15-03-2017

El Equipo Mazzanti Social Design Circle Curry Stone Prize

El Equipo Mazzanti, Giancarlo Mazzanti, Equipo Mazzanti,

Iwan Baan,

Design,

Design,

Curry Stone Design Prize, Preis,

Das kolumbianische Architekturbüro von Giancarlo Mazzanti, Gewinner des Next Landmark 2016, nimmt am Social Design Circle teil und wird am 16. März Hauptdarsteller der Social Design Insights sein, den Podcasts der Stiftung Curry Stone Prize.



El Equipo Mazzanti Social Design Circle Curry Stone Prize

"Kann Design Ungleichheit herausfordern?" lautet die Frage, auf die der Curry Stone Prize eine Antwort von den acht neuen Büros hören möchte, die im März in den Social Design Circle aufgenommen wurden. Unter den ausgewählten Büros finden wir zu unserer Freude El Equipo Mazzanti, das von Giancarlo Mazzanti , mit Parque Educativo Marinilla (Marinilla Educational Park) Gewinner des Landmark of The Year - Next Landmark 2016 gegründet wurde.

Giancarlo Mazzanti und sein Büro sind am 16. März die Hauptdarsteller eines der Social Design Insights. Dabei handelt es sich um die Podcasts, die zur neuen Formel des Preises gehören und die die Stiftung Curry Stone nutzt, um die "good practices" der Architektur und Gestaltung der Gewinner der Ausgabe 2017 zu verbreiten.
Der Titel des Treffens: "Why All Architecture is Social" verweist auf die Erfahrung von Medellin, der kolumbianischen Stadt, die unter der Leitung des Bürgermeisters Sergio Fajardo (2002-2007) einen großen Aufschwung erlebt hat. Das Büro von Mazzanti war Teil dieses großen Programms, das auch die Sanierung von Stadtteilen umfasste. Das "einfache" Rezept war : beste Architektur in die schlimmsten Viertel zu bringen und, eine besonders wichtige Passage, die ganze Stadt mit Kultur und Infrastrukturen zu verbinden.
Beispiele in diesem Sinne sind derParque Biblioteca España, auf einem Hügel, der einst Teil der wohl gewalttätigsten Stadtviertels war und der Parque Educativo Marinilla, ein öffentlicher Park, der zu einem Gebäude wird. Dieses wiederum ist ein Beispiel für die Vorgehensweise des Büros, das jedes Projekt als soziales Projekt betrachtet. Giancarlo Mazzanti sagt nämlich, dass man die Mentalität des “entweder... oder...” überwinden muss. Jedes Projekt kann “sozial” sein, wenn man es mit der richtigen Einstellung angeht und dabei die Grenzen zwischen einem “social design project” und der als traditionell geltenden Architektur überwindet.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Curry Stone Prize
photo by Rodrigo Dávila, Iwan Baan, Sergio Gómez

http://currystonedesignprize.com
http://www.elequipomazzanti.com


GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy