19-04-2017

OMA Rem Koolhaas: Faena Forum, Faena Bazaar and Park, Miami Beach

OMA,

Miami Beach, Miami, USA,

Hotel, Theatres, Penthouse,

Design,

Design,

Forum,

Das Faena Forum bildet zusammen mit dem Faena Bazaar und dem Faena Park eine Gebäudeanlage, die von OMA Rem Koolhaas im neuen und lebhaften Kunst- und Modeviertel Faena in Miami Beach gestaltet wurde. Beim Faena Bazaar verwendet OMA die Fassade des historischen Atlantic Beach Hotel.



OMA Rem Koolhaas: Faena Forum, Faena Bazaar and Park, Miami Beach
Nicht weit vom Sitz der Art Basel entfernt, entsteht in Miami Beach ein neues Viertel, das der Kultur, der Mode und der Kunst gewidmet ist: Faena District nach dem Wunsch des Kunstmagnaten Alan Faena. Das Büro OMA von Rem Koolhaas wurde für die Gestaltung des Faena Forum, des Faena Bazaar und des Faena Park gewählt. Diese drei Strukturen sind zwar separat, werden aber durch den gleichen Maßstab und die gleichen gelochten weißen Oberflächen vereint und bilden so einen einheitlichen Pol. Diese Anlage fügt sich in das Gelände ein, auf dem auch das Faena Hotel und das Faena House stehen, die sich auf der anderen Seite der Collins Avenue – der Hauptstraße von Miami Beach, welche die Insel von Norden nach Süden durchquert – liegen.
Da die Architekturen von OMA auf einem Gelände stehen, der historisch gesehen von Hotels und Wohnhäusern geprägt wurde, fügen sie sich als neue Landmarken von allgemeinem kulturellem Interesse ein. Die Ausrichtung mit der Achse der Collins Avenue wird vom Faena Forum, dem zylindrischen Hauptvolumen, unterbrochen, das sich vom Boden abzuheben scheint, um hier einen öffentlichen Platz als Eingang zu bilden. Diese augenscheinliche Bewegung reicht aus, um die Linearität der Collins Avenue zu unterbrechen und die Aufmerksamkeit auf die kühne Fassadenstruktur aus Beton zu lenken, die rund und auskragend ist. Ein optischer Anhaltspunkt in einem Umfeld mit sehr viel höheren Hochhäusern, die im Laufe der Jahre als Zeichen des florierenden Badetourismus entstanden sind.
Hinter der 34. Straße liegen dann die Gebäude des Faena Bazaar und des Faena Park, die die Stilsprache der Farbe Weiß in der Fassade bestätigen, die sich im Forum befindet und die typisch für den urbanen Horizont von Miami Beach ist. Während Forum und Park Neubauten sind, ist die Geschichte des Bazaar etwas komplizierter. Dieser entsteht nämlich auf den Resten des Atlantic Beach Hotel, das in den 1940er Jahren von Roy France gestaltet wurde. Dieser plante auch andere Hotels im Art Decò Stil in der Gegend. Die Baugenehmigung für die Tiefgarage war einer Auflage durch das Miami Beach Historic Preservation Board unterstellt: Die Bewahrung der Außenwände und der Lobby des historische Gebäudes. Trotzdem war es aufgrund der Situation nach langen Jahren des Leerstands nicht möglich, die ursprünglichen Mauern zu retten, die aber dann getreu wieder aufgebaut wurden. Heute zeigt der Bazaar das Bild eines Art-Decò-Hotels und die geometrische Aufteilung der Frontseiten scheinen sich an den angrenzenden Bauten inspiriert zu haben, aber auch an der Variation und dem runden Verlauf des Forums und der durchdringenden Form des Faena Park.
Das Lochmuster des Faena Park hat den Zweck, das Innere der mehrgeschossigen Parkgarage kontrolliert zu belüften. Es handelt sich um eine fortschrittliche Struktur mit einem mechanischen Aufzugsystem für die gestapelte Lagerung von Autos, was die Kapazität beachtlich steigert. Eine Glaswand blickt auf die 35. Straße und gestattet den Blick auf die Bewegungen der Fahrzeuge und Passagiere im Inneren des Gebäudes. Das Parkhaus erstreckt sich unterirdisch bis zum Bereich des Bazaar und des Forums.
Der Faena Bazaar, mit dem historischen Aussehen, wurde im März 2017 mit einem neuen zentralen Hof und einer Dachterrasse mit Ozeanblick fertiggestellt. Im Erdgeschoss befinden sich Geschäfte, während die oberen Etagen für Eventorganisation gestaltet wurden.

Mara Corradi

Architects: OMA 
Partners: Shohei Shigematsu, Jason Long 
Associate-in-Charge: Jake Forster 
Completion: 2016–17
Concept Design – Design Development 
Project Architect: Clarisa Garcia Fresco, Paxton Sheldhal 
Team: Clarisa Garcia Fresco, Lawrence Siu, Francesca Portesine, Ravi Kamisetti, Ted Lin, Jesung Park, Anupama Garla, Andy Westner, Daniel Queseda Lombo, Andrew Mack, Caroline Corbett, Denis Bondar, Ahmadreza Schricker, Darien Williams, Gabrielle Marcoux, Marcela Ferreira, Jenni Ni Zhan, Lisa Hollywood, Paul Tse, Sarah Carpenter, Carla Hani, Sean Billy Kizy, Simona Solarzano, Ivan Sergejev, Tamara Levy, Matthew Austin, Ben Halpern 
Construction Documentation - Construction Administration 
Project Architect: Clarisa Garcia Fresco, Paxton Sheldhal (BOS|UA), 
Team: Yusef Ali Denis, Slava Savova, Cass Nakashima, Ariel Poliner, Jackie Woon Bae, Matthew Haseltine, Salome Nikuradze, Simon McKenzie 
Project Management: Gardiner & Theobald, Inc., Claro Development Solutions 
Architect of Record: Revuelta Architecture International, PA 
Landscape Architect: Raymond Jungles, Inc. 
Civil Engineer: Kimley-Horn and Associates, Inc. 
Structural Engineer: DeSimone Consulting Engineers 
MEP & Fire Engineer: Hufsey Nicolaides Garcia Suarez Consulting Engineers 
Lighting: Tillotson Design Associates 
Elevator: Persohn Hahn Associates 
Acoustic: Electro-Media Design, Ltd., Stages Consultants, LLC 
Exterior Building Envelope: IBA Consultants, Inc. 
Parking: Tim Haahs Engineers 
Theatre Consultant: Stages Consultants, LLC 
Food Service Consultant: Clevenger Frable and Lavallee, Inc. 
Architectural Concrete Consultant: Reginald Hough Associates 
Life Safety: SLS Consulting, Inc. 
Security: Security Industry Specialist, Inc. 
Contractor: Layton Construction 
Photos: © Bruce Delmonte, Philippe Ruault

http://oma.eu

01-10: Faena_Miami_Beach_© Bruce Delmonte
11-19: Faena_Miami_Beach_© Philippe Ruault

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy