11-07-2018

OPEN Architecture Pingshan Performing Arts Center in Shenzhen

OPEN Architecture,

Shenzhen, Cina,

Art Center, Scuola di danza, Theatres, Architektur und Kultur,

Metallo,

Beginn der letzten Phase für das Pingshan Performing Arts Center in Shenzhen, entworfen von OPEN Architecture: Die Gebäudehülle ist fertig und nun laufen die Arbeiten an der Innenarchitektur und an der Außenanlage haben, um die Landschaft zu gestalten.



OPEN Architecture Pingshan Performing Arts Center in Shenzhen

Ein sehr anspruchsvoller Sommer erwartet das Studio OPEN Architecture, denn es wird an sechs wichtigen Projekten des Studios gearbeitet, von denen einige bis Ende des Jahres fertiggestellt werden sollen. Neben dem Pingshan Performing Arts Center in Shenzhen entstehen in China das Dune Art Museum und Sea Art Museum in Qinhuangdao, die Chapel of Sound in Chengde, der Shanghai Tank und die Qingpu International School in Shanghai.

Das Büro OPEN Architecture, gegründet in New York von den Architekten Li Hu und Huang Wenjing und seit 2008 in Peking ansässig, ist ein leidenschaftliches Team von Planern, die in Büros von großer internationaler Bedeutung ausgebildet wurden und an renommierten Universitäten lehren. Von der Stadtplanung über die Landschaftsgestaltung bis hin zur Architektur und Innenarchitektur haben alle Projekte des Büros ihre Wurzeln in der tiefen Überzeugung, dass Architektur das beste Werkzeug ist, um das Leben der Menschen zu verändern und ein neues Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur zu finden. Überlegungen, die das für das Pingshan Performing Arts Center entwickelte Projekt nicht unerheblich sind. Das Performing Arts Centre ist das erste Theater in Pingshan, einem neuen Stadtteil in Shenzhen, eine Aufgabe, die das Büro nach dem Gewinn eines Gestaltungswettbewerbs erhielt. Das Projekt ist nun in die Endphase eingetreten, die Außenhülle ist fertiggestellt und mit dem Bau der Inneneinrichtung sowie der Gestaltung der Außenanlagen zur Vervollständigung des neuen Stadtbildes wurde begonnen. Der endgültige Abschluss der Arbeiten wurde als Ende 2018 bekannt gegeben.

Das Projekt des Pingshan Performing Arts Center geht von der Beobachtung aus, dass in den letzten zehn Jahren viele Theater in China gebaut wurden. Neben dem wirtschaftlichen Aufschwung und der rasanten Urbanisierung des Landes ist natürlich auch die Nachfrage nach Unterhaltungseinrichtungen gestiegen. Eine Bedingung, die jedoch die Blütezeit zahlreicher Gebäude mit extravaganten Formen erlebt hat und in vielen Fällen monotone Räume sind, die für einzelne Funktionen bestimmt sind. Keine "Kathedralen in der Wüste", weil sie trotzdem immer Strukturen sind, die in städtische Kontexte eingefügt sind, sondern eine Verschwendung öffentlicher Ressourcen darstellen, da sie für die Bürger nicht attraktiv sind und wenig mit dem wirklichen Leben und den Bedürfnissen der Stadt zu tun haben. Die Architekten von OPEN Architecture haben daher neue Möglichkeiten gesucht, indem sie ein atypisches Projekt für den chinesischen Kontext geschaffen haben. Das Pingshan Performing Arts Center wurde nicht nur strategisch mit der Hauptfunktion des Theaters integriert, sondern auch mit Funktionen, die als "informell" definiert sind, wie z.B. pädagogische und soziale Aktivitäten im Zusammenhang mit der Welt der darstellenden Künste, sowie kommerzielle Unterstützungsfunktionen. Den Kern bildet das Opernhaus mit 1200 Plätzen, um das herum sich eine öffentliche Promenade entwickelt, die die "informellen" Funktionen verbindet: die einzelnen Probensäle, die Unterrichtsräume, das Blackbox-Theater, die Cafés, die Restaurants und die auf verschiedenen Ebenen verteilten Außengärten. Die Außenhaut aus perforierten Aluminiumpaneelen umgibt das Gebäude, verbessert die natürliche Belüftung und mildert die Auswirkungen der Sonneneinstrahlung.

(Agnese Bifulco)

PROJECT FACTS:
Project Year: 2013 -2018
Client: Pingshan Dist. Government, Shenzhen
Program: 1200-seat theater, 150-seat black box theater, dance studio, instrument and choral rehearsal rooms, café and restaurant
Building Area: 23,542 m²
Location: Shenzhen, China

CREDITS:
Architects: OPEN Architecture www.openarch.com
Principals in Charge: Li Hu, Huang Wenjing
Project Team: Ye Qing, Zhou Tingting, Zhang Hanyang, Xing Shu, Luo Ren, Andrea Antonucci, Sun Xinying, Zhang Chang, Jia Han, Sabrina Wu, Zhang Hao, Cynthia Yurou Cui, Angela Nodari
Local Design Institute: Shenzhen Aube Engineering Design Consultant Co., Ltd
Photographs: Zhang Chao


GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×