28-01-2011

Boris Podrecca in Padua

Boris Podrecca,

Padua, Italien,

Geschaft, Museen, Sport & Wellness,

Glas,

Der von Boris Podrecca für Padua entworfene Stadtbebauungsplan umfasst ein über hundert Meter hohes Glashochhaus, das Nachts von changierenden Lichtern gefärbt wird.



Boris Podrecca in Padua Der Architekt Boris Podrecca hat den Entwurf für die urbane Gestaltung des neuen Viertels von Padua vorgestellt. Das Projekt sieht die komplette Überarbeitung eines mehr als 30.000 Quadratmeter großen Areals vor, das zwischen den Giardini dell'Arena (Stadtgarten), dem Gericht und der Finanz-Zitadelle liegt. Der Plan besteht aus öffentlichen Plätzen wie einem Stadtpark, einem neuen Platz auf dem Piovego, Geschäfte und private Räume. Das Wahrzeichen des Plans ist ganz sicher das 108 Meter hohe Hochhaus, das nachts von changierenden Lichtern erhellt wird und von dem aus man einen herrlichen Blick auf die Schätze der Stadt hat: Das Museum der Eremitani, die Kapelle der Scrovegni. Der Plan sieht auch die Schaffung einer Fußgängerzone vor und von daher die Neuorganisation des Verkehrs mit der Realisierung eines großen Parkplatzes für 1400 PKW.

Entwurf: Boris Podrecca
Rendering: Boris Podrecca
Ort: Padua, Italien

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter