28-12-2020

Zaha Hadid Architects Shenzhen Science & Technology Museum

Zaha Hadid Architects,

Shenzhen, China,

Museen,

In der neuen City of Science in Guangming, Shenzhen, China, entsteht das neue Museum für Wissenschaft und Technologie, das von Zaha Hadid Architects entworfen wurde. Nach seiner Fertigstellung wird das Museum mit Universitäten, Forschungs- und Innovationszentren im ganzen Land verbunden sein, um Shenzhens Position als führende Metropole für Innovation und Technologie zu stärken.



Zaha Hadid Architects Shenzhen Science & Technology Museum

Das Büro Zaha Hadid Architects war in der 15. Folge von The Architects Series zu sehen, dem Format, das von der Zeitschrift The Plan für die Iris Ceramica Group geschaffen wurde, und stellte zwei aktuelle Projekte für Shenzhen vor. Das 1979 von der anglo-irakischen Architektin Zaha Hadid gegründete Studio, das heute von dem Architekten Patrik Schumacher geleitet wird, hat für die chinesische Metropole den künftigen Masterplan des Hafengebiets Huanggang und das Museum für Wissenschaft und Technik entworfen, das bis 2023 fertiggestellt werden soll. Zwei wichtige Projekte zur Stärkung der Rolle von Shenzhen als führende Innovations- und Technologiemetropole der Region.
Das Hafengebiet von Huanggang wird nämlich zu einem zentralen Knotenpunkt im sogenannten Guangzhou–Shenzhen Science Technology Innovation Corridor. Dies ist ein Wirtschaftsgürtel, der Guangzhou, Shenzhen und Dongguan zusammenführt, um dieses 180 km lange Gebiet zum wichtigsten Innovationsmotor des Landes zu machen. Eine wichtige Rolle wird dabei auch das Shenzhen Museum of Science and Technology spielen, das derzeit in der neuen Science City in Guangming, einem Unterbezirk der chinesischen Metropole, gebaut wird.
Das Museum wird mit Universitäten, Forschungs- und Innovationszentren im ganzen Land vernetzt sein und zu einer wichtigen Anlaufstelle für das Lernen über wissenschaftliche und technologische Entdeckungen und deren Auswirkungen auf das tägliche Leben und die Zukunft werden. Das Gebäude soll auch in puncto Nachhaltigkeit und Reduzierung des Energieverbrauchs ein Maßstab werden. Die sorgfältige Gestaltung der Gebäudehülle, die eine hohe Leistung garantiert: für Wärmedämmung, Beleuchtung und Belüftung der Räume; machen es zu einem idealen Kandidaten für die höchste Bewertung desChina’s Green Building Evaluation Standard.
Die volumetrische Form des neuen Museums und sein "U"-förmiger Grundriss werden durch die Gegebenheiten des Ortes und durch den Wunsch bestimmt, die Erschließungswege sowohl innerhalb als auch um den Baukörper herum in dynamische kurvilineare Geometrien zu übersetzen. Die Gesamtfläche des kompletten Gebäudes wird etwa 125.000 Quadratmeter betragen. Sein U-förmiger Grundriss wird das zentrale Atrium des Museums mit dem Guangming Park im Westen verbinden und den Besuchern eine einfache Orientierung innerhalb des Bauwerks ermöglichen.
Zur Stadt hin, im Osten, wird das Volumen des Museums als ein solides, materielles Objekt erscheinen. Auf der Nord- und Südseite werden die fließenden geschwungenen Linien, die es definieren, Wege und Öffnungen in die Erhebungen einschneiden. Auf der Westseite schließlich öffnet sich das Museum zur natürlichen Landschaft des öffentlichen Parks mit einer Reihe von Terrassen auf verschiedenen Ebenen, die wie Schichten die vollflächig verglaste Wand des zentralen Atriums einrahmen.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Zaha Hadid Architects, renders by Brick (02-04), Slashcube (01, 05-08), ZHA (09)

Project Location: Shenzhen, China
Client: The Bureau of Public Works of the Shenzhen Municipality
Operator: The Shenzhen Association for Science and Technology
Design: Zaha Hadid Architects (ZHA)
Consortium Local Design Institute: Beijing Institute of Architectural Design (BIAD)

Consortium Lead (ZHA) Team:
ZHA Principal: Patrik Schumacher
ZHA Project Directors: Charles Walker (Commercial Director), Paulo Flores, Simon Yu
ZHA Project Architect: Edgar Payan
ZHA Project Senior Associate: Lydia Kim
ZHA Project Package Leads: Juan Montiel, Jinqi Huang, Niran Buyukkoz, Saman Dadgostar, Julian Lin, Richard Wasenegger
ZHA Project Team: Berkin Islam, Cheryl Lim, John Kanakas, Sven Torres, Michael On, Yuxuan Zhao, Enoch Kolo, Karina Linnsen, Boyan Hristov, Bechara Malkoun, Mansel Haynes

ZHA Competition Team:
ZHA Project Design Directors: Paulo Flores, Simon Yu
ZHA Project Architects: Karoly Markos, Edgar Payan
ZHA Design Leads: Niran Buyukkoz, Saman Dadgostar.
ZHA Project Team: Jinqi Huang, Berkin Islam, Billy Webb, Cheryl Lim, Christos Koukis, Federico Fauli, Juan Montiel, Jurij Licen, Michal Wojtkiewicz, Bogdan Zaha, Michael On, Yuxuan Zhao, Enoch Kolo, Nastasja Mitrovic

Competition Stage Consultants:
Acoustics Consultants: Marshall Day Acoustics
Exhibitions Consultants: Art of Fact
Cinema Consultants: Teecom
Landscape Consultants: Gillespies

Specialist Consultants (Schematic Design Stage):

Façade Consultant: GYAC (Shanghai)
Acoustics Consultants: Acoustics & Theatre Design Division, East China Architectural Design & Research Institute
Green Building Consultants: Jorjun Green Building Technology, Guangdong
Exhibitions Consultants: Art of Fact
Cinema Consultants: Teecom
Landscape Consultants: Gillespies

Specialist Consultants (Preliminary Design Stage):
Local Design Institute (Structure & MEP): Capol International & Associates Group
Local Design Institute (Architectural): Beijing Institute of Architectural Design
Façade Design Consultants: Dadi Facade Technology
Interior Design Consultants: J&A (Jiang & Associates)
Exterior Lighting Consultants: GD-Lighting Design Consultancy


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter