03-03-2021

Frigerio Design Group neue Headquarters Zamasport Novara

Frigerio Design Group,

Mario Frusca,

Novara, Italia,

Headquarters,

Der neue Hauptsitz von Zamasport, entworfen von der Frigerio Design Group, ist ein symbolisches und funktionales Gebäude, das das Konzept der Slow Architecture des Architekten Enrico Frigerio widerspiegelt. Eine Architektur, die Ethik und Respekt für die Umwelt vereint und deren Fassaden die Struktur und die Mischung aus Technik und Kreativität widerspiegeln, die die Arbeit des Bauherrn auszeichnet. Eine berühmte italienische Marke im Bereich Prêt-à-porter und für ihre Kollaborationen mit wichtigen Namen in der Mode. Zu ihren künstlerischen Leitern gehörten zunächst Walter Albini, “Vater” des Prêt-à-porter, und dann ein damaliger Newcomer Gianni Versace.



Frigerio Design Group neue Headquarters Zamasport Novara

In Novara hat die Frigerio Design Group den neuen Hauptsitz von Zamasport entworfen, einer italienischen Marke, die zu den Urvätern der Konfektionskleidung gehört und mit einigen der größten Namen der Modebranche zusammengearbeitet hat. Unter seinen künstlerischen Leitern hatte Zamasport zuerst Walter Albini, “Vater” des Prêt-à-porter, und dann einen damaligen Newcomer Gianni Versace.
Der neue Hauptsitz wurde 2020 fertiggestellt und nimmt eine Fläche von 3700 m2 ein. Es ist ein einfaches, kompaktes Volumen mit einer vorgefertigten Stahlbetonstruktur und Fassaden, die von Stoff, dem charakteristischen Material des Unternehmens, inspiriert sind. Der Bau wurde im Zentrum des Industriekomplexes errichtet und wurde so zu einem wichtigen Scharnierelement mit den bestehenden Gebäuden. Es entspricht der NZEB (Near Zero Energy Building)-Typologie, einem Akronym, das ein hoch energieeffizientes Gebäude bezeichnet, bei dem mehr als die Hälfte des gesamten Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen stammt. Der neue Hauptsitz ist nicht nur ein eindrucksvolles Stück Architektur für die Marke, sondern auch ein nachhaltiges Gebäude, das Ethik und Respekt für die Umwelt vereint. Die Frigerio Design Group entwarf fließende Arbeitsumgebungen mit einfachen, leistungsstarken Oberflächen, um die Büros, Kreativstudios, Ankleideräume und einen Teil der Produktion der Marke unterzubringen.

Das Projekt spiegelt das Konzept der “Slow Architecture” wider, das vom Architekten Enrico Frigerio verkündet wurde und das zu einem wahren Manifest für die Projekte des Studios geworden ist:
“Slow Architecture ist eine Architektur, die die Elemente für ihre Definition aus ihrem Kontext bezieht. Kontext wird jedoch in einem weiteren Sinne als Geschichte, Gesellschaft, Umwelt und Klima verstanden. Langsam bedeutet nicht, Dinge langsam zu tun, sondern eher mit “Genauigkeit”. Es ist notwendig (in der Architektur, aber nicht nur), einen anderen Prozess im Tun zu beginnen, wo die Elemente, die in Betracht gezogen werden, nicht mehr nur die der Ökonomie sein können”

Dieser Ansatz hat zu einem Projekt geführt, das mit großer Sorgfalt und Liebe zum Detail entworfen wurde, um funktionale, einladende und angenehme Räume zu schaffen, ohne dabei die ökologische Nachhaltigkeit zu vernachlässigen. Die Maximierung der passiven Leistung des Gebäudes und der bewusste Einsatz von Materialien und Ressourcen zur Senkung des Energieverbrauchs gehen Hand in Hand mit Entscheidungen, die darauf abzielen, das Arbeitsleben der Mitarbeiter zu verbessern, wie z.B. die große Sorgfalt bei der Definition von Räumen, Wegen und Umgebungen mit hohem akustischem Komfort und natürlichem Licht, mit integrierten Grünflächen in visueller Kontinuität mit der Landschaft dank der großen transparenten Fenster. Ein Ansatz, der nicht mit der Bauphase endete, sondern mit Blick auf die Gesamtqualität und ökologische Nachhaltigkeit auch das Energiemanagement und die Wartung des Gebäudes im Laufe der Zeit berücksichtigte.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of  Frigerio Design Group

Client: ZAMASPORT S.p.A.
Year: 2017– 2020
Area lot 9,000 m2; buildings 3,700 m2 (warehouse 780 m2, production 1,570 m2 and offices 1,350 m2)
Location: Novara, Italy

General Coordination, Architectural Project - concept, final project, authorisations, executive project and supervision: Frigerio Design Group
Collaborators E. Frigerio with D. Bona (Project Manager)
Final and Executive Project F. Valido, M. Sola, S. Cambiaggio, V. Villa, M. Verdona, D.Gesualdo
Structures – Project and Supervision Studio Tecnico Ing. Silverio Tettamanti
Installations - Project and Supervision Energy Engineering s.r.l
Forman Geom. Massimo Zugnino
Geology and Geotechnical Engineering Geol. Giorgio Grassi
Acoustics - Project Arch. Elena Bocca
General Contractor Notarimpresa SPA
Building Envelope Gualini SPA
Photographs (01-26) Mario Frusca, (27 – 30) Frigerio Design Group


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter