23-12-2020

Miralles Tagliabue EMBT gewinnt den Wettbewerb für die Neugestaltung des Century Square in Shanghai

Benedetta Tagliabue, Miralles Tagliabue EMBT,

Shanghai,

Urban Architecture,

Das Studio Miralles Tagliabue EMBT hat den Wettbewerb für die Neugestaltung des Century Square in Shanghai gewonnen. Der Platz an der East Nanjing Road, auf der östlichen Seite von Shanghais berühmtester und belebtester Einkaufsstraße, wurde schon immer für Veranstaltungen und Shows genutzt. Das Projekt von EMBT verwandelt es in ein Kaleidoskop, das das städtische Gefüge widerspiegelt und zu einer neuen Grünfläche im Dienste der Stadt wird.



Miralles Tagliabue EMBT gewinnt den Wettbewerb für die Neugestaltung des Century Square in Shanghai

Ein Kaleidoskop, das das umgebende Stadtgefüge widerspiegelt und eine neue Grünfläche, die der Stadt dient, wird der Century Square in Shanghai werden, dank des von Miralles Tagliabue EMBT unterzeichneten Sanierungsprojekts. Das Team um die Architektin Benedetta Tagliabue gewann den internationalen Gestaltungswettbewerb zur Neugestaltung dieses wichtigen Platzes in der asiatischen Metropole. Das Büro EMBT ist seit langem in einer Reihe von asiatischen Ländern tätig und hat kürzlich zwei Projekte abgeschlossen: dasZhang Daqian-Museum in Neijiang, China, und den Chinatrust Office Tower in Taichung, Taiwan. Ein drittes Projekt entsteht in Shanghai, die Business School auf dem Campus der Fudan University School of Management, ein Auftrag, der ebenfalls aus einem gewonnenen Gestaltungswettbewerb hervorgegangen ist.

Century Square entwickelt sich entlang der East Nanjing Road, auf der Ostseite von Shanghais berühmtester und belebtester Einkaufsstraße. Der Platz liegt außerdem strategisch günstig zwischen dem Peoples Square und dem The Bund-Boulevard, der am linken Ufer des Huangpu-Flusses verläuft und mit der nächtlichen Beleuchtung seiner Gebäude eine der wichtigsten Touristenattraktionen der Metropole ist. Er wurde schon immer für Veranstaltungen und Shows genutzt, und das neue Century Square-Sanierungsprojekt wird diese Berufung nicht nur bewahren, sondern zu einem facettenreichen urbanen Element machen. Die Absicht der Architekten ist es, es in ein Symbol für den großen kulturellen Reichtum und die kosmopolitische Seele der asiatischen Metropole zu verwandeln. Darüber hinaus wird eine große Fläche des Platzes begrünt, um das urbane Mikroklima in diesem extrem belebten Teil der Stadt deutlich zu verbessern.
Das Projekt, so erklären die Architekten des Büros EMBT, basiert auf der Idee einer Hommage an Shanghai. Das Wort “Shanghai” bedeutet “am Meer” und genau, um den Platz mit dem Meer und dem nahegelegenen Hafen zu verbinden, haben die Architekten ihm die Form einer Muschel gegeben. Diese ungewöhnliche Form wird den Passanten ihren kostbaren Inhalt offenbaren: ein kaleidoskopisches Gebäude, das die neue grüne Landschaft der Stadt widerspiegeln wird und das wiederum die Fassaden der umliegenden Gebäude mit seinen funkelnden Reflexionen beleben wird. Ein Ergebnis, zu dem auch die Pflasterung des Platzes beitragen wird, die die Unterwasserwelt darstellt. Auf der Südseite des Areals sieht das Projekt den Bau neuer Holztribünen vor, um zusammen mit den vorhandenen Bäumen eine neue Stadtlandschaft zu schaffen. Die Tribünen werden flexible Strukturen sein, die auf unterschiedliche Weise genutzt werden können, sie können Cafés und Geschäfte beherbergen oder Passanten die Möglichkeit bieten, für ein Treffen oder zum Besuch von Veranstaltungen und Shows anzuhalten.
Der neue Century Square wird zu einem gemütlichen und umweltfreundlichen urbanen Lebensraum, der zu jeder Tageszeit bewohnbar ist, auch dank entsprechender Beleuchtung in der Nacht.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Miralles Tagliabue EMBT

Project Credits

Name: Renewal of Century Square in East Nanjing Road
Date: 2020
Location: Shanghai, China
Client: New World Group
Architect: Benedetta Tagliabue - Miralles Tagliabue EMBT
Project director: Stefan Geenen – Miralles Tagliabue EMBT
Design team: Sebastiano Losi, Giuseppe d’Ascoli, Daniel Hernán García, Gabriele Rotelli, Maria Faranda, Juan Camillo Izquierdo, Lucas Arango, Malena Bilik, Youssef Shabo, Cristian Munteanu, Lidia Quarintini, Cristiana Messina, Gloria Papetti, Andrea Stevanato, Erica Hansen, Pietro Borzacca, Georgia Soultana, Darragh Casey.
Area: 8.000 m2 plot area, 1.200 m2 building
Typology: Urban design, Public spaces
Program: Open stage, cultural events, exhibitions, markets, and products presentations.
Local Design Institute: Tongji University
Energetic Consultant: Transsolar Energietechnik GmbH
Renders: Fancy


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter