14-04-2020

NextLandmark International Contest die neunte und neue Ausgabe: ein pädagogischer Garten in Fiorano Modenese

Fiorano Modenese,

Kindergärten,

Landschaftsgestaltung, Veranstaltung, Iris Ceramica Group, NextLandmark,

NextLandmark, der internationale Wettbewerb für Architekten und Designer, der von Floornature, dem von der Gruppe Iris Ceramica veröffentlichten Architektur- und Designportal, gefördert wird, findet bereits in seiner neunten Auflage statt. Jahr für Jahr innovativ, schlägt der internationale Wettbewerb für die Ausgabe 2020 eine neue Formel vor, einen Ideenwettbewerb. Die Teilnehmer werden nämlich gebeten, einen Vorschlag für die neuen Außenanlagen des Kindergartens “Casa Coccapani” in Fiorano Modenese (MO) einzureichen.



NextLandmark International Contest die neunte und neue Ausgabe: ein pädagogischer Garten in Fiorano Modenese

Heute startet NextLandmark International Contest 2020: “ ein pädagogischer Garten in Fiorano Modenese.
Der internationale Wettbewerb, der von Floornature, dem Portal für Architektur und Design, herausgegeben von Iris Ceramica Group, gefördert wird, erneuert für diese neunte Ausgabe seine Formel als Ideenwettbewerb. Die Teilnehmer, junge Berufstätige und Hochschulabsolventen in den Disziplinen Design, Architektur, Städtebau und Landschaft, werden gebeten, eine Idee für die Neugestaltung der Aussenanlagen der Kinderkrippe “Casa Coccapani”in Fiorano Modenese (MO) zu entwickeln.
In der Ausgabe 2019 wurden die Teilnehmer gebeten, neue Wege vorzustellen, wie man den öffentlichen und städtischen Raum als eine wirtschaftliche, ökologische und konsolidierende Chance für kollektive Zugehörigkeit erleben kann. Für diese neue Ausgabe sollen neue Ideen gesammelt werden, um über den öffentlichen und offenen Raum als einen Ort für das Wachstum und Lernen von Kindern nachzudenken, wo man eine Beziehung zwischen Individuum, Gemeinschaft und Naturraum herstellt. Wo man dann die Samen für diesen individuellen und gemeinschaftlichen Weg sät, der die Pflege und Erhaltung aller Lebewesen zum Ziel hat.

Der für den Ideenwettbewerb gewählte Ort ist die Außenanlage des’Kindergartens “Casa Coccapani” von Fiorano Modenese (MO). Das Gebäude wurde vor kurzem einer seismischen Anpassung und Gebäudesanierung unterzogen, die Anordnung des Außengeländes wird zu einer idealen Ergänzung der bereits durchgeführten Eingriffe. Ein konkretes und reales Problem, mit dem sich junge Architekten und Designer auseinandersetzen müssen, indem sie Ideen vorschlagen, die bestimmten, in den Vorschriften enthaltenen technischen und finanziellen Vorgaben entsprechen. So ist es beispielsweise erforderlich, Ideen zu entwickeln, die keine Entfernung der bestehenden Vegetation oder wesentliche Änderungen der Fahrbahnbereiche beinhalten. Eingriffe, die nicht invasiv sind, aber der Qualität und Materialität der Oberflächen Bedeutung beimessen, mit flexiblen und vielseitig einsetzbaren Konfigurationen. Räume, die die Inklusivität, Zusammenarbeit, Aufnahme und den sozialen Zusammenhalt fördern, um zur Entwicklung eines bürgerlichen Gemeinschaftsgefühls beizutragen.

Zu diesem Zweck lenkt die Ausschreibung die Aufmerksamkeit nicht nur auf die architektonischen Aspekte, sondern auch auf die genauen Qualitäten und Merkmale des Projekts, wie: Schönheit und Einfachheit/ Körperliches und geistiges Wohlbefinden/ Inklusivität und Zugänglichkeit/ Mitbenutzung, Aufnahme und Vielfalt/ Flexibilität und Anpassungsfähigkeit/ Kosteneffizienz der Intervention. Bis hin zur Identifizierung sehr präziser und unverzichtbarer Raumtypen wie: “Community Zone”, ein barrierefreier Bereich; die Outdoor Zone” für die Erforschung der Natur mit kindgerechten Pflanzenarten. Hinzu kommen ggf. anderen Bereiche für konkreten Erfahrungen.

Die Ankündigung des Wettbewerbs versäumt es nicht, die soziale Verantwortung hervorzuheben, die für einen Designer das Projekt von Räumen für Wachstum und Lernen zukünftiger Generationen darstellt. Es ist bekannt, dass direkte Erfahrung die beste Form des Lernens ist, daher spielt die Qualität der Räume eine fundamentale Rolle für das Wachstum des Kindes, das bekanntlich den städtischen und ökologischen Kontext in einem viel physischeren und ohne Überbauten lebt als der Erwachsene. Gemäß der Tradition des NextLandmark International Contest der jungen Designern und Kreativen aus den Disziplinen Architektur und Design vorbehalten ist, die ihren Abschluss nach 2010 gemacht haben, ist die Teilnahme nur in individueller Form möglich. Einsendeschluss für Beiträge ist der 30. Mai 2020. Nach dem unanfechtbaren Ermessen der Jury wird nur ein Gewinner ausgewählt und erhält als Preis: ein Stipendium für die Teilnahme am Master in Sustainable Design der SOS- School of Sustainability, der vom Architekten Mario Cucinella in Bologna gegründeten Schule für Nachhaltigkeit, die Reise nach Bologna, die Diffusion des Projekts in den Medien der Iris Ceramica Group und die Siegerurkunde des NextLandmark International Contest 2020.


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter