04-05-2017

IDentities: Indonesien auf der Milano Design Week

Mailand,

gleichzeitig, Design,

Milano Design Week,

Ein ehrgeiziges Projekt hat 28 indonesische Designer während der Woche des Fuorisalone in das Herz von Zona Tortona gebracht. Mit der Förderung der indonesischen Regierung wollte IDentities der Welt das vorzügliche Design einer stark wachsenden Nation mit einer unglaublichen natürlichen und kulturellen Artenvielfalt vorstellen.



IDentities: Indonesien auf der Milano Design Week

Auf dem letzten Fuorisalone ist zum ersten Mal eine Nation vertreten gewesen, die man bis heute nicht mit dem Design in Verbindung gebracht hat: Indonesien. Mit 700 Sprachen, 300 Ethnien, 17000 Inseln und über 260 Mio. Einwohnern hat der blühende Archipel in Südostasien seit Kurzem ein ehrgeiziges und bedeutendes Projekt gestartet. Der erste Schritt heißt IDentities und wurde während der Milano Design Week in Interspazio in Zona Tortona präsentiert.

IDentities ist eine Wortschöpfung aus den Wörtern "Indonesia" und "Entities". Eine Ausstellung zum Living und zur Einrichtung mit dem Ziel, der Welt die Qualität des indonesischen Designs zu zeigen.

Auf den von BEKRAF, der Entwicklungsagentur der indonesischen Kreativindustrie, lancierten Open Call haben über 400 Einrichtungen des Landes geantwortet. Im Laufe des Auswahlverfahrens wurden endlich 28 Profis bestimmt, die die Gelegenheit hatten, ihre Kreationen auf dem wichtigsten Event für Design weltweit zu zeigen. Dies alles – und das muss betont werden – auf Kosten der Regierung.

Die ausgestellten Produkte erzählen eine Geschichte mit tiefen Wurzeln in der Tradition, öffnet sich aber auch den Formen des zeitgenössischen Designs. Einzelstücke, von Hand gefertigt, mit lokalen Materialien wie Rattan, Teak oder Seide, die mit den herrlichen traditionellen Batik-Mustern dekoriert sind, dabei in ihren Formen aber Gegenwart, Frische und Leichtigkeit ausdrücken.

Es handelt sich hierbei nicht um ein rein kommerziellen Projekt, so hat uns der Designer Alvin T erklärt, hier geht es vor allem darum, den Fähigkeiten und der Geschichte eines Landes Würde und Respekt zu verleihen, denn zu oft wird Indonesien von den westlichen Ländern als "billige Handwerkskraft" betrachtet.

Indonesien beansprucht seinen Platz im Panorama des Gegenwarts-Designs und tut dies zu Recht und ohne seine Wurzeln zu vergessen. Der Wunsch ist, dass die wachsende "handwerkliche Industrie" des indonesischen Designs den Sprung schafft.

Francesco Cibati


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter