15-06-2021

MoDusArchitects: Eröffnung des neuen Eingangs und der Erweiterung des Museums der Abtei von Neustift.

MoDusArchitects,

Simone Bossi,

Bozen, Italien,

Museen,

Das Museum der Abtei Neustift wurde am 4. Juni nach Renovierungsarbeiten mit dem Entwurf des neuen Eingangs und der Erweiterung von MoDusArchitects eingeweiht. Die Architekten hatten es mit einer heterogenen Struktur zu tun, deren Elemente aus den verschiedenen architektonischen Epochen der Abtei stammen, und es gelang ihnen, durch intensive Arbeit am Raum ein harmonisches, in die Zukunft projiziertes Ganzes zu schaffen.



MoDusArchitects: Eröffnung des neuen Eingangs und der Erweiterung des Museums der Abtei von Neustift.

Unweit von Brixen im Eisacktal, im Tal der Weinberge, befindet sich einer der bedeutendsten architektonischen Komplexe Südtirols: die Abtei von Neustift. Der 1142 gegründete Abteikomplex sieht aus wie ein kleines, autarkes Dorf, in dem jedes Gebäude seine eigene Funktion hatte: Basiliken, Kapellen, Mühlen, Läden, Keller und Bauernhäuser. Dank der Arbeit von MoDusArchitects wurde ein Teil dieses historischen Kerns umgestaltet und das Museum der Abtei Neustift wurde am 4. Juni eröffnet. Mit großem Respekt vor der Vergangenheit und gleichzeitig in einer zeitgemäßen Sprache haben die Architekten ein Wegesystem konstruiert, das die Sekundärbauten mit dem Flügel der Abteibibliothek aus dem 17. Jahrhundert verbindet und so sowohl einen Ausgangs- als auch einen Endpunkt für einen Museumsbesuch schafft. Das Projekt wurde in drei verschiedene Arbeitsphasen - Abriss, Umstrukturierung- und Restaurierung - unterteilt, die insbesondere drei Gebäude des Komplexes betrafen.
Das erste Gebäude, ein ehemaliges landwirtschaftliches Lagerhaus, wurde in den neuen Museumseingang umgewandelt. Die Architekten schufen einen doppelhohen Raum, der für die Eingangshalle geeignet ist, indem sie einen Teil des Dachgeschosses abrissen und einen Teil des Zwischengeschosses als Ausstellungshalle beibehielten. Im Atrium befinden sich die Kasse, einige Vitrinen und große Kronleuchter aus Kupfer, Glas und Holz, die mit den restaurierten Holzbindern des Daches und dem rauen Putz der Wände in Dialog treten.
Vom Eingang gelangen die Besucher nach draußen und beginnen den Rundgang, der durch den Kreuzgang der Abtei, durch das Innere des Klosters bis in die oberen Stockwerke der Bibliothek aus dem 18. Jahrhundert führt und mit dem Abstieg über die Brücke und die große Treppe zurück zum Eingang endet. Das zweite Gebäude, das alte Waschhaus, wurde in der Tat umfangreich renoviert, um ein majestätisches Treppenhaus zu schaffen, das vom Aufzugsturm flankiert wird und eine vertikale Verbindung mit dem alten Kreuzgangflügel schafft.
Während des Rundgangs überquert das Publikum die neue Brückenkonstruktion, die einen Blick über das Dach des ehemaligen landwirtschaftlichen Lagerhauses in Richtung der Kapelle Sant'Angelo mit Panoramablick auf die Landschaft und die Abtei bietet. Die mit geschwärztem Kupfer verkleidete Brücke ragt aus den Dächern der Klostergebäude heraus und lässt den Erweiterungsbau schon von außen erkennen. Das dritte Gebäude des Projekts wurde restauriert, um im Erdgeschoss Veranstaltungen und Seminare und im Obergeschoss einen Raum für Wechselausstellungen und einen Chorraum zu beherbergen. Paul Renner's künstlerische Intervention an der Metallverkleidung des Aufzugsturms bereicherte das Museumsprojekt mit einer romantischen und phantasievollen Interpretation des hortus sancti augustini, die im Kontrast zu den nüchternen Linien der Inneneinrichtung steht, aber nicht stört.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of MoDusArchitects, photo by ©Simone Bossi

CREDITS
Project Name Novacella Abbey Museum Addition
Location: Stiftstraße 1 39040 Vahrn (BZ) Italy
Architect: MoDusArchitects (Sandy Attia, Matteo Scagnol)
Project Architect: Laura Spezzoni
Client Augustinian Canons of Novacella Augustiner Chorherrenstift Neustift
Design Phase June 2016 — May 2020
Construction Phase May 2020 — April 2021
Completion May 2021
Opening June 4th, 2021
Gfa 300 sqm (new construction)
310 sqm (covered area building under protection)
Structural Engineer Ing. Philipp Prighel, Bergmeister ITB
Mechanical Engineer Ing. Norbert Klammsteiner, Energytech
Electrical Engineer Andreas von Lutz (Von Lutz Studio Associato)
General Contractor Oberegger GmbH
Exhibition Design Alessandro Gatti, doc s.r.l.
Artistic Contribution Paul Renner
Hortus Sancti Augustini, Camera d’ambra

Photographer ©Simone Bossi


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter