12-04-2018

Ugo La Pietra Istruzioni per Abitare La Città Ausstellung im CIAC von Foligno

Ugo La Pietra,

Foligno, Perugia, Italien,

Messen,

Messen,

Ab dem 24. März zeigt das CIAC, Italienisches Zentrum für Gegenwartskunst von Foligno eine Ausstellung, die den Werken von Ugo La Pietra gewidmet ist, die den Raum und die Stadtmöblierung erkunden.



Ugo La Pietra Istruzioni per Abitare La Città Ausstellung im CIAC von Foligno

Es ist unmöglich, die intensive Tätigkeit von Ugo La Pietrain einem einzigen Wort zusammenzufassen: Architekt, Künstler, Filmemacher, Lehrer, das sind nur einige der Interessengebiete dieses vielseitigen Künstlers. Er experimentierte mit verschiedenen Bereichen der Kultur und Kunst sowie einer Vielzahl von Medien: von der Malerei bis zum Kino, von Designobjekten oder Alltagsgegenständen bis hin zu Fotografien und urbanen Performances. Diesem "Forscher im System der Kommunikation und der bildenden Kunst" wie er sich seit 1960 definiert, widmet das CIAC von Foligno die von Italo Tomassoni, Giacinto Di Pietrantonio und Giancarlo Partenzi kuratierte Ausstellung “Ugo La Pietra Istruzioni per Abitare La Città” (Ugo La Pietra Anleitungen zum Bewohnen der Stadt).

Das CIAC, eine Abkürzung für Centro Italiano d'Arte Contemporanea (Italienisches Zentrum für Gegenwartskunst) steht sich in der Altstadt von Foligno zwischen der Apsis der Kirche San Francesco und den Liberty-Gebäuden in der Via del Campanile. Es ist ein architektonischer Komplex, der sich durch Einfachheit und Strenge auszeichnet. Ein Baukörper aus Cortenstahl mit der traditionellen Rostfarbe, das sich über drei Etagen entwickelt und keine seitlichen Öffnungen hat. Natürliches Licht durchdringt den Raum über das zentrale Oberlicht. Durch diese Wahl werden Raum und Licht zu den Hauptdarstellern des Gebäudes, die sich auf der Grundlage der Inhalte gestalten lassen, die von Zeit zu Zeit in den beiden Ausstellungssälen und auf der Terrasse für ortsspezifische Arbeiten aufgestellt werden. Die den Untersuchungen von Ugo La Pietra über das urbane Umfeld von 1969 bis 2017 gewidmete Ausstellung wird durch zwei städtische Installationsprojekte eingeleitet, die mit dem Ausstellungsort verbunden sind. Dies ist eine Konstante der Arbeit des Künstlers, die immer mit den Orten verbunden ist, an denen sich die Werke befinden, eine Eigenschaft, die es uns erlaubt, sie als “territoriale Kunst und Kunst für die Gesellschaft” zu definieren. Die für Foligno entworfenen städtischen Installationen betreffen die “Erste gedruckte Ausgabe von Dantes Göttlicher Komödie”, der erste Druck von Dante Alighieris Werk erfolgte nämlich in Foligno und wurde 1472 in 800 Exemplaren hergestellt.

Die Ausstellung entwickelt sich dann durch hundert zweidimensionale Arbeiten, Videos, Objekte und eine Installation, die dem Publikum visuelle Anregungen und Verfremdungseffekte bieten. Den zwölf Forschungsbereichen von Ugo La Pietra gehen "Anweisungen" voraus, um den Besuchern alle Schlüssel zum Verständnis der Werke des Künstlers zu geben. Die zentrale Installation der Route ist ein “Casa Aperta”. Es ist ein besonderes "Zuhause", in dem die Einrichtung aus Objekten besteht, die der “gestalterischen Umwandlung” durch Ugo La Pietra unterzogen wurden. Ein Prozess, durch den einige Objekte, typische und standardisierte Elemente, die in städtischen Kontexten verwendet werden, vom Designer neu interpretiert und in Wohnmöbel umgewandelt werden. Auf dieser Seite sind auch Beispiele zu sehen, wie z.B. der Sessel, der durch die Umwandlung eines Straßenpollers entsteht, oder das gesamte “urbane Wohnzimmer” mit Anti-Terror-Barrieren. Ergänzt wird die Ausstellung durch Projektionen von Filmen von Ugo La Pietra: “Per oggi basta” (1974), “La riappropriazione della città” (1977) und “Interventi pubblici per la città di Milano” (1979).


(Agnese Bifulco)

Titel: Ugo La Pietra - ISTRUZIONI PER ABITARE LA CITTÀ
kuratiert von: Italo Tomassoni, Giacinto Di Pietrantonio und Giancarlo Partenzi
zeitgleich mit der Ausstellung: Giuseppe Stampone – Perché il cielo è di tutti e la terra no?
Datum: 24. März 2018 – 30. September 2018
Ausstellungsort: CIAC Centro Italiano Arte Contemporanea, Via del Campanile 13 Foligno (PG) – Italia
Uhrzeiten: Freitags 16.00 – 19.00, Samstags und Sonntags 10.30 - 12.30 /16.00 – 19.00

Bildnachweis: Courtesy of CIAC Centro Italiano Arte Contemporanea, Foligno

www.centroitalianoartecontemporanea.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×