28-09-2021

Daniele Lauria kuratiert Together in Venedig im Olivetti-Geschäft von Carlo Scarpa

Paolo Sostenio,

Venedig, Italien,

Messen,

In Venedig findet im Negozio Olivetti, einem der Meisterwerke der italienischen Architektur des 20. Jahrhunderts von Carlo Scarpa, die Ausstellung "Together” statt, die von FAI (Italienischer Umweltfond), Ordine degli Architetti di Venezia und der Zeitschrift IQD unter der Leitung des Architekten Daniele Lauria organisiert wird. Die Ausstellung "Together”, die aus einer Reflexion über das Thema der von Hashim Sarkis kuratierten Architekturbiennale hervorgegangen ist, bezieht Architekten und Designer aus verschiedenen Teilen der Welt ein, die sich vor allem für ihre lokalen Gemeinschaften einsetzen. Ihre beispielhaften Projekte werden in einem Rahmen gezeigt, der die Architektur von Carlo Scarpa und die historische Olivetti-Sammlung respektiert.



Daniele Lauria kuratiert Together in Venedig im Olivetti-Geschäft von Carlo Scarpa

Das Olivetti-Geschäft von Carlo Scarpa am Markusplatz in Venedig ist ein anerkanntes Meisterwerk der italienischen Architektur des 20. Jahrhunderts. Das 1958 als Ausstellungsraum für die Maschinen des bekannten Unternehmens aus Ivrea errichtete Gebäude steht heute unter dem Schutz und der Verwaltung des FAI - Fondo Ambiente Italiano (Italienischer Umweltfond), der es zu einem beliebten Ausstellungsort gemacht hat. Die Ausstellung "Together”, die vom FAI, der Architektenvereinigung von Venedig und der Zeitschrift IQD organisiert und von dem Architekten Daniele Lauria kuratiert wurde, hat hier am 14. September eröffnet.
Die Ausstellung entstand aus einer Reflexion über das Thema “How will we live together?” der von Hashim Sarkis kuratierten Architekturbiennale, die in langen Skype-Gesprächen zwischen dem Kurator Daniele Lauria und dem Architekten Balkrishna Vithaldas Doshi, dem Pritzker-Preisträger 2018, entstand. Aus diesen Gesprächen entstand ein langes Interview, in dem der indische Architekt über seine Zusammenarbeit mit Le Corbusier und seine ersten Begegnungen mit Louis Kahn berichtet und die grundlegenden Themen seines Werks herausstellt: “Respekt vor dem ‘genius loci’, die Fähigkeit, lokale Materialien und Techniken zu verwenden, die Einbeziehung der Gemeinden in das Projekt, Nachhaltigkeit als Geste des Respekts vor der Natur und den künftigen Generationen”, all dies lässt sich in einer “Vision der Architektur als verantwortungsvolle und kollektive Geste” zusammenfassen.

"Together“Ieri" (Gestern), "Oggi" (Heute)und"Per Venezia”(für Venedig). Ausgangspunkt der Geschichte ist das Wiener Modell des sozialen Wohnbaus, das kürzlich sein hundertjähriges Bestehen feierte. Die im Erdgeschoss des Olivetti-Geschäfts eingerichtete Abteilung präsentiert Projekte von Gebäuden, Stadtvierteln und Stadtteilen, die mit Hilfe von Modellen der Sozialität und Partizipation realisiert wurden. Neben dem bereits erwähnten Wiener Modell des sozialen Wohnbaus sind auch die Unité d' habitation in Marseille von Le Corbusier und dann Werke von Hassan Fathy, Vilanova Artigas, Lina Bo Bardi, Paulo Mendes da Rocha, eine Synthese des experimentellen Projekts PREVI (Proyecto Experimental de Vivienda) in Lima und eines der letzten Werke von Giovanni Michelucci, der Giardino degli Incontri (Garten der Begegnungen) im Gefängnis von Sollicciano zu sehen.
Der Abschnitt "Oggi" stellt eine Auswahl von Architekturbüros auf fünf Kontinenten vor, die Projekte unter Einbeziehung lokaler Gemeinschaften zu den vom Architekten Doshi genannten Themen durchgeführt haben. Nicht nur "sozialer Wohnungsbau", sondern auch Projekte für Schulen, Museen, Infrastrukturen, kulturelle Räume und Gotteshäuser. Schließlich die Rubrik "Per Venezia", ebenfalls unterteilt in "Ieri" und "Oggi-Domani" (Heute-Morgen), mit Zeichnungen und Projekten aus der Vergangenheit und Visionen für die Zukunft der Stadt.
Die Ausstellung umfasst neue Werke, die exklusiv für Italien vorgeschlagen wurden, wie die Zeichnungen, die German Samper 1976 in seinem Reisetagebuch anfertigte und 2015 im MOMA in New York ausstellte, das Video des Werks GREENable Hirizen von Kengo Kuma und einige Fotos von der Baustelle der Unité d’Habitation von Le Corbusier.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Studio Lauria Network photo © Paolo Sostenio

Title: Together
curated by Daniele Lauria
organized by IQD, FAI (Italian Environmental Fund), the Association of Architects, Urban Planners, Landscape Architects and Conservation Architects of the Province of Venice.
Date: 14th September - 21st November 2021
Location: Olivetti showroom, piazza S. Marco, Venezia Italia
Installation and exhibit design: Studio Lauria Network https://www.studiolaurianetwork.com/
Photos: Paolo Sostenio


| ABOUT US | KONTAKTE | PRIVACY | COOKIES POLICY | Floornature.com - Copyright ©2020

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter