15-01-2021

UNA arquitetos Mantiqueira House Wohnprojekt in São Bento do Sapucaí

UNA arquitetos,

Nelson Kon,

São Bento do Sapucaí, Brasil,

Ville,

Das Büro UNA arquitetos unter der Leitung der Architekten Fernanda Barbara und Fabio Valentim hat eine neue Familienresidenz, das Haus Mantiqueira, entworfen, das mitten im Grünen liegt und die Möglichkeit bietet, sich auf unterschiedliche Weise mit dem umgebenden natürlichen Kontext zu verbinden. Das Projekt wurde kürzlich fertiggestellt und befindet sich in São Bento do Sapucaí, Brasilien, einem Ferienort etwa 200 km von São Paulo entfernt, der vor allem für das Baú-Gebirge als Ziel für Kletterbegeisterte bekannt ist.



UNA arquitetos Mantiqueira House Wohnprojekt in São Bento do Sapucaí

Im brasilianischen São Bento do Sapucaí, einem Ferienort etwa 200 km von São Paulo entfernt, der vor allem für das Baú-Gebirge und als Ziel für Kletterbegeisterte bekannt ist, hat das Büro UNA arquitetos ein neues Familienhaus entworfen: das Mantiqueira-Haus. Es ist ein Gebäude mit einem großen Volumen und umgeben von Grün, das seinen Bewohnern erlaubt, sich auf unterschiedliche Weise mit ihrer natürlichen Umgebung zu verbinden. Die Architekten Fernanda Barbara und Fabio Valentim arbeiteten an diesem Schlüsselkonzept als Antwort auf den Wunsch des Kunden: abwechslungsreiche Beziehungen mit dem Land und den unterschiedlichen Panoramablicken auf die vielfältige Landschaft zu schaffen.
Die Architektin Fernanda Barbara betonte besonders, dass für den Bau des Hauses keine Bäume gefällt wurden und man mit vollem Respekt bezogen auf den natürlichen Kontext arbeitete.
Der gewählte Standort ist eine Lichtung in einem dichten Wald in den Mantiqueria-Bergen, eine Fläche von 545 Quadratmetern an einem sanften Hang in der Nähe eines Baches, von dem aus man einen herrlichen Panoramablick auf São Bento do Sapucaí hat.
Die Architekten haben für diesen Bereich ein Wohnhaus entworfen, das aus zwei Hauptvolumen besteht. Das erste, der Sockel des Gebäudes, besteht aus Stahlbeton und fügt sich teilweise in die Orographie des Geländes ein und hebt sich teilweise davon ab. Im Volumen wurden die beiden Schlafzimmer, die Servicebereiche, der Wohnbereich des Hauses mit Wohnzimmer, Esszimmer und Küche, der Relaxbereich mit Sauna realisiert, ein interner offener Innenhof verbindet die sozialen Bereiche des Hauses. Die Idee einer kontinuierlichen fließenden Bewegung, zwischen außen und innen, ist das Merkmal der Räume im Haus. Der Architekt Fabio Valentim erklärte, dass es keine Unterscheidung zwischen einem Raum und einem anderen gibt, alles ist als eine einzige Umgebung konzipiert, in der verschiedene Funktionen stattfinden: “Kochen, Essen, Reden und Genießen der Landschaft”.
Das zweite Volumen des Gebäudes ist senkrecht zur natürlichen Neigung des Geländes platziert und hat eine Metallstruktur. Im Inneren beherbergt es zwei Schlafzimmer und ein Wohnzimmer, jede Umgebung verfügt über Räume wie Balkone und eine Terrasse, die nach außen in drei verschiedenen Richtungen offen sind, um möglichst viel der Aussicht zu umrahmen. Die Architekten definierten das obere Volumen als “Wagen”, seine Metallstruktur wurde vor Ort zusammengebaut und dann von zwei Kränen angehoben, um auf seinen Stahlbetonstützen platziert zu werden, die aus dem Kern der Treppe, die die beiden Volumen verbindet, und, in einer symmetrischen Position, einer Scheidewand bestehen. Die Trennung zwischen den beiden Volumina ist scharf und deutlich sichtbar, und die Architekten nutzten sie, um einen Weg zu entwerfen, der sich dank der großen Rampe mit dem Gelände verbindet und eine große Terrasse, eine Brücke, einen Wassergarten und einen Swimmingpool umfasst. Wie in anderen Teilen des Hauses, so schaffen auch für diesen Raum die unterschiedlichen Beziehungen zum Grün und zur Landschaft einen ständigen Dialog mit dem Kontext.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of UNA arquitetos, photo by Nelson Kon

Project Name: Mantiqueira House
Location: São Bento do Sapucaí, SP
Project start date: 2012

Architecture
UNA arquitetos: Cristiane Muniz, Fábio Valentim, Fernanda Barbara, Fernando Viégas

Collaborators
Ana Paula de Castro, Bruno Gondo, Carolina Klocker, Eduardo Martorelli, Igor Cortinove, Jimmy Liendo Terán, Joaquin Gak, Marcos Bresser, Marie Lartigue, Marta Onofre, Pedro Ivo, Roberto Galvão, Rodrigo Carvalho Pereira

Constructed Area: 545 m²
Construction: Aum Construções - Eng. Eduardo Corrêa da Fonseca
Concrete and Metallic Structure: Cia de Projetos - Eng. Heloísa Maringoni
Installations: Pessoa e Zamaro (Eng. Marcelo Zamaro)
Waterproofing: Proassp - Eng. Virginia Pezzolo
Lighting Design: Lux Projetos - Ricardo Heder
Landscaping: Luísa Mellis
Photography: Nelson Kon


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter