28-06-2021

Ausstellung Charlotte Perriand: The Modern Life im The Design Museum, London

Charlotte Perriand,

Felix Speller for the Design Museum,

London,

Messen,

The Design Museum,

In London ist es ab dem 19. Juni möglich, das Werk von Charlotte Perriand zu erleben, und zwar durch die Rekonstruktion einiger ihrer berühmten Werke, wie die berühmte Wohnung, die für den Salon d'Automne 1929 entworfen wurde, und einige ikonische Möbelstücke wie die Chaise Longue Basculante und den Fauteuil Pivotant. Die der französischen Architektein und Designerin, die als eine der Begründerinnen des zeitgenössischen Designs gilt, gewidmete Ausstellung ist bis zum 5. September 2021 im The Design Museum zu sehen.



Ausstellung Charlotte Perriand: The Modern Life im The Design Museum, London

Fünfundzwanzig Jahre nach der letzten Ausstellung in London widmet The Design Museum der französischen Architektin und Designerin Charlotte Perriand, die als eine der Begründerinnen des zeitgenössischen Designs gilt, eine große neue Retrospektive. Die Ausstellung, die ab dem 19. Juni zu besichtigen ist und in Zusammenarbeit mit der Familie Perriand und der Fondation Louis Vuitton kuratiert wurde, zeigt nicht nur Skizzen, Fotografien, Alben, Prototypen und Objekte, sondern ermöglicht es den Besuchern auch, in das Werk von Charlotte Perriand einzutauchen. Ermöglicht wird dies durch die groß angelegte Rekonstruktion einiger ihrer berühmtesten Interieurs, wie der berühmten Wohnung, die für den Salon d'Automne 1929 in Paris entworfen wurde, und einiger ikonischer und originaler Möbel wie der Chaise Longue Basculante und dem Fauteuil Pivotant. “ Charlotte Perriand: The Modern Life” beleuchtet nicht nur die Figur der Designerin und ihren kreativen Prozess, sondern erzählt auch die Geschichte des Lebens der Künstlerin, die Geschichte einer kämpferischen, unabhängigen Frau, einer Pionierin, einer Sportlerin und einer Weltreisenden. Ziel ist es, ihr den ihr gebührenden Platz in der Geschichte des Designs zurückzugeben und ihren fundamentalen Beitrag zur Konzeption und Gestaltung moderner Innenräume zu würdigen, der oft im Schatten ihrer berühmteren männlichen Kollegen und Mitarbeiter steht, darunter Le Corbusier, Pierre Jeanneret und Jean Prouvé. Erst in den letzten Jahren hat ihre Arbeit im Bereich des Möbeldesigns das Niveau ihrer Kollegen erreicht und stößt auf zunehmendes Interesse bei Sammlern.

Durch die drei Abschnitte, in die sie unterteilt ist: The Machine Age (Das Zeitalter der Maschinen), Nature and the Synthesis of the Arts (Die Natur und die Synthese der Künste) und Modular Design for Modern Living (Modulares Design für modernes Wohnen), erzählt die Ausstellung den Weg der Designerin von der Ästhetik der Maschinen zu der der natürlichen Formen in Holz, als ab Ende der 30er Jahre ihre Projekte dank des Studiums und der fotografischen Sammlung von in der Natur gefundenen Objekten eine organische Qualität erhielten. Ein Weg, der sie dazu brachte, den Begriff "Gesamtkunstwerk" zu formulieren, also eine Vision von Innenräumen, die als Einheit von Kunst, Design und Architektur konzipiert sind. Dieser Weg begann mit dem Wohnatelier, das die Architektin für sich selbst in Paris, in Saint-Sulpice, entworfen hatte, und setzte sich mit anderen wichtigen Rekonstruktionen fort, wie dem bereits erwähnten Projekt von 1929, das von Cassina rekonstruiert wurde, und der 1957 entworfenen Londoner Filiale des Air France Büros. Der dritte Abschnitt ist der Untersuchung und Entwicklung von leicht anpassbaren und zugänglichen Modulprojekten gewidmet, die als das beste Einrichtungssystem für den Wiederaufbau nach dem Krieg gelten. Dazu gehören auch die Metallregale, die für die Maison du Mexique entworfen wurden und heute Sammlerstücke sind. Am Ende der Ausstellung, und vielleicht auf dem Höhepunkt, steht das Projekt für das Skigebiet Les Arcs in Frankreich. Dieses Projekt zeugt von der Liebe der Designerin zur Natur und zum Leben im Freien, ebenso wie ihr größtes Projekt, ein Komplex für dreißigtausend Skifahrer, bei dem sich die Gebäude perfekt an das bergige Gelände anpassen, wie der virtuelle Rundgang in der Ausstellung zeigt.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of The Design Museum
Photography: Felix Speller
Models: Sube Wallen and Amani Bouri, with thanks to WOKE Management

Title: Charlotte Perriand: The Modern Life
Date: 19 June – 5 September 2021
Location: The Design Museum designmuseum.org
Tags: #PerriandLiving @DesignMuseum

Curated by:
Justin McGuirk, Chief Curator, Design Museum
Esme Hawes, Assistant Curator, Design Museum
Pernette Perriand & Jacques Barsac
Sébastien Cherruet
Exhibition 3D Design: Assemble
Exhibition 2D Design: A Practice for Everyday Life


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter