27-11-2020

Heatherwick Studio landet mit dem Wohnprojekt EDEN in Singapur

Heatherwick Studio,

Hufton+Crow,

Singapur,

Wolkenkratzer, Wohnung,

Die Architekten von Heatherwick Studio haben ihr erstes Wohnprojekt auf dem asiatischen Kontinent fertiggestellt. Es ist EDEN, ein 104 Meter hoher "grüner" Wolkenkratzer im historischen Newton-Viertel von Singapur, inspiriert von Lee Kuan Yews Idee einer "Stadt in einem Garten". Der gesamte Komplex verfügt nur über 20 Wohnungen für höchste Ansprüche. Im Laufe des Projekts wurden alle möglichen Schritte unternommen, um Energiepassivität und ausgesuchten Luxus zu integrieren.



Heatherwick Studio landet mit dem Wohnprojekt EDEN in Singapur

Das Londoner Büro Heatherwick hat den Bau von EDEN, einem Luxus-Wohnhochhaus im historischen Newton-Viertel von Singapur, abgeschlossen. EDEN ist 104,5 Meter hoch, enthält aber nur zwanzig Wohneinheiten mit einer Fläche von jeweils über 300 Quadratmetern.

Der Wolkenkratzer, das erste von Thomas Heatherwicks Büro auf dem asiatischen Kontinent realisierte Wohnprojekt, ist ein schlankes und futuristisches Rückgrat. Jedes Stockwerk ist ein Wirbel, und von jedem Stockwerk von EDEN erstrecken sich, die reale anatomische Struktur des menschlichen Wirbelbogens aufgreifend, auf drei Seiten weiße Balkons mit organischen Formen.

Der untere und gut sichtbare Teil der Balkone besteht aus einem Zementmörtel, der speziell für das Projekt hergestellt und hochglanzpoliert wurde, so dass er wie eine weiße, zarte und organische Materialoberfläche aussieht. Die Balkone sind nicht überhängend, sondern in die Architektur einbezogen und durch "einfache gerade vertikale Ebenen", geschützt, die über die Höhe des Gebäudes hinausragen und durch ein regelmäßiges Puzzle dünner vertikaler Öffnungen mosaikartig gegliedert sind. In diesem Zusammenhang berichten die Planer, dass diese Flächen auf einer dreidimensionalen Abstraktion der topographischen Karte Singapurs moduliert sind.

Eine solche besondere Struktur erlaubt es daher, alle funktionellen Räume und Schlafbereiche in den peripheren Teilen des Grundrisses anzuordnen, wobei in der Mitte ein sehr großer und heller offener Wohnraum verbleibt, der einen 270°-Blick nicht nur auf das Stadtpanorama, sondern auch auf den privaten Garten genießt. Tatsächlich ist eine der Besonderheiten von EDEN, dass jede Wohnung das Gefühl vermittelt, sich mitten im Grünen und nicht im Zentrum einer Metropole zu befinden. Aus diesem Grund findet sich auf den Balkonen eine üppige Vegetation, als wäre sie eine vertikale Verlängerung der prächtigen Flora, die die Straßen Singapurs prägt. Es ist in der Tat kein Zufall, dass der Gründer des modernen Stadtstaates, Lee Kuan Yew, es sich als eine "Stadt in einem Garten" vorgestellt hatte, eine Idee, die sich die Architekten bei der Gestaltung des Wolkenkratzers zu eigen gemacht haben.

Der Gründer des Büros, Thomas Heatherwick, erzählt: “ Die Skyline Singapurs ist, wie die vieler anderer Metropolen, von quadratischen Wolkenkratzern aus Glas und Stahl geprägt. Zusammen mit Swire Properties wollten wir etwas anderes schaffen, Singapur als Stadt in einem Garten darstellen und den üppigen Hinterhof nachbilden, der einst in den Häusern der Einheimischen so üblich war. Also kein glasverkleidetes Gebäude mit minimalen Balkonen: Jede Wohnung am ‘EDEN&rsquo wird einen üppigen Garten direkt vor der Tür haben, mit organischen und großzügigen Räumen, die durch die Aufgabe des traditionellen quadratischen Grundrisses gewonnen werden.”

Es sollte daran erinnert werden, dass EDEN nicht nur in seiner äußeren Erscheinung grün ist, sondern dass der Grundriss mit seinen drei Öffnungen im zentralen Raum so konzipiert ist, dass die Verwendung von mechanischen Klimaanlagen zugunsten von passiven Lösungen vermieden wird. In dieser Hinsicht und um eine größere Effizienz zu erreichen, befindet sich die erste Wohnung in einer Höhe von 23 Metern über dem Boden, wo eine anhaltende Brise weht. Darüber hinaus verbessern die mit Pflanzen bewachsenen Balkone, die Ausrichtung des Gebäudes und das Vorhandensein kleiner Öffnungen an den Fassaden die Sonneneinstrahlung. Um den raffinierten Bezug zum Grün zu verstärken, sind die Innenräume von der Natur und der Schönheit ihrer Unvollkommenheiten inspiriert. Hier sind die Böden mit Parkett belegt, dessen Astlöcher betont werden, die Wände wechseln sich mit weißem Putz, Natursteinverkleidungen und Beton ab, der an die lokale Topographie angepasst ist.

Im Erdgeschoss sieht der Eingang wie eine grüne Schlucht aus. Eineinhalb Meter breit, aber zehnmal so hoch, ist sie mit schwarzem Granit bedeckt und mit hängenden Pflanzen drapiert. Zu den Gemeinschaftsbereichen im Erdgeschoss gehören auch ein Fitnessstudio, ein Schwimmbad und mehrere Erholungsbereiche, die alle von einem großen Garten umgeben sind, der voll mit ungewöhnlichen tropischen und exotischen Pflanzen ist.

Wieder einmal haben die Liebe zum Detail, die zahlreichen Tests und Prototypen, die für jedes Material, jede Farbe oder Form durchgeführt wurden, zu Heatherwicks spektakulärer, zeitgenössischer, ikonischer und umweltfreundlicher Architektur geführt.

Francesco Cibati

Project Name: EDEN
Location: Singapore
Completion date: December 2019
Site Area: 33,425 sq ft
Gross Floor Area: 70,193 sq ft
Apartments: 20
Car Park Spaces: 41

Designed by Heatherwick Studio http://www.heatherwick.com

Design Director: Thomas Heatherwick
Group Leader: Mat Cash
Project Leader: Gabriel Sanchiz
Resident Architect: Charlie Kentish
Project Team: Charlie Kentish, Craig Miller, John Minford
Client: Swire Properties Ltd/Celestial Fortune
Interiors: Heatherwick Studio
Local Interiors: Ensemble
Local Architect: RSP Architects, Planners & Engineers
Landscape Designer: COEN Design International
Awards: Green Mark Award for Building – Platinum Rating

Pictures: Hufton+Crow


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter