24-09-2021

Cersaie, Internationale Salon für Baukeramik und Badezimmerausstattungen

Shigeru Ban, Benedetta Tagliabue, Odile Decq,

Bologna, Italien,

Messen,

Cersaie,

Vom 27. September bis zum 1. Oktober findet auf dem Messegelände von Bologna die 38. Ausgabe des Internationale Salons für Baukeramik und Badezimmerausstattungen statt. Eine große internationale Veranstaltung, die nach dem Stopp durch die Pandemie in die Stadt zurückkehrt und zu deren wichtigsten Gästen der Architekt Shigeru Ban, Träger des Pritzker-Preises 2014, gehören wird.



Cersaie, Internationale Salon für Baukeramik und Badezimmerausstattungen

Die Cersaie startet wieder, nach der durch die Pandemie auferlegten Pause werden die Fäden der Vergangenheit wieder geknüpft und vom 27. September bis zum 1. Oktober startet auf dem Messegelände von Bologna die neue Ausgabe, die 38. in der Geschichte der Internationale Salon für Baukeramik und Badezimmerausstattungen.

An einem ungewöhnlichen Ort, der aber den Auftakt zur Veranstaltung bildet, weil er direkt am Eingang des Messegeländes von Bologna auf der Piazza Costituzione liegt und gleichzeitig einen Eindruck von den Anstrengungen vermittelt, die unternommen werden, um die Sicherheit der Veranstaltung zu gewährleisten, wurden die Ausstellung und ihr reichhaltiges Programm am 20. September in Anwesenheit des Vorsitzenden der Confindustria Ceramica Giovanni Savorani, der Vorsitzende von BolognaFiere Gianpiero Calzolari, der stellvertretende Vorsitzende von Confindustria Ceramica Emilio Mussini und Franco Guidi, CEO von Lombardini22 vorgestellt.

Die Cersaie wird in 15 Pavillons mit 623 Ausstellern aus 28 Ländern stattfinden, eine beachtliche Zahl nach der Pandemie 2020, die als Bestätigung des Wunsches zu verstehen ist, wieder zusammenzukommen, um die neuen Produkte und Lösungen live zu sehen, die von den Akteuren der Branche vorgeschlagen werden, die die Trends bei keramischen Oberflächen, Badezimmereinrichtungen, Design und Planung für den gesamten Sektor vorwegnehmen. Auf dem Programm stehen bewährte und beliebte Formate, aber auch wichtige Neuerungen wie Contract Hall und Cersaie Digital.
Cersaie Digital ist der Multimedia-Bereich, der es Ihnen ermöglicht, remote an der Messe teilzunehmen.
Im Mittelpunkt der Halle 18 steht die Contract Hall, in der eine Auswahl an Marken und Produkten für den Objektbereich präsentiert wird, die das Angebot für diesen Sektor durch die historischen Produkte der Cersaie ergänzen. Im Zentrum des Pavillons befindet sich auch Archincont(r)act, eine Umgebung, die renommierten internationalen Architekturbüros gewidmet ist.

Was die Neuerungen betrifft, so wurde auch das Piktogramm zur Kennzeichnung der Veranstaltung von 2019 erneuert. Das neue Erscheinungsbild zeigt den Würfel, das unverwechselbare grafische Element von Cersaie, das sich aus mehreren Modulen zusammensetzt und aufgliedert, die wiederum dreidimensionale Formen annehmen und neue Möglichkeiten und Szenarien schaffen können. “Open to Evolution” ist das neue Konzept der 38. Ausgabe der Ausstellung, und betont “die Tendenz und Spannung, Impulse aufzunehmen und sie zu neuen Möglichkeiten zu entwickeln”.

Am 27. September findet die Eröffnungskonferenz mit dem Titel "Sostenibilità, transizione energetica e competizione internazionale per il nostro Made in Italy" (Nachhaltigkeit, Energiewende und internationaler Wettbewerb für unser Made in Italy) statt, gefolgt von einem umfangreichen Programm an kulturellen Veranstaltungen. Fachseminare, wie die Treffen von "Città della Posa" (Tiling Town), und besondere Veranstaltungen, darunter die Treffen des "Café della Stampa" (Press Cafés) und die Konferenzen von "Costruire Abitare Pensare" (Bauen Wohnen Denken) mit angesehenen internationalen Gästen und die Ausstellung/Seminar über die Arbeit der G124, die von dem Senator und dem Architekten Renzo Piano gegründete Gruppe, die die "Renovierung der Vorstädte" durch Mikro-Stadtsanierungsprojekte umsetzen soll. Eine der mit Spannung erwarteten Veranstaltungen wird die Konferenz "Architettura Sensibile" (Sensible Architektur) am 30. September sein, an der Odile Decq undBenedetta Tagliabue zwei international renommierte Architektinnen teilnehmen, moderiert vom Architekturhistoriker Fulvio Irace. Am 1. Oktober wird der Architekt Shigeru Ban, Gewinner des Pritzker-Preises 2014, eine Lectio Magistralis halten, die von Francesco Dal Co eingeführt wird.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Cersaie

Title: Cersaie, Salone Internazionale della Ceramica per l’Architettura e dell’Arredobagno
(CERSAIE, the International Exhibition of Ceramics for Architecture and Bathroom Furnishings) Date: 27 sep – 01 oct 2021
Location: Bologna Fiere, Italy


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter