22-03-2019

Vrtical für eine demokratische Architektur: Tlaxco Artesan Market

Vrtical,

Rafael Gamo, Enrique Márquez Abella,

Tlaxco, Mexico,

Markt,

Vrtical ist ein mexikanisches Architekturbüro, das 2015 einen innovativen Masterplan für die Gemeinde Tlaxco entwickelte. Vorrangiges Ziel war es, die Entwicklung der lokalen Wirtschaft zu fördern, indem der Bevölkerung die geeigneten Mittel und Orte zur Verfügung gestellt wurden, um den Tourismus zu fördern. Der Handwerkermarkt von Tlaxco ist das erste Werk des Masterplans, das das Licht der Welt erblickt.



Vrtical für eine demokratische Architektur: Tlaxco Artesan Market

Auf halbem Weg zwischen Mexiko-Stadt und dem großen Golf liegt Tlaxco, und im Herzen dieser Stadt wurde seit letztem Jahr der Handwerksmarkt eröffnet, der von den jungen Architekten des Büros Vrtical entworfen und von der Gemeinde finanziert wurde. Tlaxco ist eine kleine Stadt mit 15000 Einwohnern, die für die gleichnamige Region Tlaxcala sehr bevölkerungsreich ist. Im Jahr 2015 wurde sie in das Nationale Programm "Pueblos Magicos" aufgenommen, um das touristische Potenzial dieses Ortes, der bereits über ausgezeichnete Referenzen verfügt, zu erhöhen, der auf der Sierra Volcanica Transversal in einer Höhe von 2600 m liegt und bereits 2001 mit dem Landespreis für historische Restaurierung ausgezeichnet wurde.

Vrtical, Künstlername von Luis Beltran Del Río, Andrew Sosa und Ana Isabel Ruiz, arbeitet seit 2014 in Mexiko-City und entwickelte in seinem ersten Lebensjahr für die Gemeinde Tlaxco einen partizipativen Stadtentwicklungsplan, um am Programm Pueblos Magicos teilzunehmen und es umzusetzen. Der Kunsthandwerksmarkt von Tlaxco ist das erste Werk, das im Rahmen des Programms entstanden ist und von der gesamten Stadtgemeinde sehr gewünscht wurde, gerade wegen der vielen Gelegenheiten, die hier unabhängigen Kunsthandwerkern gegeben werden, die Teil der Gemeinschaft selbst sind. Es handelt sich also nicht um das übliche Einkaufszentrum.

Ja, denn Vrtical's Vorschlag für die Stadt war nicht nur ästhetisch oder funktional, sondern bis zu einem gewissen Grad auch sozial, um diesen öffentlichen Raum besser zu verwalten. Vrtical nennt sich selbst eine "Werkstatt für die Demokratisierung der Architekturdienstleistungen" und hat unter dieser Prämisse eine Art dezentrale Verwaltung des Handwerksmarktes vorgeschlagen. Die bereits so offen und integrativ wie möglich gestalteten Gewerbeflächen werden im gegenseitigen Einvernehmen zwischen Künstlern, Handwerkern und Händlern in den verschiedenen Stadtteilen ohne eine zentrale Behörde verwaltet. Dies führt einerseits zu einer weitreichenden Verantwortung gegenüber dem öffentlichen Raum, andererseits fördert es die Begegnung und den Austausch zwischen Menschen aus verschiedenen Teilen von Tlaxco. All dies, indem die Stadt mit einem Standort ausgestattet wird, der für Touristen attraktiv sein kann und damit Einkommens- und Wachstumsquelle für die gesamte Gemeinschaft darstellt.

Rein architektonisch gesehen und ohne soziale Überlegungen entstand der Artesan Market von Tlaxco als Projekt zur Wiederherstellung des einst schon bestehenden Marktes. Zentrale Lage, Verwendungszweck, gleichbleibende Größe und nahezu vollständige Rettung von Wänden und Fundamenten waren wichtige Elemente bei der Standortwahl.

Der neue Markt sieht aus wie eine quadratische L-förmige Struktur auf einer Etage. Bei den Wandteilen wird die vorrangige Präsenz von Weiß nur durch die Teile der Wand aus restauriertem Stein oder durch die großen Öffnungen unterbrochen. Auf der kurzen Seite des L dient ein Portikus als Präambel für den Rest des Gebäudes und lässt die Sonne das Weiß der Wände mit den Schatten der Bögen und Balken verzieren. Auf den beiden Längsseiten befinden sich auf der einen Seite große, in dunkles Metall eingefasste Fenster, während auf der anderen Seite Drehtüren, einige eckig, andere rund, das Baumaterial Holz in die Struktur integrieren. Letzteres wird nach der volkstümlichen Tradition der Region und in Übereinstimmung mit der historischen und architektonischen Identität des Ortes verwendet. Auch die Decke ist so konstruiert und besteht aus einer leichten Struktur aus Dielen und Balken, die viel natürliches Licht nach innen eindringen lässt, das durch das Blütenweiß der Wände verstärkt wird.

Die klaren Linien und Materialien könnten fast an einen strengen Ort erinnern, aber die Lebendigkeit der Dekorationen und Produkte der Handwerker von Tlaxco sowie der Bevölkerung selbst lassen keinen Zweifel aufkommen: Dieser Markt ist ein Ort der Farben, der Feier und des Austauschs.

Francesco Cibati

Location: Tlaxco, Tlaxcala, México
Client: Tlaxcala Government
Year: 2017
Budget: US $243,000.00

Design: VRTICAL www.vrtical.mx
Arq. Luis Beltrán del Río and Arq. Andrew Sosa
Construction: Arq. Jorge Rivera

Photopraphy: Rafael Gamo and Enrique Márquez Abella
Collaborators:
Ing. Alejandro Solano, Ing. Dolores Galicia, Ing. Hector Rojas, Arq. Ana Lourdes Esquer, Arq. Ximena Rebollo, Arq. Arelly Blas


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×