07-11-2018

Escher Ausstellung im PAN Palast der Künste Neapel

Maurits Cornelis Escher,

Neapel,

Messen,

Ausstellung,

Die ephemere Architektur und visionäre Werke von Maurits Cornelis Escher sind Gegenstand einer großen Retrospektive mit rund 200 Werken, die vom 1. November 2018 bis 22. April 2019 in den Hallen des PAN, dem Palast der Künste von Neapel, zu sehen sind.



Escher Ausstellung im PAN Palast der Künste Neapel

Kürzlich wurde in Neapel die große Retrospektive eröffnet, die dem visionären Genie des niederländischen Künstlers Maurits Cornelis Escher (1898-1972) gewidmet ist.
Die Ausstellung, kuratiert von Mark Veldhuysen und Federico Giudiceandrea, wird von der Abteilung für Kultur und Tourismus der Stadt Neapel gefördert und von der Gruppo Arthemisia in Zusammenarbeit mit der M.C. Escher Stiftung produziert und organisiert. In den Ausstellungsräumen der PAN, Palazzo delle Arti Napoli (Palast der Künste Neapel), werden rund 200 Werke gezeigt. Es handelt sich um eine große Auswahl von Werken des berühmten niederländischen Künstlers und einen Abschnitt, der dem Einfluss der ephemeren Architekturen und visionären Werke von Escher auf die nachfolgenden Generationen gewidmet ist. Auf einer Reise, die bei Escher beginnt und bis in die Gegenwart führt, gibt es Objekte wie Schallplatten, Comics, Grußkarten, etc. sowie Dokumente aus der Welt der Werbung, des Kinos und anderer. Wichtige Zeugnisse des großen Einflusses des niederländischen Genies und seiner Werke auf verschiedenen Gebieten. Eine vielfältige Nutzungsmethodik mit wissenschaftlichen Experimenten und Lehrmaterialien, die für Besucher jeden Alters geeignet sind, ermöglicht es jedem, die künstlerische Dimension und die große Popularität dieses brillanten und vielseitigen Künstlers zu verstehen.

Die Ausstellung, die in Neapel, in der zentralen Via dei Mille im Palazzo Carafa di Roccella aus dem siebzehnten Jahrhundert, Sitz des PAN, organisiert wird, ist eine Gelegenheit, eine beispiellose Auswahl an Werken von Escher zu entdecken. Neben ikonischen Werken, die weltweit bekannt sind wie: Relativität (1953), Bond of Union (1956), Metamorphosis II (1939) und Tag und Nacht (1938), präsentiert die neapolitanische Ausstellung eine Reihe von Werken, die Maurits Cornelis Escher in der ersten Hälfte des Jahres 1923, während einer Reise nach Italien und insbesondere entlang der Amalfiküste nach Ravello produziert hatte.
Italien war ein wichtiges Reiseziel des niederländischen Künstlers, dort blieb er von 1923 bis 1935 dauerhaft. Vor allem Italien und Kampanien sind ebenfalls mit einer persönlichen Episode verbunden. Es war in Kampanien, in Ravello, wo Escher im Frühjahr 1923 Jetta Umiker traf, die junge Schweizerin, die ein Jahr später, 1924, seine Frau wurde.
Die zerklüftete Küste mit Blick auf das Meer, das Licht Süditaliens, die Anwesenheit römischer, griechischer und arabischer Elemente in der Architektur der Amalfiküste und der Städte Ravello, Atrani und Amalfi übten einen tiefen Einfluss auf den niederländischen Künstler aus.
Escher kehrte mehrmals an diese Orte zurück und besuchte 1931: Vietri sul Mare, Amalfi, Ravello, Scala, Positano, Praiano und Conca dei Marini. Eine Reise, die in 15 Werke übersetzt wird, darunter: Atrani, Amalfi-Küste (1931), Ruinenhäuser in Atrani (1931), San Cosimo, Ravello (1932) und Il Borgo di Turello (1932), sowie Einflüsse und Elemente in anderen Werken zeigt.
Auf einem historischen Foto, das die frisch Vermählten Maurits Cornelis Escher und Jetta Umiker in einer Ansicht von der Spitze von Atrani zeigt, kann man zum Beispiel die Kathedrale sehen, die über einen Ausläufer mit Blick auf das Meer thront. Dieses Bild übte einen tiefen Einfluss auf den Künstler aus und wird in anderen Werken von Escher wie der berühmten Metamorphose II wiederkehren. Die große Xylographie, bei der nahtlos ein Bild einem anderen weicht, das mit dem Wort metamorphose beginnt und endet.

(Agnese Bifulco)

Title: Escher www.mostraescher.it/
Curated by Mark Veldhuysen and Federico Giudiceandrea
Date: November 1st 2018 - April 22nd 2019
Location: PAN | Palazzo delle Arti Napoli, Via dei Mille, 60 - Napoli

Images courtesy of Gruppo Arthemisia and M.C. Escher Foundation
All M.C. Escher works © 2018 The M.C. Escher


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×