25-07-2018

Gerner Gerner Plus House by The Sea auf Kreta

Gerner Gerner Plus,

Rupert Steiner,

Kreta, Griechenland,

Ferienhäuser, Wohnung,

Stein,

Das Projekt von Gerner Gerner Plus fügt sich perfekt in den natürlichen Kontext ein, auf einem leicht abfallenden Gelände mit den Bergen im Rücken und davor das blaue Meer Kretas. Ein Haus, von dem aus man einen spektakulären Panoramablick um180° auf das herrliche Blau genießen kann.



Gerner Gerner Plus House by The Sea auf Kreta

Die größte der griechischen Inseln, die Insel Kreta, verbindet ihre berühmte Vergangenheit als Wiege der minoischen Zivilisation mit dem berühmten Palast von Knossos, mit einem Territorium von extremer natürlicher Vielfalt. Vom Meeresspiegel und den weißen Stränden von Elafonisi über die zerklüfteten Küsten hin zur Messarà-Ebene und den hohen Gebirgszügen wie Lefka Ori. In dieser Bergkette befindet sich der 2.456 Meter hohe Berg Ida, der deshalb bekannt ist, weil sich auf seinem Hang die Höhle Ideon öffnet, wo nach der griechischen Mythologie Zeus, der Vater der Götter des Olymp, seine Kindheit verbrachte.
Im südlichen Teil der Insel, umspült von dem Teil des Mittelmeers, der hier den Namen Libysches Meer trägt, ist die zerklüftete Küste steiler und schroffer. In dieser rauen Natur zwischen Bergen und Meer haben die Architekten des österreichischen Büros Gerner Gerner Plus ein Ferienhaus entworfen, das sich perfekt in die Landschaft einfügt.

Ein ideales Ziel für einen Traumurlaub, so scheinen die Fotografien von Rupert Steiner nahezulegen, die das Haus zeigen, das von dem im Jahr 2000 von den Architekten Andreas und Gerda Maria Gerner gegründeten Büros Gerner Gerner Plus (seit 2013 auch Partner Matthias Raiger) geplant wurde. Die Architekten haben ein Ferienhaus auf Kreta nach höchsten österreichischen Standards in Sachen Wärmedämmung entworfen, damit das Haus auch im Winter komfortabel ist.
Der Standort des Hauses war ein Brachfläche an einem leichten Hang, eine zerklüftete Landschaft, die von Wind, Meer und Sonne geprägt war, wie die schönen Bilder von Rupert Steiner zeigen. Die erste große Schwierigkeit bei dem Projekt war die Notwendigkeit, das Gebiet praktikabel zu machen, um die Baustelle installieren zu können. Es musste eine ausreichende Wasserdrainage vorgesehen werden, um das Gelände bei den starken Regenfälle, die das Gebiet kennzeichnen, zu schützen. So ist es den Architekten gelungen, dieses schwierige Grundstück in einen mediterranen Garten zu verwandeln, der sein karges Erscheinungsbild bewahrt, aber in gepflegten und mit ortstypischen Essenzen gestalteten Blumenrabatten und Flächen.

Innerhalb des Parks wurde die 250 Quadratmeter große Residenz in zwei Blockbaukörper mit einfacher und regelmäßiger Geometrie aufgeteilt. Die beiden Baukörper sind versetzt angeordnet und nutzen die natürliche Neigung des Geländes, die Lage ist so gewählt, dass die Haupträume wie Schlafzimmer und Wohnzimmer eine Aussicht um 180° auf das spektakuläre Panorama zum Libyschen Meer haben.
Der kleinere und unten angeordnete Baukörper ist den Gästen gewidmet und in drei Appartements mit Zimmern, Bädern und Wohnbereich aufgeteilt. Die Zimmer für die Eigentümer und der Wohnbereich des Hauses befinden sich im 60 Meter langen Baukörper und in einer höheren Position, der unter Ausnutzung der natürlichen Neigung des Gebietes platziert wurde.
Lange lokale Steinmauern definieren die Wege zwischen den beiden Bauten und schützen die Gehwege und Außenbereiche vor den starken Winden, die hier oft wehen. Zwischen den beiden Wohnblöcken positionierten die Architekten eines der markanten Elemente des Parks, einen großen Swimmingpool mit Außenbar, Sitzgelegenheiten und Serviceräumen. Ein zweites wichtiges Element ist die große überdachte Terrasse, ein Kräutergarten ebenfalls mit Mauern aus lokalem Stein, die die Pflanzen vor starken Winden schützen, während eine ausreichende Luftzirkulation der Fläche und Kühlung der Räume durch ein geplantes System von Schnitten und Öffnungen in den Wänden gewährleistet ist.

(Agnese Bifulco)

Entwurf: Gerner Gerner Plus
Architekten: Andreas Gerner, Gerda Maria Gerner, Matthias Raiger
Ort: Kreta, Griechenland
Bildnachweis: Rupert Steiner


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×