15-12-2016

Isthmus Kopupaka Reserve in Neuseeland World Landscape of the Year 2016

Auckland, Neuseeland,

Holz,

Urban Interventions,

Das Projekt des Architekturbüros Isthmus für die Kopupaka Reserve in Auckland, Neuseeland, hat den World Landscape of the Year 2016 beim World Architecture Festival 2016 gewonnen. Die Jury hat hier insbesondere gelobt, dass es den Architekten bei der Schaffung der Landschaft gelungen ist, den Geist und die Natur des Ortes einzufangen und eine traditionelle Maori-Technik in Architekturelemente umzusetzen.



Isthmus Kopupaka Reserve in Neuseeland World Landscape of the Year 2016

Das Kopupaka Reservat in Auckland, Neuseeland, nach dem Entwurf des Architekturbüros Isthmus ist ein Naturpark, in dem verschiedene Elemente zusammen leben. In diesem Park ist nämlich eine Einrichtung zur Regenwassersammlung mit den natürlichen Elementen integriert, zu denen die typischen Pflanzen der Feuchtgebiete gehören. Auch die Regenwassersammelbecken passen in die urbane Dimension des Parks mit seinen Wegen, den Spielplätzen und dem Skatepark.

Das Projekt des Architekturbüros Isthmus hat anlässlich des World Architecture Festival, das vom 16. bis zum 18. November in Berlin stattgefunden hat, den PreisWorld Landscape of the Year gewonnen. Den Architekten wurde der Verdienst anerkannt, bei einer Landschaftsgestaltung auch eine neue Lesart der lokalen Traditionen und der Geschichte der Orte selbst eingebaut zu haben, die dann wiederum zu Landschaftselementen umgewandelt wurden.
Zur Eindämmung der Regenwassersammelteiche haben die Architekten von Isthmus Strukturen konischer Form gestaltet, die sich an den von den Maori zum Aalfang geflochtenen Körben inspirieren. Nicht nur die Form sondern auch die Bautechnik dieser hölzernen Strukturen inspiriert sich an den Stoffen und Korbarbeiten der Maori.
Diese originellen Elemente integrieren die Teiche in den Ablauf des Parks und schaffen eine interessante und vielseitige Erfahrung, die vom Kulturgarten mit den traditionell von den Maori für Flecht- und Webarbeiten benutzten Pflanzen, den Spielplätzen und einem Skatepark ergänzt werden.

(Agnese Bifulco)

Entwurf: Isthmus
Ort: Auckland, Neuseeland

Images courtesy of World Architecture Festival

www.isthmus.co.nz
www.worldarchitecturefestival.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×