24-05-2017

Studio DiDea gestaltet ein Penthouse in Palermo

Studio DiDea,

Studio DiDea,

Palermo,

News

contemporaneo,

Gres Porcellanato, Legno,

Farblicher Minimalismus und ergonomische Lösungen für die Möbel nach Maß in einem Penthouse mit Blick auf den Hafen von Palermo. Hier ist nichts dem Zufall überlassen - dank einer sorgfältigen Auswahl der Materialien, wie der Feinsteinzeugplatten Mercury Aster Maximum von Fiandre Architectural Surfaces. Die graue Farbe mit gebürsteter Zement-Optik bildet einen angenehmen Kontrast zum Weiß der Wände.



Studio DiDea gestaltet ein Penthouse in Palermo

Wenn man die Bilder des Penthouses betrachtet, das vom Büro DiDea in Palermo gestaltet wurde, dann sind wir von den grundlegenden Elementen des Projekts fasziniert: Die Kontraste zwischen dem Weiß der Wände, dem Grau der Feinsteinzeugplatten Mercury Aster Maximum von Fiandre Architectural Surfaces und die handgearbeiteten Möbel aus dunklem Holz, die sauberen Linien, die Folge der Räume und Wege und das Tageslicht, das alles erhellt. Eine augenscheinliche Einfachheit der Formen und Lösungen, die sich nur mit einer konstanten Kontrolle aller Baudetails erzielen lässt, mit einer sorgfältigen Planung bis ins kleinste Detail und bei allen architektonischen Entscheidungen.

Das Büro DiDea (der Architekten Nicola Giuseppe Andò, Emanuela Di Gaetano, Giuseppe De Lisi und Alfonso Riccio) hat vor Kurzem die Innenarchitektur eines Penthouses realisiert, das sich in den letzten beiden Stockwerken eines Neubaus mit Blick auf den Hafen von Palermo befindet.
Die Innenarchitektur zeichnet sich durch die Suche nach einem farblichen Minimalismus und ergonomischen Formen aus, durch das Tageslicht, das durch die großen Fenster mit Hafenblick einfällt und durch die Möbel, die nach Maß entworfen und angefertigt wurden, um allen verfügbaren Raum zu nutzen und sich perfekt in das Ganze einzufügen. Die Liebe zum Detail ist überall zu sehen. So wird beispielsweise die Treppe als Verbindungselement zwischen den beiden Stockwerken von den Architekten als eine Brücke interpretiert: Eine Skulptur, die sich in den Innenraum einfügt. Dies alles wird von den benutzten Materialien (komplette Verkleidung aus Holz) und der angewandten baulichen Lösung (der Kontrast zum Boden der Mansarde) unterstrichen. Große Fenster, in der Wand oder in der Decke, lassen das Tageslicht in alle Räumlichkeiten der Wohnung eindringen und werden zum bühnenwirksamen Ausblick jedes physischen und optischen Weges im Penthouse.

(Agnese Bifulco)

Architekten: Studio DiDeA Architetti Associati www.studiodidea.it
Mitarbeiter: Arch. Maristella Galia / Arch. Andrea Collodoro
Ort: Palermo, Italien
Bildnachweis: ©Studio DiDeA


GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy