23-04-2021

Ferrier Marchetti Studio Paris Region Headquarters in Saint-Ouen Frankreich

Ferrier Marchetti Studio,

Luc Boegly,

Paris,

Headquarters,

Der neue Hauptsitz der Région Ile-de-France, der Region Paris, entworfen von Ferrier Marchetti Studio, wurde kürzlich fertiggestellt. Ein Projekt, das die Architekten selbst als emblematisch bezeichnen, sowohl für das Verständnis der Herangehensweise des Studios an zeitgenössische Architektur als auch für den städtebaulichen Ehrgeiz des Komplexes, der eine interessante sensorische Erfahrung in das Stadtgebiet von Grand Paris bringt.



Ferrier Marchetti Studio Paris Region Headquarters in Saint-Ouen Frankreich

In Saint-Ouen, Frankreich, wurde der neue Hauptsitz der Région Ile-de-France, zu der auch die Stadt Paris gehört, fertiggestellt, entworfen vom Studio Ferrier Marchetti, gegründet von den Architekten Jacques Ferrier und Pauline Marchetti.
Der Komplex, der aus zwei Gebäuden mit den Namen “influence 1” und “influence 2” besteht, hat es möglich gemacht, in Saint-Ouen, an einem einzigen Ort, alle Büros und Mitarbeiter zu konzentrieren, die vorher in einer Reihe von Gebäuden entlang des linken Seine-Ufers, im 7. Arrondissment von Paris untergebracht waren. Der neue Hauptsitz, der von den Architekten Jacques Ferrier und Pauline Marchetti, entworfen wurde, bietet nicht nur ausreichend Platz für eine Verwaltung des 21. Jahrhunderts, sondern stellt auch ein wichtiges Beispiel für die Planung und den Bau öffentlicher Gebäude dar, und zwar unter mehreren Gesichtspunkten. Auf ökologischer Ebene haben beide Gebäude der Anlage einen niedrigen Energie- und Wasserverbrauch, sind barrierefrei, und die Präsenz von Grünflächen sowie die Strukturen und Einrichtungen, mit denen sie ausgestattet sind, erleichtern die Arbeit und die Zusammenarbeit der Mitarbeiter.
Die beiden neuen Gebäude in der Région Ile-de-France, obwohl unterschiedlich und nur durch eine Fußgängerbrücke verbunden, haben viel gemeinsam und können als zwei Variationen desselben Themas in Bezug auf die Landschaft gelesen werden. Die Gebäude sind beide um einen Hof angeordnet, sieben Stockwerke hoch, das erste erhöht über einem Garten, der Schatten und Kühle verspricht. Das zweite hingegen ist um einen hängenden Garten herum gebaut, der zu einem Balkon mit Blick auf die Stadt von einer großen Loggia aus geöffnet ist. Die Architekten entwarfen auch einen dritten Garten, der zu einem Platz wird, der dem gesamten Komplex dient und der Stadt zugewandt ist.
Besucher und Nutzer des Komplexes betreten die Eingangshalle durch ein Peristyl mit hohen Bögen, eine architektonische Lösung, die die Feierlichkeit und Bedeutung des öffentlichen Ortes vermittelt, aber keine klare Trennung und Abgrenzung zu den Bürgern schafft. Die Architekten wollten das Bild einer offenen, sparsamen Einrichtung vermitteln, die mit den großstädtischen und klimatischen Herausforderungen der Gegend in Einklang steht.
Das Gebäude, influence 2, enthält den Halbkreis, die große Mehrzweckhalle und das öffentliche Atrium, das in einem doppelhohen, transparenten und lichtdurchfluteten Raum organisiert ist. Ausgehend von den oberen Etagen und insbesondere in influence 1, dem ersten errichteten Gebäude, wurden die Verwaltungsbüros organisiert und verteilt, während zwei unterirdische Ebenen beider Gebäude als Parkplätze genutzt werden. Um die Arbeitsräume optimal zu beleuchten, setzten die Architekten eine einfache Vorrichtung im Doppelfassadensystem aller oberen Stockwerke ein. Diese horizontalen oder vertikalen Leisten, mit kleinen Variationen je nach Ausrichtung der Fassaden und der Räume, die sie bedecken, fungieren als wichtiger Sonnenschutz und verleihen dem Komplex gleichzeitig Rhythmus und Dynamik und tragen zum allgemeinen Gefühl der Offenheit bei, das der Komplex vermittelt.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of © Ferrier Marchetti Studio / Photo Luc Boegly.

Project Name: Paris Region Headquarters
Location: Saint-Ouen, France
Area : 60 000 sqm

Project Team
Architect: Ferrier Marchetti Studio https://ferriermarchetti.studio/
Lead Architect: Ferrier Marchetti Studio
Interior design of public spaces: Denu & Paradon
Space planning: Saguez & Partners (space planning)
Landscape: D’Ici-Là

Photo: Luc Boegly


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter