12-02-2020

H&P Architects: Tube-House und “tropische Höhle” in Vietnam

H&P Architects,

Nguyen Tien Thanh,

Vietnam,

Ville,

Ziel der "tropischen Höhle", wie das Büro H&P Architects sein Projekt definiert, das ein vietnamesisches Tube-House in der Stadt Bac Ninh in der Nähe von Hanoi in ein neues Familienhaus verwandelt, ist die Verschmelzung von Architektur und Landschaft.



H&P Architects: Tube-House und “tropische Höhle” in Vietnam

Das sechsstöckiges Haus, das von H&P Architects in der Stadt Bac Ninh in der Nähe von Hanoi, Vietnam, entworfen wurde, wird von seinen eigenen Gestaltern als "tropische Höhle" definiert, denn sie wurden bei der Konzeption von diesem natürlichen Element inspiriert. Ausgangspunkt ist das so genannte Tube House, eine Art architektonische Typologie, die im Laufe der Jahre für einige vietnamesische Städte, insbesondere für Hanoi, typisch geworden ist. Wie das Gebäude, das Gegenstand der Sanierung von H&P Architekten ist, werden die Tube Houses, die nebeneinander stehen und die das Bild der vietnamesischen Straßen bilden, von derselben Familie bewohnt, die mehrere Generationen umfasst, und haben sich, ausgehend von der Geschäftsetage im Erdgeschoss, in der Höhe entwickelt, um im Laufe der Zeit neuen Kernen Platz zu machen. Das Konzept einer Höhle entspringt also vielleicht nicht nur dem allgemein üblichen malerischen Bild mit einem niedrigen und verborgenen Eingang, wobei sich die Höhe zur Mitte hin verbreitert und mit großer Entwicklung in der Tiefe, sondern der vietnamesischen Tradition des Baus von Häusern mit reduzierten Fassadenabmessungen.
Tatsächlich scheint es, dass im 19. Jahrhundert im Land ein Gesetz in Kraft war, bei dem die Höhe der zu zahlenden Steuern nach der Breite der Fassade des eigenen Hauses berechnet werden musste, so dass die Familien begannen, tiefer und höher zu bauen. Hinzu kam die historische Tatsache, dass die Entwicklung Vietnams während des zwanzigsten Jahrhunderts die städtischen Zentren zum Sitz kommerzieller Aktivitäten machte, die sich auf natürliche Weise auf der Straße öffneten, wobei die Wohnungen oft zurückversetzt oder über den Ladenlokalen errichtet wurden: Bei Familienzuwachs, von Generation zu Generation, stieg das Haus in die Höhe, um die Menschen unterzubringen.
Die tropische Höhle ist auch ein eindrucksvolles und mitteilbares Bild, mit dem H&P Architekten den Weg beschreibt, der zum Wiederaufbau dieses Hauses für eine Familie mit 4 Generationen führte. Die ursprüngliche räumliche Anordnung wird entsprechend dem aktuellen Lebensstil aktualisiert. Was einst das Geschäft war, lässt Platz für den Eingangs- und Wohnbereich: Ein großer, tiefer Raum wird durch ein System von Falttüren geschützt, die sich öffnen, um Platz für Parkplätze oder Spiele zu lassen. Nach oben hin, betrachtet die Architektur Leerräume, die Momente der Kommunikation und Durchgänge von Licht und Luft schaffen, die in den Tube Houses notwendig sind. Von oben sind die Lichtströme sichtbar, die vom dem Oberlicht kommen, inspiriert von den Eingängen der Höhlen und in der Lage, Lichtstrahlen anzuziehen, die die durch den Mangel an Seitenfenstern vorhandene Dunkelheit unterbrechen. Bei der typischen Nutzung von Häusern, die in tropischen Klimazonen entstehen, ist die Residenz reich an Vegetation: von den Topfpflanzen bis zu den echten Sträuchern, die in den Räumen zwischen den Zimmern und den Außenwänden gepflanzt werden, wie jene, die als Filter zu dem städtischen Kontext wirken, und die sich entlang der Hauptfassade bis zum Grün auf dem Dach erstrecken.
Um dem Problem der großen Menge an einfallendem Licht und der Dunkelheit im Inneren zu begegnen, verwandelten H&P Architekten die Straßenfront in eine einzige dynamische Brise-Soleil-Fassade zur Modulation des Sonnenlichts. Die Sonnenschutzmodule aus Holz und Metall mit einer Größe von jeweils 920 x 6600 mm werden durch zwei manuelle Systeme gesteuert, die aus einem servounterstützten Lenkrad bestehen, das einen langen Balken bewegt und so ein Ritual beim Öffnen und Schließen dessen bewahrt, was die wichtigste "Öffnung" zur Stadt ist.
Betrachtet man die Grundrisse der Stockwerke, so stellt man fest, dass jedes einzelne sich vom anderen unterscheidet, zum Teil aus einer philosophischen Motivation heraus, nämlich die Vielfalt jedes Kerns innerhalb derselben Familie darzustellen, zum Teil, diese Vielfalt in einer lebendigen Struktur mit vielfältigen räumlichen Ausdrucksformen greifbar zu machen. Die Räume mit schrägen Wänden und Treppenhäusern, die nie aufeinander folgen, schaffen unerwartete Perspektiven, die mit dem Gefühl der Dynamik, das die Architektur von außen vermittelt, übereinstimmen. Das Vorhandensein von Grün, Licht und natürlicher Belüftung schafft ein reiches System von hybriden Räumen zwischen Innen und Außen, in denen Architektur und Landschaft auf interessante Weise miteinander verschmelzen.
Die Planer sagen diesbezüglich: “In der gegenwärtigen ungeplanten Urbanisierung ersticken die städtischen Wohnungen allmählich, isolieren sich und schneiden sich von den freundschaftlichen Beziehungen zur Umgebung ab. Das verunsichert die Menschen, auch wenn sie zu Hause sind. Tropical Cave wird als Lösung für dieses Problem eingeführt, indem ein Zufluchtsort geschaffen wird, in dem sich die Besitzer wieder sicher fühlen und gleichzeitig in Harmonie mit der Umwelt in einem modernen Haus leben können.”

Mara Corradi


Architects: H&P Architects
Team: Doan Thanh Ha,Tran Ngoc Phuong, Nguyen Hai Hue, Trinh Thi Thanh Huyen, Nguyen Duc Anh, Ho Manh Cuong, Nguyen Van Thinh, Nguyen Thi Ngoc Mai
Location: Hai Ba Trung Street, Bac Ninh City, Vietnam
Land area: 160 sqm (9,7m X 16,5m)
Total floor area: 700 sqm
Completed: January 2019
Photographs: © Nguyen Tien Thanh


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter