07-06-2021

Eröffnung des ADI Design Museum Compasso d'Oro in Mailand

Greta Gandini, Stefano De Grandis, Martina Bonetti,

Mailand,

Museen,

Am 25. Mai wurde in Mailand das ADI Design Museum eingeweiht, ein neues Kulturzentrum für die Stadt, das sich der Geschichte und Förderung des italienischen Designs widmet. Das Museum wird die historische Sammlung des Compasso d'Oro beherbergen, die sich aus den für den Preis ausgewählten Objekten von 1954 bis heute zusammensetzt, sowie Wechselausstellungen, thematische Vertiefungen, Workshops und andere Veranstaltungen. Im Museum wird es auch einen Buchladen und einen Workshop für Schulkinder geben.



Eröffnung des ADI Design Museum Compasso d'Oro in Mailand

Am 25. Mai wurde das neue ADI Design Museum in Mailand eingeweiht. Es ist ein neues Wahrzeichen für die Welt des italienischen und internationalen Designs, ein neues kulturelles Zentrum für die Stadt, das die Geschichte des italienischen Designs erzählen und es fördern soll.

Das Rückgrat der gesamten Erzählstruktur des Museums ist die historische Sammlung des Compasso d'Oro, des berühmten italienischen Designpreises, der 1954 von Gio Ponti geschaffen wurde. Sein Bild wurde von dem italienischen Designer Albe Steiner entworfen und gestaltet, inspiriert vom Zirkel Adalbert Goeringers und dem goldenen Schnitt, während der Preis selbst von den Architekten Marco Zanuso und Alberto Rosselli entworfen wurde. Nach den ersten Ausgaben, die vom Kaufhaus La Rinascente gesponsert wurden, wurde der Preis seit 1958 der ADI anvertraut und dann der gleichnamigen Stiftung, die 2001 gegründet wurde. Die historische Sammlung besteht derzeit aus 2.300 Produkten und Projekten. Es handelt sich um Arbeiten, die von 1954 bis heute für den Preis ausgewählt wurden, darunter 350 Preisträger und zahlreiche Ehrennennungen für die verschiedenen Kategorien. Eine Sammlung, die vom italienischen Kulturministerium als "von außergewöhnlichem künstlerischem und historischem Interesse" erklärt und aus diesem Grund in das nationale Kulturerbe aufgenommen wurde. Die historische Kollektion des Compasso d'Oro stellt eine aktuelle Momentaufnahme der Welt des zeitgenössischen Designs dar, die dank der alle zwei Jahre für den Preis Compasso d'Oro ausgewählten neuen Stücke ständig bereichert wird.
Die Schaffung des Museums ist auch mit der Wiederbelebung eines Stücks Stadt verbunden, einem Gebiet mit hoher architektonischer und städtebaulicher Bedeutung, das sich in einem strategischen Bereich von Mailand befindet. Das Museum entstand durch die Renovierung und Aufwertung einer industriearchäologischen Stätte, einem Gebäude aus den 1930er Jahren, das in der Vergangenheit als Depot für Pferdebahnen und später als Elektrizitätsverteilungswerk genutzt wurde. Das Gebäude mit einer Gesamtfläche von knapp über 5.000 Quadratmetern ist in Ausstellungs- und Museumsarbeitsbereiche, Büros und öffentliche Dienstleistungen (Cafeteria, Buchhandlung, Begegnungsstätten) unterteilt.

An der Entstehung des Museums war eine Reihe von Fachleuten beteiligt. Das Projekt für die Renovierung des Gebäudes wurde von den Architekten Giancarlo Perotta und Massimo C. Bodini durchgeführt, die Bauleitung lag bei Carlo Valtolina vom Studio Archemi. Die Gestaltung der historischen Sammlung im ADI Design Museum sowie das Logo und die Markenidentität waren Gegenstand eines nationalen Wettbewerbs, der 2013 ausgeschrieben und von Migliore + Servetto Architects mit Italo Lupi gewonnen wurde. Die Entwürfe für die anderen Ausstellungen im Museum stammen von: Studio Cerri, Massimo Curzi, Gianni Filindeu, Carlo Forcolini und Marco Romanelli.
Giulio Ceppi
war für die Barrierefreiheit des Museums verantwortlich. Das Design der Cafeteria und des Buchladens im Inneren des Museums stammt von Marco Ferreri.
Die permanente Installation am Eingang, inspiriert vom Goldenen Schnitt, wurde vom Studio Origoni Steiner entworfen, während die beiden Videoinstallationen von IED und Politecnico di Milano erstellt wurden.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of ADI Design Museum

ADI Design Museum - Compasso d’Oro, Piazza Compasso d’Oro 1, Milano
Entrance from via Ceresio 7, via Bramante 42
piazzale Cimitero Monumentale

Website: adidesignmuseum.org
YouTube: urly.it/3cz-r
Facebook: @adidesignmuseum
Instagram: @adidesignmuseum_
APP: https://apps.apple.com/it/app/adi-design-museum/id1540251602

Official hashtags: #adidesignmuseum #compassodoro

Photos: Martina Bonetti, Stefano De Grandis, Greta Gandini
Logo: Italo Lupi


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter