27-06-2018

Ennead Architects + Jacobs: EERC University of Texas, Austin

Ennead Architects,

Jeff-Goldberg, ESTO, Aislinn Weidele, Ennead Architects,

Austin, Texas,

Universitat,

Glas,

Ennead Architects hat 2018 den neuen Hauptsitz des Engineering Education and Research Center (EERC) University of Texas in Austin vollendet. In Zusammenarbeit mit den Tragwerksspezialisten Jacobs schuf Ennead einen Komplex, dessen Dreh- und Angelpunkt ein gläsernes Atrium zwischen zwei Steintürmen ist.



Ennead Architects + Jacobs: EERC University of Texas, Austin
Das Engineering Education and Research Center (EERC) der University of Texas in Downtown Austin ist nur das jüngste einer Reihe von Projekten für Universitäten des großen New Yorker Studios. Das Vassar College in Poughkeepsie, New York, zum Beispiel, ist ein Brückenbauwerk über den Bach Fonteyn Kill, das zwei verschiedene Bereiche des Universitätscampus verbindet
Das Thema der Verknüpfung, des Dialogs und des Vergleichs von Wissen ist auch im Projekt des Engineering Education and Research Center präsent und zu spüren. Hier stellte sich Ennead Architects in Zusammenarbeit mit den Architekten des Büros Jacobs ein H-förmiges Gebäude vor, in dem sich zwei Türme für den Betrieb mit Klassenzimmern und Labors durch ein großes Atrium verbinden. Seine verbindende Funktion kann auf dem Campus dank der Vorhangfassaden auf beiden Seiten des Kopfes identifiziert werden, während die gleiche Wahl, im Inneren, die Wahrnehmung der weit verbreiteten Dynamik begünstigt, die eine Universität für Forschung und praktische Experimente als Satzung hat.
Das Volumen aus Glas und Stahl, das den beiden Türmen eine Einheit verleiht, drückt das Konzept der Brücke oder des Knotenpunkts des Wissens aus, wie die Planer es hier nennen, wo Transparenz und Gemeinsamkeit des Zwecks nebeneinander existieren. Hier laufen die Aktivitäten und das Ferment der beiden mit Kalkstein verkleideten Türme zusammen, wo sich mehrere Forschungszentren befinden: das National Project Student Center, in dem die Studenten die modernsten Werkzeuge der Forschung auf dem Sektor Ingenieurwissenschaften (von Robotern bis zu biomedizinischen Sensoren) nutzen können, das James J. und Miriam B. Mulva Auditorium und Conference Center, der größte Veranstaltungsraum auf dem Campus, die Lehr- und Projektlabors von Texas Instruments und das Center for Innovation, wo die besten Ideen für den Markt entwickelt werden.

Das monumentale Bild der 9 Geschosse aus Stein der Außenfassaden wird in Kontakt mit dem Raum des Lichthofs, wo die Oberflächen zu überraschenden durchgehenden Glasfassaden werden, auf den Kopf gestellt. Das dreigeschossige Atrium, ein großer Glaskasten mit rhombischen Stahlstützen, das durch die Bewegungen der Menschen belebt wird und voller Licht, ist das soziale Herzstück des Gebäudes, das "produktive Kollisionen" zwischen Lehrern, Mitarbeitern, Studenten und Besuchern des Campus ermöglichen soll.
Diesbezüglich sagt Todd Schliemann von Ennead “The potential applications for engineering continue to expand, in step with the many complex, urgent problems in need of new approaches. We designed the EERC to meet the challenges of an increasingly collaborative field through architecture that reinforces community through visibility and shared space. Recognizing that innovation requires multiple perspectives, the EERC was conceived as an inspiring learning space to encourage greater collaboration between the next generation of problem solvers in this field.” ("Die Anwendungsmöglichkeiten für das Engineering werden immer größer, entsprechend den vielen komplexen und dringenden Problemen, die neue Lösungsansätze erfordern. Wir haben das EERC entwickelt, um den Herausforderungen eines zunehmend kollaborativen Bereichs durch eine Architektur zu begegnen, die die Gemeinschaft durch Sichtbarkeit und gemeinsamen Raum stärkt. In der Erkenntnis, dass Innovation mehrere Perspektiven erfordert, wurde das EERC als inspirierender Lernort konzipiert, um eine stärkere Zusammenarbeit zwischen der nächsten Generation von Problemlösern in diesem Bereich zu fördern".)
Brücken und Treppen schaffen Verkehrswege und verbinden die verschiedenen Forschungsräumlichkeiten. Das Glaszentrum des National Project Student Center, das dem interdisziplinären Lernen gewidmet ist, ist durch Glas vom Boden bis zur Decke entlang der Nordwand des Atriums sichtbar. Im Inneren zeigt der unverputzte Beton den unverstellten Blick auf alle mechanischen Systeme und die Glaswände bringen die Schönheit der Technik, die dieser Ort feiert, zu ihrer vollen Geltung. Architektonische Zeichen im ganzen Gebäude wurden entworfen, um die technischen Prinzipien zu unterstreichen und zu feiern: von den Stahlgitter-Systemen des Atriums über die Wendeltreppe, die das Innere des Atriums mit seinem grünen Dach verbindet, von der filigranen "V"-Säule, die die "Terrasse" über dem Atrium trägt, bis hin zu den Brücken, die die Abteilungen über den großen "Platz" verbinden. Darüber befindet sich ein weiteres großes erhöhtes Atrium, das von Glaswänden umgeben ist und vollständig in natürliches Licht getaucht ist. Hier verbindet ein Dachgarten den Innenraum mit der Natur.
Schließlich verfügt das Gebäude über eine Reihe von Merkmalen, die auf ökologische Nachhaltigkeit abzielen, darunter die Optimierung der solaren Ausrichtung und der Dachbegrünung, die ihm das Zertifikat LEED-Silber des US Green Building Council einbrachte.


Project team
Design Architect: Ennead Architects
Design Partner: Todd Schliemann
Management Partner: Kevin McClurkan
Project Designer: Alex O’Briant
Project Manager / Project Architect: Emily Kirkland
Project Architect, Design: Megan Miller
Interiors: Charmian Place
Design Team: Zach Olczak, Jena Rimkus, Gary Anderson, James Rhee, Shawn Whitehead, Darla Elsbernd
Executive architect: Jacobs
Principal: Bryan Floth
Senior Project Architect: Nathan Carruth
Project Architect: Ron Seder
Project Manager Phase 1: David Gustaf
Project Manager Phase 2: Rob Dilling
Project Manager Remobilization: Chris Davis
Senior Construction Project Manager: Ken Houghton
Construction Project Manager: Amanda Walker
Senior BIM Manager: Robert Mooney
Project Team: Sina Ajayi, Jake McKinney
Executive Vice President: Chuck Nixon
Consultants:
Structural: Datum + Gojer Engineers
Electrical / Mechanical:  Affiliated Engineers
Civil/Utilities: Jacobs
Landscape: Coleman & Associates
Graphics: Jankedesign
Security: Jankedesign
Cost estimating: Jacobs
Food Service:  Worrell Design Group
Laboratory: Jacobs Consultancy
Tecnology A/V: Datacom Design Group, LLC
Accessibility: K+K Associates, LLP
Completion: 2017
Location: Austin, Texas (USA)
Size: circa 40.000 sqm
Honor Award, SCUP/AIA-CAE Excellence in Architecture for a New Building
Photos by: © Aislinn Weidele, Ennead Architects
© Jeff-Goldberg, ESTO
www.ennead.com

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×