17-08-2021

Ausstellung ZHA Close Up – Work & Research im MAM Shanghai

Zaha Hadid Architects,

Shanghai,

Messen,

Ausstellung,

„ZHA Close Up – Work & Research" ist der Titel der Ausstellung, die bis zum 29. August im MAM Shanghai, erstmalig in China, eine große Retrospektive der Projekte von Zaha Hadid Architects seit 1982 zeigt. Ein präziser, umfassender Überblick über umgesetzte architektonische Ideen: vom MAXXI in Rom im Jahr 2010 und dem Leeza SOHO in Peking im Jahr 2019 bis hin zu den innovativsten, brandneuen Projekten, die das Büro in verschiedenen Teilen der Welt entwickelt.



Ausstellung ZHA Close Up – Work & Research im MAM Shanghai

Shanghais größtes Museum für zeitgenössische Kunst, das MAM (Modern Art Museum), zeigt noch bis zum 29. August „ZHA Close Up – Work & Research", die erste Retrospektive von Projekten des Studios Zaha Hadid Architects in China. Werke, die in den vierzig Jahren Tätigkeit des Architekturbüros in verschiedenen Teilen der Welt realisiert wurden – von den urbanen Räumlichkeiten des MAXXI (2010), dem Museo Nazionale delle Arti del XXI Secolo in Rom und dem Leeza SOHO in Peking (2019) bis hin zu den innovativsten, brandneuen Projekten, die das Büro in verschiedenen Teilen der Welt entwickelt. Ausgehend von der Zeitachse der in China realisierten Werke mit didaktischem Charakter präsentiert die Ausstellung dem Publikum die bahnbrechenden Forschungsarbeiten von Zaha Hadid Architects und zeigt die Verbindungen auf, die zwischen den in der ganzen Welt umgesetzten Projekten bestehen.
Das Studio wurde 1979 von der am 31. März 2016 verstorbenen Architektin und Designerin Zaha Hadid gegründet. Irakischer Herkunft, war die eingebürgerte britische Staatsbürgerin eine der bedeutendsten Figuren der internationalen Architektur und eine der führenden Vertreterinnen der dekonstruktivistischen Bewegung. Als erste Frau wurde sie 2004 mit dem renommierten Pritzker-Preis, dem „Nobelpreis für Architektur“, und 2016 mit der Royal Gold Medal ausgezeichnet – ganz zu schweigen von den zahllosen anderen Preisen und Auszeichnungen, die ihren Projekten verliehen wurden. Ihre Verbindung zu China geht auf das Jahr 1981 zurück, als die Architektin zum ersten Mal eine Reise vom Norden in den Süden des Landes unternahm. Sie besuchte zahlreiche Städte und erkundete die Methoden und das Beziehungssystem zwischen der historischen chinesischen Architektur, der Natur und den sie umgebenden Landschaften. Diese Reise und ihre Forschung über die Beziehung zwischen Architektur und ihrem Kontext, innen und außen, führten 1982-1983 zum Entwurf des Peak Leisure Club in Hongkong, der den Wettbewerb gewann. Ein Vorschlag für eine Landschaftsarchitektur, die zu einem Wahrzeichen wird, das sich deutlich von der Überlastung und der Intensität des städtischen Lebens in Hongkong abhebt. Hier wurden die für die verschiedenen Aktivitäten des Clubs vorgesehenen unterirdischen Räume in einen von Menschenhand geschaffenen Berg aus Granit gehauen.
Patrik Schumacher, Architekt und Leiter von Zaha Hadid Architects, betonte, dass das Büro mit der derzeit im MAM stattfindenden Ausstellung „ZHA Close Up - Work & Research" der Öffentlichkeit nicht nur seinen tiefen Erfahrungsschatz anhand der abgeschlossenen Projekte, sondern auch seine aktuellen Forschungen und Bestrebungen für die Zukunft vorstellt.
Die Ausstellung ist ein Streifzug durch vierzig Jahre Architektur voller Projekte, die mit den höchsten Auszeichnungen der Branche bedacht wurden und die in ihrer Gesamtheit auch zeigen, wie im Laufe der Zeit ein deutlicher Zuwachs an Räumlichkeit, baulicher und technologischer Effizienz sowie an Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit erreicht wurde.
Die Ausstellung umfasst fernerhin einen speziellen Bereich über Zaha Hadid Design (ZHD), die 2006 gegründete Abteilung für zeitgenössische Designprojekte in den Bereichen Möbel, Beleuchtung und Mode. Projekte, die das Studio gemeinsam mit einer Reihe von in ihren jeweiligen Bereichen legendären Marken entwickelt hat, und die zu einzigartigen Stücken in limitierter Auflage für einige der wichtigsten Museumskollektionen der Welt geführt haben.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Zaha Hadid Architects

Title: ZHA Close Up – Work & Research
Architects: Zaha Hadid Architects
Date: 3 July – 29 August 2021

Location: MAM Shanghai
Opening times: Tuesday - Sunday, 10:00 - 18:00, Last admission 17:30
Address: 4777 Binjiang Avenue, Pudong New Area, Shanghai
www.en.mamsh.org


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter