20-08-2021

Der Park Pavilion aus Holz und Ziegel von Monadnock & De Zwarte Hond

Monadnock, De Zwarte Hond,

Ghent BE, Stijn Bollaert,

National Park De Hoge Veluwe, Hoenderloo NL,

Gaststätten,

Holz, Ziegel,

Monadnock & De Zwarte Hond entwarfen einen Pavillon aus Holz und Ziegeln für den niederländischen Nationalpark De Hoge Veulwe



Der Park Pavilion aus Holz und Ziegel von Monadnock & De Zwarte Hond
Der Nationalpark De Hoge Veluwe in Hoenderloo, Holland, benötigte ein neues Restaurant und ein Referenzzentrum, das den heutigen Anforderungen besser entspricht. Daher wurde Monadnock & De Zwarte Hond mit dem Entwurf eines Gebäudes aus Holz und Ziegeln beauftragt.
Im Nationalpark Hoenderloo in den Niederlanden war es notwendig, die Nachfrage der jährlich 600.000 Besucher zu befriedigen und einen moderneren und geräumigeren Treffpunkt als den bestehenden zu haben. Die Architekten von Monadnock & De Zwarte Hond entwarfen deshalb ein Gebäude inmitten der Natur, das sie in einer Kombination aus Materialien und Formen errichteten. So wurde lokales Lärchenholz mit gelben und ockerfarbenen Ziegeln kombiniert und schafft so eine einfache Textur, die im Kontrast zu den vertikalen Sonnenschirmen steht, die sich symmetrisch vom Erdgeschoss bis zum Obergeschoss fortsetzen. Auf diese Weise ist die Oberfläche der Fassade zerklüftet, aber gerade genug, um ihr ein gutes Maß an Einfachheit und Raffinesse zu verleihen.
Beim zweiten handelt es sich um einen kompositorischen Aspekt, denn die Verteilung der Räume folgt einer gekrümmten Achse, entlang derer zwei ebenfalls gekrümmte Gebäude zu einem einzigen konvexen Gebäude verbunden sind, von dem aus man die Aussicht durch große Fenster genießen kann, die in einem sich wiederholenden V-förmigen Grundriss angeordnet sind. Aber das ist noch nicht alles, denn die große Dachschräge, die mit Aluminium gedeckt ist, erlaubt von außen einen Blick auf das große Tonnengewölbe, das den Restaurant- und Ladenbereich prägt. Dieser große Raum kann auch von der oberen Etage aus, durch einige interne Fenster, von denen man das Leben, das unten stattfindet, bewundern kann, wahrgenommen werden.
An dieses Hauptgebäude schließt sich dann auf der konkaven Seite das symmetrische Gegenstück an, in dem sich im Erdgeschoss die meisten Dienstleistungen, einschließlich der Küche und Einrichtungen, befinden, während das Obergeschoss zahlreiche Räumlichkeiten enthält, die als Besprechungsräume, Büros und für Sanitäreinrichtungen dienen.


Fabrizio Orsini








Client: The National Park De Hoge Veluwe, Hoenderloo NL
Design: Monadnock & De Zwarte Hond,architect combination, Rotterdam NL
Project architects: Job Floris (Monadnock) and Willem Hein Schenk (De Zwarte Hond)
Collaborators: Sandor Naus and Michael Maminski (Monadnock), Andre van der Slik (De Zwarte Hond)
Project management: Antea Group
Construction: Antea Group
Advisor installations: Antea Group
Advisor acoustics: Antea Group
Technical support specification phase: VDNDP construction engineers
Technical support production phase: Vibes Building Engineers
Contractor: Rots Bouw, Aalten NL
Interior design: Monadnock and De Zwarte Hond, in collaboration with Bart Vos, GroningenNL
Furniture: Bart Vos, Groningen
Landscape architect: H-N-S, Amersfoort NL
Lighting design: Beersnielsen Lighting Designers, Rotterdam NL
Suppliers: Bolidt, Hendrik-Ido-Ambacht NL, Hardeman Carpentry, Lunteren NL
Gross floor area: 3.300M2
Program: Multifunctional building with park shop, park restaurant and reception rooms
Photography: Stijn Bollaert, Ghent BE

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter