenommen wird und teilweise mit Gras bedeckt ist, ein echtes Biosphärenreservat und die Manjang Höhle, der längste Lavatunnel der Welt, ein authentischer Geopark von über acht Kilometern. In dieser himmlischen Ecke mit ganz besonderen Merkmalen haben Hong.d architects im Jahr 2016 einen luxuriösen Wohnkomplex nach ihrem eigenen Masterplan fertiggestellt. In der Nähe der Stadt Seogwipo, die sich entlang des südlichen Teils der Stadt befindet, gekennzeichnet durch vulkanische Felsküste, die in ihrer wilden Schönheit erhalten geblieben ist, gespickt mit bezaubernden Wasserfällen, nicht weit entfernt von den magischen Wäldern des Gotjawal Parks, wurde ein bedeutendes Projekt realisiert, das durch eine formale Forschung gekennzeichnet ist, die sehr klare Linien verwendet, mit dem Ziel, eine Ästhetik zu verfolgen, die sich soweit möglich der schönen umgebenden Landschaft unterwirft.

Fünfzehn Villen der gehobenen Kategorie bilden das Ensemble La Traum, eine neue, pulsierende Anlage, die ihre Identität in der Neuinterpretation jener Grundelemente des traditionellen koreanischen Hauses findet, die dank eines weit verbreiteten Gefühls der Ruhe und des Friedens den Alltag zu befriedigen vermögen: die natürliche Landschaft und der Hof. Der Stil, der eine Bemühung um maximale Vereinfachung zum Vorteil einer visuellen und sinnlichen Kontinuität mit der Natur zu sein scheint, ist eine logische Folge der Struktur jeder Einheit, die einen Garten im ersten Stock, einen Hof mit Wasserspielen und Landschaft in harmonischer Korrespondenz und das Infinity Pool im dritten Stock, von dem aus man beim Schwimmen die herrliche Aussicht genießen kann, umfasst. Wasser, ein beliebtes Thema, das ein integraler Bestandteil des Designs des Projekts ist, findet sich an vielen Orten als wiederkehrende Präsenz und wurde im Schwimmbad so konzipiert, dass es sich automatisch erwärmt und den Luxus des Schwimmens auch in der kältesten Jahreszeit ermöglicht. Die Automatisierung ist eine Ressource, die den gesamten Prozess charakterisiert: In Schwimmbädern sorgt sie für Sterilisation und kontinuierliche Reinigung, verhindert die Bildung von Algen und Moos und macht es den Bewohnern durch ein System intelligenter Technologie und ausgeklügeltes Design mit Schaltern, Steckdosen, Videotelefonen und Home Pads sehr einfach, alles, was mit der Sicherheit ihres Hauses zu tun hat, von überall im Haus oder von außen zu kontrollieren. Ein Clubhaus, ein Zentrum der Begegnung und Geselligkeit, bietet verschiedene Möglichkeiten für entspannende Momente der Erholung und Unterhaltung. Der luftige Raum eines großen, eleganten Salons mit angrenzendem Lesesaal erfüllt die Funktion einer komfortablen Umgebung für entspannte Nachmittage und Abende mit Familie und Freunden. Ein gut ausgestatteter Fitnessraum und ein beheizter Swimmingpool beleben die Tage der Mitglieder dieser Gemeinschaft, die Momente absoluter Privatsphäre mit Momenten größerer Geselligkeit abwechseln können.

Ein wichtiges Anliegen ist die Gewährleistung einer möglichst sicheren und komfortablen Lebensweise, was dank hochmoderner Smart Home Systeme und der besten verfügbaren Dienste möglich ist, so dass das Wohnen hier in jeder Hinsicht wahrlich gesund und natürlich ausfällt. Zu diesem Zweck fiel die Wahl auf ökologische Materialien mit hochwertiger Verarbeitung, die sich streng an umweltfreundliche Baunormen halten. Was die Innen und Außenverkleidung anbelangt, so wollte man ein Gefühl der Kontinuität und Interaktion zwischen den beiden Teilen privilegieren und hervorheben und durch die Einheitlichkeit eines einzigen Musters Barrieren und Beschränkungen beseitigen. Die zu diesem Zweck verwendeten Platten konnten dank der aktiven und synergetischen Zusammenarbeit entworfen werden, die mit Ariostea, dem einzigen Lieferanten aller keramischen Materialien, der dank seiner langen Erfahrung und Tradition in der Forschung und Entwicklung von Technologien die Realisierung des besonderen, von den Architekten speziell entworfenen Musters ermöglicht hat, aufgebaut wurde. Die von raffinierter zeitgenössischer Eleganz inspirierten Interieurs vernachlässigen die Funktionalität nicht und verwenden Farben und Texturen, die wie ausdrückliche Verweise auf die pflanzliche Welt die dialogische Korrespondenz intensivieren: Die von einem raffinierten Minimalismus geprägten Räume erwärmen sich und erleben Atmosphären größerer Intimität dank der warmen Töne der Hölzer und der mineralischen Noten, die die Wände mit Natursteinoptik bieten.

Der Ansatz begünstigt die Natur als Protagonist in jeder Hinsicht. Das Projekt gewinnt durch die Dekonstruktion der einfachen Volumina an Kraft: Natürliches Licht fällt durch die Bruchstellen in die Räume und dringt in sie ein, das Grün sprießt als schlagendes Herz des Innenraums und der Blick von oben erstreckt sich grenzenlos auf jene überbordende Natur, die nicht nur als Szenario fungiert, sondern den gesamten Komplex speist und umarmt. Das kompakte Äußere des Hauses öffnet sich nach innen und folgt der Konfiguration eines U, das einen stilisierten Wasserstreifen umarmt und einfängt, der als Zeichen und Symbol des Lebens eine wohltuende und sehr wertvolle Präsenz von Grün nährt. Diese jeder Wohneinheit innewohnenden Gemeinsamkeit scheint im Alltag mit einem aus der umgebenden Pflanzenwelt geborgten Fragment verkapselt zu sein. Eine große Pflanze beschattet mit ihrem großzügigen, dichten Laubwerk die Räume, die sich an den Seiten des Hauses entfalten, während die 2 seitlichen Anbauten in einem scheinbaren Akt des Schutzes ihrer wichtigen, unentbehrlichen Existenz sich ausdehnen. Es ist die Schaffung einer synergistischen Beziehung zwischen der anthropisierten Welt und der Natur in einem Mikrokosmos, ähnlich dem, was im Makrokosmos in einem viel größeren Maßstab existieren sollte. Nachts leuchtet das Licht, das von verborgenen und unerwarteten Punkten stammt und dem Ganzen eine neue Perspektive verleiht, wobei die skulpturale Enklave mit Akzenten starker Lyrik betont wird.
 


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter