14-11-2017

Iris Ceramica Group beim Preis EY Unternehmer des Jahres

Milano,

News

Active,

Gres Porcellanato,

Die Governance von Iris Ceramica Group, Romano und Federica Minozzi, wurde in der Kategorie Innovation der. 21. Ausgabe des EY Preises ausgezeichnet, der das italienischen Unternehmertum feiert. “Unternehmer des Jahres ®” 2017 ist Remo Ruffini von Moncler.



Iris Ceramica Group beim Preis EY Unternehmer des Jahres

Am 9. November hat im Palazzo Mezzanotte von Mailand die Abschlussfeier der XXI. Ausgabe des Preises EY Unternehmer des Jahres stattgefunden. Der Preis ging an Remo Ruffini von Moncler und es wurden die sieben Gewinner der Kategorien sowie der Sonderpreis der Jury und der Preis Start up vergeben.

Romano Minozzi, Gründer und Vorsitzender der Iris Ceramica Group und Federica Minozzi, Geschäftsführerin der Gruppe, wurden unter folgender Begründung mit dem Innovationspreis ausgezeichnet
“weil es ihnen gelungen ist, sich in Italien und in der Welt durchzusetzen und dabei neue Möglichkeiten zu erkunden, um die Grenzen der Keramik weiter auszureizen und Produkte zu schaffen, bei denen die Innovation des Werkstoffs und der Farben sich mit den fortschrittlichsten Technologien, der Suche nach neuen Materialkombinationen mit der Fähigkeit, die Stile und Funktionen neu zu überdenken verbindet, wobei die Nachhaltigkeit ein tragendes Element für die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens ist”.

Eine geschätzte und gewollte Anerkennung, wie aus der Governance der Gruppe zu erkennen ist, die seit ihrer Gründung im Jahr 1961 aus der Innovation eines der Schlüsselkonzepte der Unternehmensaufgabe gemacht hat. Dies wird von Romano Minozzi folgendermaßen zusammengefasst: The future holds great things for those who believe, innovate and rethink their concepts (Die Zukunft bietet denen Großes, die glauben, erneuern und ihre Konzepte neu überdenken).
Federica Minozzi hat darauf hingewiesen, dass die Innovation Teil aller Unternehmensbereiche ist und schon immer mit einer großen Aufmerksamkeit bezogen auf Umwelt und Nachhaltigkeit verbunden war. Es gibt zahlreiche Beispiele, von der Innovation der produzierten Formate wie den großen Platten mit einer Dicke von nur 6 mm bis hin zu Produktinnovationen wie die Technologie Active Clean Air & Antibacterial Ceramic&trade,; die 2009 eingeführt wurde und dank der man umweltaktive Keramikverkleidungen erhält, die die Umweltverschmutzung vermindern bis hin zur brandneuen Technologie Dys, mit der man ein im Industrieprozess 100% individuell gestaltetes Keramikprodukt schaffen kann. Innovation auch in der Produktionskette selbst mit der Automatisierung der Logistik und einer in naher Zukunft kompletten Annullierung der Schadstoffemissionen der Öfen. In dem Interview anlässlich der Verleihung des EY Preises hat Frau Federica Minozzi von den ausgeführten Tests gesprochen, dank derer es möglich sein wird, ab Frühjahr 2018 eine Anlage mit Null Schadstoffemission zu haben.

Der Preis EY Unternehmer des Jahres ist von www.ey.com


GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy