01-07-2015

AZL Architects und die Nanjing Wanjing Garden Chapel

AZL Architects,

Yao Li,

Cina,

Kirchen & Friedhöfe,

Holz,

AZL Architects hat die Nanjing Wanjing Garden Chapel in China vollendet und dabei das Thema der architektonischen Fassade als Grenze und als Treffpunkt zwischen Innen und Außen dekliniert. Der extrem leichte Eindruck, den AZL Architects hier vermittelt, lässt die Nanjing Wanjing Garden Chapel ein Beispiel für die neue Sprache in der religiösen Architektur werden.



AZL Architects und die Nanjing Wanjing Garden Chapel

Das neueste Bauwerk des chinesischen Architekturbüros AZL Architects heißt Nanjing Wanjing Garden Chapel und liegt im östlichen China im Inneren des Wanjing Garden am Ufer des gleichnamigen Flusses. In der perfekten Harmonie zwischen dem Wasserspiegel und der Vegetation fügt AZL Architects eine besonders leichte Architektur ein, die aus Holz errichtet ist und auf wenigen aber strengen geometrischen Grundlagen basiert.
Die Nanjing Wanjing Garden Chapel ist eine Kirche mit zentralem Grundriss bei dem im quadratischen Außenbereich von 14 Metern pro Seite ein achteckiger Bereich eingelassen ist, der die Kulträume beherbergt. Die Struktur – komplett aus Holz – wird von einem umgekehrten Giebeldach bedeckt, das ein Volumen von großer Ausdruckskraft markiert. Die Außenfassaden, die aus der Ferne kompakt wirken, erweisen sich beim Nähern an das Gebäude als durchlässig und leicht. Als Sonnenschutz dienende Wände aus vertikalen Holzleisten mit einer Breite von 30 cm, die mit Metallelementen untereinander verbunden sind, beschreiben einen Filterbereich, einen Kreuzgang, der den gesamten inneren Umfang umfasst und auf den sich die Eingänge nach Innen wie nach Außen öffnen. Die Eingangsrichtung der Kapelle ist diagonal und wird durch die beiden Türen geschaffen, die sich im westlichen Winkel befinden und verläuft dann entlang der Linie, die vom Oberlicht des Versammlungssaals markiert wird und das die symmetrische Achse der gesamten Kirche bildet. Die Entscheidung, das Schiff gemäß der Diagonale des Quadrats im Grundriss auszurichten, verfälscht die Proportionen der Kapelle, die in Wirklichkeit ein perfektes Quadrat ist.

Der einschiffige Raum mit den Bänken für die Gläubigen und das Lesepult sind zum Kreuz auf der Ostwand ausgerichtet. Das gesamte Ambiente, auch die wenigen Einrichtungsgegenstände aus Holz, sind mit einer einzigen Farbe angestrichen: weiß. Kein Dekorationselement unterscheidet die beiden Seiten der Kapelle voneinander oder unterbricht deren perfekte Symmetrie. So wird auch das Dach aus Holzbalken, das ebenfalls weiß angemalt ist, als eine ästhetische Verbindung interpretiert. Der Blick richtet sich also sofort nach oben, wo das direkte Licht herkommt: das Tageslicht filtert durch das Oberlicht, das als eine perfekte Gravur in das Dach gezeichnet ist (auch diese 30 cm breit). Das Kunstlicht wird durch Scheinwerfer auf diese Stelle konzentriert. Das Weiß der Oberfläche dient auch der Lichtbrechung und garantiert somit die volle Beleuchtung des gesamten Raums.


Das Tageslicht fällt auch durch die eckigen Schnitte auf Bodenhöhe in den Wänden in den Versammlungssaal. Diese Schnitte sind mit den gleichen Brise-Soleil wie außen geschlossen. Im Einklang mit den Grundsätzen des Projekts handelt es sich hier nicht um eine reine Dekoration sondern vielmehr um einen Versuch, zwischen den historischen gemauerten Kapellen und den zeitgenössischen verglasten Kapellen zu vermitteln, zwischen dem Ausschluss der Außenwelt und der totalen Versenkung in derselben.

Mara Corradi

Architects: Zhang Lei / AZL architects
Project Team: Zhang Lei, Wang Ying, Jin Xin, Cao Yongshan, Hang Xiaomeng, Huang Longhui
Location: Nanjing, Jiangsu Province, China
Collaborator: ADI-NJU
Project Area: 200 sqm
Project year: 2014 
Façade with wooden brise-soleils
Structure in steel and timber
Photographs: Yao Li

www.azlarchitects.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter