22-03-2021

Mork-Ulnes Architects Skigard Hytte Leben in der norwegischen Natur

Mork-Ulnes Architects,

Bruce Damonte, Juan Benavides,

Kvitfjell Resort, Fåvang, Norway,

Ville,

Skigard Hytte ist ein Berghaus im Skigebiet von Kvitfjell, Norwegen. Es liegt inmitten der Stille der Natur, umgeben von wilder Vegetation und auf einer Landzunge, von der aus man einen Panoramablick auf das Tal und den Fluss darunter hat. Das von den Architekten Casper und Lexie Mork-Ulnes, den Gründern des gleichnamigen Büros, als Zufluchtsort für ihre Familie entworfene Haus hat mehrere internationale Auszeichnungen erhalten und ist Gegenstand eines Kurzfilms unter der Regie von Filmatica / Juan Benavides.



Mork-Ulnes Architects Skigard Hytte Leben in der norwegischen Natur

Im Skigebiet Kvitfjell in Norwegen, das durch die Olympischen Winterspiele 1994 in Lillehammer berühmt wurde, entschieden sich die Architekten Casper und Lexie Mork-Ulnes für den Entwurf ihres eigenen Berghauses. Ein Ort, an dem die beiden Architekten, Gründer des gleichnamigen Büros mit Niederlassungen in Oslo und San Francisco, zusammen mit ihren Kindern im Teenageralter und ihrem unzertrennlichen Hund Lupo die Idee des Lebens im Freien in Harmonie mit der Natur umsetzen können, die ein wesentliches Merkmal des norwegischen Lebensstils zu sein scheint.
Das Projekt wurde auf einer natürlichen Landzunge 943 Meter über dem Meeresspiegel gebaut, fast auf dem Gipfel des 1.039 Meter hohen Berges. Die hochgelegene Lage setzt das Haus rauen Winterwetterbedingungen aus, ermöglicht aber auch einen atemberaubenden Panoramablick auf das Tal und den Fluss unten. In ihrer Traumvorstellung entwarfen die Architekten ein Haupthaus und ein Gästehaus, in denen alle Zimmer einen weiten Blick nach draußen und damit direkten Kontakt mit der heimischen Natur und den vorbeiziehenden Tieren haben. Das Projekt hat mehrere internationale Preise gewonnen und ist Gegenstand eines Kurzfilms unter der Regie von Filmatica / Juan Benavides, der das Haus in der Stille der norwegischen Berge und eingehüllt in Schnee zeigt, wie es sich ideell auf die Ankunft der Familie vorbereitet.

Der Architekt Casper Mork-Ulnes beschrieb sein Projekt als eine ortsspezifische Antwort auf den Kontext und die Kulturlandschaft. Es basiert auf dem Studium der ländlichen Volksarchitektur und lokaler Gebäudetypologien, um deren Formen unter funktionalen Gesichtspunkten neu zu interpretieren.
Schon der Name des Hauses "Skigard" erinnert an ein hölzernes Element, einen 3 Meter langen Viertelstamm, den norwegische Bauern traditionell als Zaun verwendeten. Die Architekten wählten es für die Außenverkleidung des Hauses und schufen damit eine Textur aus schrägen Elementen, die dazu beiträgt, die Auswirkungen der Konstruktion auf die Landschaft zu minimieren. Aus dem gleichen Grund schufen sie als Abdeckung ein grünes Dach, das an die traditionellen Grasdächer der skandinavischen Häuser erinnert, wie man sie bis zum Ende des 19. Jahrhunderts baute Um die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren, entschieden sich die Architekten für eine Pfahlkonstruktion anstelle der traditionellen Fundamente, die den Boden beschädigt hätten. So kann sich die Natur unter der Architektur fortsetzen und die Tiere selbst finden Schutz vor den plötzlichen Sommerstürmen.
Die Innenaufteilung ist sehr einfach, das Haus hat einen regelmäßigen rechteckigen Grundriss, bestehend aus einer Folge von Räumen, die durch einen zentralen Korridor geteilt sind, der in der norwegischen Tradition “Trønderlån” genannt wird. Die Einrichtungsgegenstände und Möbel sind alle von den Architekten maßgefertigt. Jede Innenfläche ist mitKiefernholzpaneelen verkleidet, um ein intimes und einladendes Gefühl zu schaffen, aber gleichzeitig um chromatische Ablenkungen oder Ablenkung von der Betrachtung der Natur zu vermeiden, die sich durch die großen, raumhohen Fenster des Wohnbereichs offenbart.

(Agnese Bifulco)

Skigard Hytte from The Architecture Player on Vimeo.


Project name: Skigard Hytte
Project location: Kvitfjell Resort, Fåvang, Norway
Architect: Mork-Ulnes Architects www.morkulnes.com
Project design team: Lexie Mork-Ulnes, Casper Mork-Ulnes, Phi Van Phan, Auste Cijunelyte, Kristina Line, Monica Lepinska
Clients: Lexie and Casper Mork-Ulnes

Project consultants
Structural engineer: Bygg Konsulentene Øst. www.bk-o.no
Cabinetry and furniture: Strønes Snekkerverksted www.strones.no
General contractor: Hafjell Bygg www.hafjellbygg.no

Project data
Project size / Conditioned space: 145 square meters
Parcel size: 2.148 square meters (23,120 square feet)

Photographers
(01 - 18) Bruce Damonte www.brucedamonte.com
(19-21) Juan Benavides www.juanbenavides.mx

 


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter