19-01-2021

Seventyonepercent: Harmonie und Identität bei der neuen Ausstattung von Wellness & Bathroom

gleichzeitig, Design,

Marmor, Metall, Glas, Feinsteinzeug, Holz, Ottone,

Iris Ceramica Group, Seventyonepercent, Interior Design, Badezimmer,

Das Badezimmer und alle Umgebungen, die dem Wellness gewidmet sind, teilen den Wunsch, komfortable Umgebungen zu schaffen, für eine vollkommen entspannende und erfüllende Erfahrung. Bei der neuen Marke Seventyonepercent werden Materialien wie Holz, Messing, Metall und Glas auf natürliche Weise mit technischer Keramik kombiniert, wodurch ein faszinierendes und stimmungsvolles Bad entsteht. Eine Synthese aus ästhetischen und funktionalen Qualitäten, interpretieren die Möbel und Oberflächen von Seventyonepercent den stilistischen Code der Keramik neu, im Namen des guten Designs und des besten Made in Italy.



Seventyonepercent: Harmonie und Identität bei der neuen Ausstattung von Wellness & Bathroom
In den letzten Jahren hat sich das Interior Design vielen alltäglichen Räumen zugewandt, aber es ist unbestreitbar, dass ein besonderer Fokus auf dem Badezimmer liegt.
Intim und persönlich, aber dennoch funktional und unverwechselbar, wird das zeitgenössische Bad immer mehr zu einem exklusiven Ort, an dem man sich entspannen und Körper und Geist regenerieren kann.
Erklärtes Ziel ist es, das Erlebnis der Sinne zu steigern und eine komfortable und stets angenehme Atmosphäre zu schaffen. Diese Gestaltungsaspekte beschränken sich nicht auf das häusliche Bad, sondern erstrecken sich auf alle Räume, die dem Wohlbefinden dienen.
In Schönheitsfarmen und Wellness-Zentren wird die Stimulation der Sinne auch durch die Anwesenheit von Licht, Spiegeln, Dämpfen, Klängen und Düften erreicht, kombiniert mit Elementen, die eng mit der Natur verbunden sind: Vegetation, Steine, Wege und Wasserfälle.
Mit ein paar einfachen Handgriffen ist es jetzt möglich, Ihr Bad in einen Ort der Harmonie und Balance zu verwandeln, an dem jedes Element seine eigenen ästhetischen und funktionalen Qualitäten hervorhebt.
Von den Oberflächen bis zu den Einrichtungsgegenständen wird dies vor allem durch die Leistung von Materialien der neuen Generation, aber auch von traditionelleren Materialien (Holz, Metall, Messing) ermöglicht, die von den Designern neu interpretiert und entweder einzeln oder in Kombination bzw. Kontrast eingesetzt werden.
 
Durch die Koexistenz verschiedener Materialien entstehen faszinierende Umgebungen, in denen Innovation und Tradition, handwerkliche Details und Designkultur aufeinandertreffen. Ein hervorragendes Beispiel dafür ist Seventyonepercent, eine neue Geschäftseinheit der Iris Ceramica Group, einem weltweit führenden Hersteller von Keramikoberflächen für Architektur und Innenarchitektur.
Das Projekt ist komplett Made in Italy, mit einer handwerklichen Produktionskette (100% Design und Engineering aus der Emilia Romagna) und trägt in seiner Premiere-Kollektion die Handschrift des renommierten Designers Paolo Castelli.
Erbe einer Bologneser Handwerkstradition, die bis ins Jahr 1887 zurückreicht, ist Paolo Castelli S.p.A ein flexibles und dynamisches Unternehmen, das in den Bereichen Gastgewerbe, gehobener Wohnungsbau, Luxuseinzelhandel, Museen und großer Schiffbau weltweit Maßstäbe setzt.
 
Das Ziel von Seventyonepercent ist es, einer kompetenten und anspruchsvollen Zielgruppe ein fesselndes und originelles ästhetisches Erlebnis für das Bad zu bieten.
In der Kollektion treten technische Keramiken in Dialog mit anderen wertvollen Materialien und schaffen originelle Umgebungen, die ein starkes Gefühl von Identität, Besonderheit und Raffinesse vermitteln.
Die Idee und der Name Seventyonepercent stammen aus dem "Verhältnis der Wechselwirkung zwischen Wasser und Land", das als größtes Beispiel für Gleichgewicht und Synthese in der Natur gilt, wobei die Zahl 71 den prozentualen Anteil des Wassers an der Erdoberfläche darstellt.

Aus dem neuen Badkonzept von Paolo Castelli und der Iris Ceramica Group sind die vier Linien Globe, Inspiration, Suite und Thirties entstanden, die in Mailand im neuen Flagshipstore der Holding (Link) zwischen Dom und Piazza Cordusio präsentiert werden.
Globe ist eine Linie "mit einer starken szenischen Wirkung", dank einer Lichtquelle, die in die Räume strahlt und sie formt. Wie jedes Projekt, bei dem Licht eine Hauptrolle spielt, glänzt Globe mit Reflexionen und Formen in Bewegung, angefangen bei der zu einem Welleneffekt geformten, polierten Glasscheibe mit integriertem Spiegel im Inneren.
Der Waschtisch ist aus Marmor Calacatta Oro opaco und Statuario Light lucido, mit einer matten Messingeinfassung.
Inspirationorientiert sich "an der Vergangenheit, um darüber hinaus zu blicken und sich eine neue Art, das Bad zu leben, vorzustellen".
Die raffinierte und detailreiche Kollektion besteht aus einer Arbeitsplatte und einer Verkleidung aus Statuario Light lucido, einer weiß lackierten Struktur, aufgehängten Spiegeln in Stahloptik sowie Metalldetails und Armaturen in mattem schwarzem Nickel.
Rationaler und essentieller ist der Geist, der von Suite ausgeht, da er sich auf das Konzept von Symmetrie und zeitgenössischer Eleganz konzentriert.
Schlichte Linien und dunkle Grautöne verleihen der Kollektion Charakter und Stärke, dank des Schranks mit Platte Pietra Piasentina, den Oberflächen und Details aus Walnussholz sowie den Armaturen und dem Spiegel in mattgoldener Ausführung.
Un affascinante gioco di contrasti anima Thirties, eine leichte und faszinierende Linie: die Wärme des Holzes, die Stärke des technischen Feinsteinzeugs, die Metalleinsätze. Die Geometrien und kreisförmigen Formen bilden in diesem Fall eine raffinierte und verführerische Umgebung, in der man eine Stimmung von Anmut und Leichtigkeit spürt, die fast in der Zeit zu schweben scheint.


Marco Privato


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter